Direkt zum Inhalt

REFA-Verband für Arbeitsstudien, Betriebsorganisation und Unternehmensentwicklung e.V.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    seit 1977 Bezeichnung des 1924 gegründeten Reichsausschuss für Arbeitszeitermittlung; seitdem mehrmals umbenannt. Technisch-wissenschaftlicher Verband mit gemeinnützigen Zielen. Gemäß der Satzung des REFA Bundesverbandes vom 08. September 2012 verfolgt dieser u.a. den Zweck, die Bildung und Wissenschaft auf den Gebieten der Arbeitsgestaltung, der Betriebsorganisation und der Unternehmensentwicklung zu fördern, Hierüber soll die Wettbewerbsfähigkeit von Wirtschaft, Verwaltung und Dienstleistung gestärkt und gleichzeitig die menschengerechte Arbeit für die in diesen Bereichen Beschäftigten weiterentwickelt werden. Sowohl die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, als auch der Deutsche Gewerkschaftsbund sind in die Aktivitäten des REFA Bundesverbandes satzungsgemäß eingebunden. Sitz der Hauptgeschäftsführung ist in Darmstadt.

    Aufgabenbereiche:
    (1) Entwicklung praktikabler Management- und Arbeitsmethoden zur Verbesserung der Wirtschaftlichkeit und zur Humanisierung der Arbeit (REFA-Lehre), unter Berücksichtigung der schnell zunehmenden Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft;
    (2) Verbreitung der REFA-Lehre und von Erkentnissen des Industrial Engineering in Seminaren, in REFA-Ausbildungsreihen und auf Tagungen, sowie durch die Herausgabe der REFA-Verbandsnachrichten, von Fachbuchreihen und von Arbeitshilfen;
    (3) Umsetzung der REFA-Lehre und von Erkenntnissen zu Industrie 4.0 in Betrieben aller Wirtschaftszweige sowie der öffentlichen und privaten Verwaltung durch die REFA CONSULTING AG.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap REFA-Verband für Arbeitsstudien, Betriebsorganisation und Unternehmensentwicklung e.V. Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/refa-verband-fuer-arbeitsstudien-betriebsorganisation-und-unternehmensentwicklung-ev-43425 node43425 REFA-Verband für Arbeitsstudien ... node36234 Humanisierung der Arbeit node43425->node36234 node44641 REFA-Lehre node43425->node44641 node27805 Arbeitszeitstudie node31585 Arbeitsbewertung node31744 analytische Arbeitsbewertung node31744->node43425 node31744->node31585 node32895 Genfer Schema node31744->node32895 node43539 Stillstandzeit node28005 Brachzeit node43539->node28005 node28005->node43425 node45239 Produktionsprozessplanung node29097 Arbeitsablaufstudie node27495 Ablaufarten node27495->node43425 node27495->node27805 node27495->node45239 node27495->node29097 node36154 Individualisierung node36234->node36154 node27450 Arbeitsstudium node27450->node44641 node48480 Taylorismus node48480->node36234 node49021 wissenschaftliche Betriebsführung node49021->node36234 node31522 Betriebsklima node31522->node36234
      Mindmap REFA-Verband für Arbeitsstudien, Betriebsorganisation und Unternehmensentwicklung e.V. Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/refa-verband-fuer-arbeitsstudien-betriebsorganisation-und-unternehmensentwicklung-ev-43425 node43425 REFA-Verband für Arbeitsstudien ... node36234 Humanisierung der Arbeit node43425->node36234 node44641 REFA-Lehre node43425->node44641 node27495 Ablaufarten node27495->node43425 node28005 Brachzeit node28005->node43425 node31744 analytische Arbeitsbewertung node31744->node43425

      News SpringerProfessional.de

      • Persönlichkeit und Motivation müssen stimmen

        Beim Besetzen vakanter Stellen achten Vertriebsleiter oft stärker auf die fachliche Qualifikation der Bewerber als auf deren Persönlichkeit und Motivation. Michael Schwartz, Leiter des Instituts für integrale Lebens- und Arbeitspraxis in Esslingen, erläutert, warum diese beiden Faktoren im Vertrieb so wichtig sind.

      • Neue Recruitingstrategien gegen den Fachkräftemangel

        Für den deutschen Mittelstand wird der Fachkräftemangel zum Geschäftsrisiko, zeigen Studien. Und die Situation soll sich noch verschärfen. Höchsten Zeit also, bei der Personalbeschaffung neue Weg zu gehen, so Gastautor Steffen Michel. 

      • Weniger IPO-Prospekt, dafür mehr Anlegerschutz

        Wer sich bislang per Börsengang Geld am Kapitalmarkt besorgen wollte, musste einen aufwendigen Prospekt erstellen. Eine Neuregelung sorgt jetzt bei kleineren IPOs (Initial Public Offering) für Abhilfe. Wie die Voraussetzungen aussehen, erklärt Rechtsanwalt Jörg Baumgartner in seinem Gastbeitrag.

      • Whatsapp startet Business-Offensive

        Im Servicefall können Verbraucher einige Unternehmen bereits über den Messenger-Dienst Whatsapp kontaktieren. Doch was passiert, wenn der Kundenservice Nachrichten initiativ versendet? Ein neues Business-Tool soll genau das ermöglichen.

      • Kundennutzenmodelle im B2B-Vertrieb von E-Marktplätzen

        Elektronische B2C-Marktplätze müssen ihre über Jahre errungene dominante Marktstellung in Gewinne umzumünzen, ohne ihre Marktstellung zu gefährden. Dazu gehört, Preise für langjährige Händler drastisch zu erhöhen. Kundennutzenmodelle spielen dabei eine wichtige Rolle.

      • "Belastete Geschäftsmodelle sind meistens nicht genug innoviert"

        Der ehemalige Roland-Berger-Krisenberater Thomas Knecht hat an der Spitze von Hellmann den Turnaround des weltweiten Logistikers geschafft. Branche und Wirtschaft fordert er zu mehr Wachsamkeit auf. Im Interview spricht er über Anpassungsfähigkeit und Insolvenzschutz.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Thomas Bartscher
      Technische Hochschule Deggendorf
      Professor für die Lehrgebiete Human Resources Management, Innovations- und Transformationsmanagement
      Regina Nissen
      IPP-Institut GmbH
      Geschäftsführung

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Kurzer und zeitlich befristeter Streik, zu dem die Gewerkschaft während laufender Tarifverhandlungen nach Ablauf der vertraglich vereinbarten Friedenspflicht (Tarifvertrag) aufruft („Neue Beweglichkeit”). Ein solcher Aufruf bedeutet zugleich, dass …
      Wie oben bereits beschrieben, gehört der Bauleiter zu einer stark belasteten Personengruppe, für die unterschiedliche Entlastungsideen entwickelt worden sind. Eine dieser Ideen ist, dem Bauleiter eine Assistenz an die Seite zu stellen, die ähnlich wi
      Die technisch orientierte Betriebswirtschaft unterstütztden Techniker und Ingenieur bei der• Planung und Realisierung wirtschaftlicher Prozesse (Fertigungsprozesse, Entwicklungsprozesse im F+E-Bereich, Vertriebsprozesse, Beschaffungsprozesse),• Überw

      Sachgebiete