Direkt zum Inhalt

Abberufung

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Inhaltsverzeichnis

    1. Abberufung von Vorstandsmitgliedern oder des Vorstandsvorsitzenden einer AG
    2. Abberufung von Aufsichtsratsmitgliedern einer AG
    3. Abberufung von Geschäftsführern einer GmbH
    4. Abberufung von Gesellschaftern einer OHG
    5. Abberufung eines Liquidators

    Abberufung von Vorstandsmitgliedern oder des Vorstandsvorsitzenden einer AG

    Widerruf der Bestellung zum Vorstandsmitglied oder der Ernennung zum Vorsitzenden des Vorstandes vor Ablauf der Amtszeit geschieht durch den Aufsichtsrat. Eine Abberufung ist bei Vorliegen eines wichtigen Grundes möglich, v.a. bei grober Pflichtverletzung und Unfähigkeit zur ordnungsmäßigen Geschäftsführung (Verweigerung der Entlastung, § 84 III AktG).

    Abberufung von Aufsichtsratsmitgliedern einer AG

    Widerruf der Bestellung zum Aufsichtsratsmitglied durch Mehrheitsbeschluss (mind. drei Viertel der abgegebenen Stimmen) der Hauptversammlung (§ 103 AktG). Die Satzung kann eine andere Mehrheit und weitere Erfordernisse bestimmen. Liegt in der Person ein wichtiger Grund vor, kann die Abberufung auf Antrag des Aufsichtsrats durch ein Gericht erfolgen; für die Antragstellung ist eine einfache Mehrheit erforderlich oder - im Fall eines aufgrund der Satzung entsandten Aufsichtsratsmitglieds -, die Aktionäre, wenn deren Anteile zusammen ein Zehntel des Grundkapitals oder den Nennbetrag von 1 Mio. Euro erreichen. Die "Gewichtigkeit" eines wichtigen Grundes muss bestimmten Anforderungen genügen, launig formuliert - so schnell schießen die Preußen nicht, schon gar nicht in Bayern, vgl. den einschlägigen Beschluss des OLG München (v. 28.8.2018, 31 Wx 61/17, NZG 2018, 1389).

    Abberufung von Geschäftsführern einer GmbH

    Widerruf der Bestellung ist jederzeit zulässig; im Gesellschaftsvertrag kann der Widerruf vom Vorliegen eines wichtigen Grundes (z.B. bei grober Pflichtverletzung oder Unfähigkeit) abhängig gemacht werden (§ 38 II GmbHG).

    Abberufung von Gesellschaftern einer OHG

    Die Befugnis zur Geschäftsführung kann nur bei Vorliegen eines wichtigen Grundes auf Antrag der übrigen Gesellschafter durch das Gericht entzogen werden (§ 117 HGB).

    Anders: Entziehung der Befugnis zur Vertretung. Als wichtiger Grund gilt v.a. grobe Pflichtverletzung oder Unfähigkeit zur ordnungsmäßigen Geschäftsführung.

    1. Der Antrag muss in Form einer Klage oder eines Antrags auf Erlass einer einstweiligen Verfügung von allen übrigen Gesellschaftern gestellt werden. Soll nach dem Gesellschaftsvertrag ein Mehrheitsbeschluss entscheiden, kann der sich gleichwohl weigernde Gesellschafter auf Mitwirkung verklagt werden.

    2. Das Urteil stellt mit Eintritt der Rechtskraft den betroffenen Gesellschafter einem von der Geschäftsführung ausgeschlossenen Gesellschafter gleich. Seine Vertretungsmacht wird durch das Urteil nicht berührt.

    Abberufung eines Liquidators

    Erfolgt nach Auflösung der Gesellschaft durch einstimmigen Beschluss der Gesellschafter, evtl. unter Mitwirkung des Privatgläubigers, Insolvenzverwalters oder des Erben. Bei wichtigem Grund kann die Abberufung auf Antrag nur eines der oben Genannten durch das Amtsgericht des Sitzes der Abwicklungsgesellschaft im Verfahren der freiwilligen Gerichtsbarkeit erfolgen (§ 147 HGB). Zur Situation bei der AG vgl. die §§ 265 III, V AktG. Bei der GmbH gilt § 66 III GmbHG und bei der Genossenschaft § 83 IV GenG.

    Mindmap Abberufung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/abberufung-31794 node31794 Abberufung node36379 Entlastung node31794->node36379 node31617 Aufsichtsrat node31794->node31617 node33735 Hauptversammlung node42538 Scheck node30794 Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) node50114 Widerruf node30794->node50114 node50114->node31794 node50114->node42538 node45796 Prokura node50114->node45796 node47264 Willenserklärung node50114->node47264 node40805 Kaufmann node46124 Satzung node35232 Genossenschaft node30131 Abwickler node30131->node31794 node30131->node40805 node30131->node46124 node30131->node35232 node50410 Vorstand node30131->node50410 node28068 Belastung node36379->node33735 node36379->node28068 node36379->node31617 node36379->node50410 node41890 Jahresabschluss node31617->node41890 node29883 Arbeitnehmer node31617->node29883 node27889 Aktiengesellschaft (AG) node31617->node27889 node39971 Komplementär node37104 Kommanditist node35043 Geschäftsführung node35043->node31794 node35043->node50410 node35043->node39971 node35043->node37104 node35043->node45796 node28617 Corporate Governance node28617->node31617
    Mindmap Abberufung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/abberufung-31794 node31794 Abberufung node31617 Aufsichtsrat node31794->node31617 node36379 Entlastung node31794->node36379 node35043 Geschäftsführung node35043->node31794 node30131 Abwickler node30131->node31794 node50114 Widerruf node50114->node31794

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com