Direkt zum Inhalt

Entlastung

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Inhaltsverzeichnis

    1. Buchhaltung
    2. Aktienrecht

    Buchhaltung

    Bezeichnung für Kontogutschrift oder Habeneintragung auf einem Kreditorenkonto.

    Gegensatz: Belastung.

    Aktienrecht

    Billigung der Geschäftsführung des Vorstandes und des Aufsichtsrats einer AG. Die Entlastung enthält jedoch keinen Verzicht auf Ersatzansprüche. Über die Entlastung hat die Hauptversammlung in den ersten acht Monaten des Geschäftsjahres zu beschließen (§ 120 AktG). Verweigerung der Entlastung kann den Aufsichtsrat zur Abberufung von Vorstandsmitgliedern berechtigen und für betroffene Aufsichtsratsmitglieder Grund zur fristlosen Kündigung gegenüber der AG sein.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Entlastung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/entlastung-36379 node36379 Entlastung node31794 Abberufung node36379->node31794 node33735 Hauptversammlung node36379->node33735 node31617 Aufsichtsrat node36379->node31617 node28068 Belastung node36379->node28068 node50410 Vorstand node36379->node50410 node33895 genehmigte Bilanz node33895->node31617 node50398 Unfähigkeit node31794->node50398 node31794->node31617 node48768 Vertretung node31794->node48768 node49129 Universalversammlung node49129->node33735 node49467 Wandelschuldverschreibung node49467->node33735 node54022 Satzungsdurchbrechung node33735->node54022 node27889 Aktiengesellschaft (AG) node33735->node27889 node30506 Arbeitsdirektor node30506->node31617 node28617 Corporate Governance node28617->node31617 node31617->node27889 node28048 Beanspruchung und Belastung node28068->node28048 node44786 Selbsteintritt node44786->node50410 node50114 Widerruf node50114->node50410 node27889->node50410 node50919 Verein node50410->node50919 node43689 Reallast node43689->node28068 node46735 statische Muskelarbeit node46735->node28068 node29406 Arbeitsgestaltung node29406->node28068
      Mindmap Entlastung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/entlastung-36379 node36379 Entlastung node28068 Belastung node36379->node28068 node50410 Vorstand node36379->node50410 node31617 Aufsichtsrat node36379->node31617 node33735 Hauptversammlung node36379->node33735 node31794 Abberufung node36379->node31794

      News SpringerProfessional.de

      • Persönlichkeit und Motivation müssen stimmen

        Beim Besetzen vakanter Stellen achten Vertriebsleiter oft stärker auf die fachliche Qualifikation der Bewerber als auf deren Persönlichkeit und Motivation. Michael Schwartz, Leiter des Instituts für integrale Lebens- und Arbeitspraxis in Esslingen, erläutert, warum diese beiden Faktoren im Vertrieb so wichtig sind.

      • Neue Recruitingstrategien gegen den Fachkräftemangel

        Für den deutschen Mittelstand wird der Fachkräftemangel zum Geschäftsrisiko, zeigen Studien. Und die Situation soll sich noch verschärfen. Höchsten Zeit also, bei der Personalbeschaffung neue Weg zu gehen, so Gastautor Steffen Michel. 

      • Weniger IPO-Prospekt, dafür mehr Anlegerschutz

        Wer sich bislang per Börsengang Geld am Kapitalmarkt besorgen wollte, musste einen aufwendigen Prospekt erstellen. Eine Neuregelung sorgt jetzt bei kleineren IPOs (Initial Public Offering) für Abhilfe. Wie die Voraussetzungen aussehen, erklärt Rechtsanwalt Jörg Baumgartner in seinem Gastbeitrag.

      • Whatsapp startet Business-Offensive

        Im Servicefall können Verbraucher einige Unternehmen bereits über den Messenger-Dienst Whatsapp kontaktieren. Doch was passiert, wenn der Kundenservice Nachrichten initiativ versendet? Ein neues Business-Tool soll genau das ermöglichen.

      • Kundennutzenmodelle im B2B-Vertrieb von E-Marktplätzen

        Elektronische B2C-Marktplätze müssen ihre über Jahre errungene dominante Marktstellung in Gewinne umzumünzen, ohne ihre Marktstellung zu gefährden. Dazu gehört, Preise für langjährige Händler drastisch zu erhöhen. Kundennutzenmodelle spielen dabei eine wichtige Rolle.

      • "Belastete Geschäftsmodelle sind meistens nicht genug innoviert"

        Der ehemalige Roland-Berger-Krisenberater Thomas Knecht hat an der Spitze von Hellmann den Turnaround des weltweiten Logistikers geschafft. Branche und Wirtschaft fordert er zu mehr Wachsamkeit auf. Im Interview spricht er über Anpassungsfähigkeit und Insolvenzschutz.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Dr. Dr. Jörg Berwanger
      STEAG New Energies GmbH, Saarbrücken
      Commercial Project Manager
      Dr. Barbara Wischermann
      Universität Bochum,
      FB Wirtschaftswissenschaft
      OStR.i.H.

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Der vorliegende Beitrag ist in seinem Verlauf zu dem Versuch entwickelt worden, einige Determinanten modernen BGMs für Einrichtungen der Altenhilfe zu beschreiben und auf Anforderungen und Chancen zu beziehen, die sich durch zunehmende vernetzte …
      Ausgehend von den aktuellen technologischen Entwicklungen im Bereich der Industrie 4.0 analysiert der vorliegende Beitrag, ob sich zukünftig auch für den Dienstleistungsbereich tiefgreifende Veränderungen ergeben werden, die die Bezeichnung …
      Die Siedlungswasserwirtschaft alleine kann die Herausforderungen durch Mikroschadstoffe nicht lösen. Markus Porth, Chefredakteur der WASSER UND ABFALL, ruft zum Zusammenspiel aller Beteiligten auf.

      Bücher auf springer.com

      versandkostenfrei von springer.com

      Sachgebiete