Direkt zum Inhalt

Trans-Pacific Partnership

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    (Abk. TPP); 1. Begriff: im Oktober 2015 nach siebenjährigen Verhandlungen abgeschlossenes und im Februar 2016 unterzeichnetes (aber noch nicht ratifiziertes) Handelsabkommen von Pazifikanrainerstaaten. Verhandlungspartner waren die USA, Kanada und Mexiko (die NAFTA), Australien, Neuseeland, Japan, Chile, Peru, Brunei, Singapur, Vietnam und Malaysia. Die TPP ist ein komplexes Regelwerk, das aus 30 Kapiteln besteht. US-Präsident Trump (ein bekennender Gegner des freien Welthandels, Verfechter des Protektionismus und Ideengeber der America-First-Politik) hat am 23.1.2017 ein Präsidial-Memorandum unterzeichnet, das dem Rückzug der USA aus der TPP gleichkommnt. Auf dem Weltwirtschaftsforum im Januar 2018 gaben die anderen 11 Unterzeichner bekannt, gemeinsam die TPP weiter zu verfolgen, einen neuen Vertragstext auszuhandeln und diesen in Kraft zu setzen.

    2. Ziel: Die TPP zielt auf umfassenden Abbau der Zölle zwischen den Vertragsparteien im Rahmen einer Freihandelszone. Die TPP beinhaltet daneben u.a. Regelungen zum Abbau von weiteren Handelshemmnissen, zum Schutz des geistigen Eigentums und zum Investitionsschutz durch private Schiedsgerichte.

    3. Inkrafttreten: Die TPP wird entweder in Kraft treten, wenn innerhalb von zwei Jahren alle zwölf Vertragsstaten die Ratifikation vornehmen, oder nach Ablauf von zwei Jahren, wenn mindestens sechs Staaten, die zusammen 85 % des Bruttoinlandsproduktes der Vertragsstaaten umfassen, das Abkommen ratifiziert haben. Nach dem Rückzug der USA werden diese Bedingungen neu verhandelt.

    4. Beitrittskandiaten: Neben den elf Gründungsstaaten haben verschiedene Pazifikanrainer den Beitrittswillen bekundet: Costa Rica, Kolumbien, Indien, Bangladesch, Südkorea, Indonesien, die Philippinen, Taiwan, Thailand, Kambodscha und Laos. Die Volksrepublik China ist derzeit nicht am Beitritt interessiert. Das United Kingdom (UK) hat im Rahmen der Brexit-Austrittsverhandlungen aus der EU mitgeteilt, über einen Beitritt zur TPP nachzudenken.

    5. Bedeutung: Die TPP steht als multilaterales Freihandelsabkommen in Konkurrenz zu zahlreichen Freihandelszonen und Zollunionen und ist ein Beispiel für den Regionalismus - da die WTO und das globale Welthandelssystem (Multilateralismus) kaum Fortschritte bei weiteren Verhandlungen aufweisen können, werden mehr und mehr bilaterale oder multilaterale Handelsabkommen mit begrenztem Teilnehmerkreis geschlossen. Weitere Beispiele sind die derzeit noch nicht ratifizierten, bzw. noch nicht fertig verhandelten Abkommen der EU mit Kanada (Comprehensive Economic and Trade Agreement, CETA, seit 2017 Handelsteil in vorläufiger Anwendung) und mit den USA (Transatlantic Trade and Investment Partnership, TTIP).

    6. Aktuelle wirtschaftspolitische Entwicklungen: Durch den Rückzug der USA kann die TPP nach dem ursprünglichen Vertragstext von den anderen Unterzeichnern nicht ratifiziert werden. Die bisherige Ratifikationsregelung besagte, dass entweder alle Unterzeichner innerhalb von zwei Jahren für das Inkrafttreten ratifizieren müssen oder sechs Unterzeichner die TPP ratifizieren müssen, welche insgesamt 85 % des BIP der originär unterzeichnenden Staaten umfasst. Beide Regelungen waren ohne die USA nicht für die anderen Vertragsparten möglich. Australien hat nach dem Rückzug der USA die Initiative ergriffen, um die Volksrepublik China zum Beitritt zu bewegen. Im Januar 2018 haben die 11 anderen TPP-Unterzeichner bekanntgegeben, ohne die USA einen neuen Vertragstext auszuhandeln und die TPP zu gründen. Das Vertragswerk wird dabei umbenannt in "Comprehensive and Progressive Agreement for Trans-Pacific Partnership".

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Trans-Pacific Partnership Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/trans-pacific-partnership-54228 node54228 Trans-Pacific Partnership node46619 Schiedsgericht node54228->node46619 node35709 Freihandelszone node54228->node35709 node54217 Brexit node54228->node54217 node37681 NAFTA node54228->node37681 node32950 Handelsabkommen node54228->node32950 node37926 North American Free ... node37926->node37681 node39811 Mediation node39811->node46619 node30830 außergerichtliche Streitbeilegung node30830->node46619 node44493 Schiedsgerichtsverfahren node46619->node44493 node35420 FTA node35420->node35709 node34592 Harmonisiertes System zur ... node34592->node35709 node46850 OEEC node46850->node35709 node32254 Handelsliberalisierung node37980 Nordamerikanische Freihandelsvereinbarung node37980->node37681 node35709->node32254 node35709->node37681 node54217->node37681 node54229 Freihandelsabkommen node54217->node54229 node38745 Migration node54217->node38745 node51674 EUV node54217->node51674 node54509 Separatismus in der ... node54217->node54509 node54224 Trade Facilitation Agreement node54224->node32950 node40530 Kooperationsabkommen node40530->node32950 node47299 Zahlungsverkehr node32950->node47299 node41560 internationale Schiedsklauseln node41560->node46619
      Mindmap Trans-Pacific Partnership Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/trans-pacific-partnership-54228 node54228 Trans-Pacific Partnership node54217 Brexit node54228->node54217 node32950 Handelsabkommen node54228->node32950 node37681 NAFTA node54228->node37681 node35709 Freihandelszone node54228->node35709 node46619 Schiedsgericht node54228->node46619

      News SpringerProfessional.de

      • "Freibeträge in Abfindungsregelungen wieder einführen"

        Seit 1. Januar gilt die Institutsvergütungsverordnung (IVV). Mit ihr wurden in erster Linie die Anforderungen der Leitlinien der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA für eine solide Vergütungspolitik in deutsches Recht umgesetzt. Wie sich das auf die Personal- und Abfindungsstrategien bei den Banken auswirkt, erklärt Jurist Christoph Abeln im Interview.

      • So teuer wird der Fachkräftemangel

        Dass der Fachkräftemangel die deutsche Wirtschaft bremst, ist nicht neu. Allerdings war bislang nicht klar, wie sehr fehlendes Personal zu Buche schlägt. Einer Studie zufolge drohen bis zum Jahr 2030 wirtschaftliche Schäden in Milliardenhöhe. 

      • KMU zögern bei tiefgreifender Digitalisierung

        Der digitale Wandel wirkt sich auf die gesamte Wertschöpfungskette aus. Viele kleine und mittelständische Unternehmen haben das nicht vollends erkannt, weshalb sie sich auf die Optimierung einzelner interner Prozesse versteifen.

      • Welche Themen CFOs 2018 bewegen

        Die Wirtschaftslage für deutsche Unternehmen ist gut. Dennoch gibt es einige Themen, die CFOs Kopfzerbrechen bereiten. Was steht auf der Agenda der Finanzvorstände ganz oben für die kommenden Monate?

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Dr. Carsten Weerth
      Hauptzollamt Bremen
      Lehrbeauftragter an der FOM Hochschule für Oekonomie und Management

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      The Trans-Pacific Partnership is the most comprehensive trade agreement in the world. The TPP will help deepen Canada’s trade ties in the dynamic and fast growing Asia-Pacific region while strengthening existing economic partnerships with NAFTA …
      The Comprehensive and Progressive Agreement for Trans-Pacific Partnership (CPTPP) is one of the recently negotiated multilateral free trade agreements which aims to establish a free trade agreement between 11 economies (after US exit) on both …
      Rules of Origin (ROOs)Rules of Origin (ROO) , are an essential component in the negotiations on trade in goods. Rules of Origin in Free Trade Agreements (FTAs) determine products that are eligible for preferential tariff treatment. This paper …

      Sachgebiete