Direkt zum Inhalt

Computerspiel

Definition: Was ist "Computerspiel"?

Ein Computerspiel (engl. "computer game") ist ein Spiel, das an der Spielkonsole, am Standrechner, am Notebook, mit dem Tablet oder mit dem Handy bzw. Smartphone (Handyspiel) allein oder mit anderen gespielt wird. Es handelt sich entweder um abstrakte Vorgänge und Aufgaben (z.B. Zusammenfügen oder Verschieben von Elementen), Nachahmungen von konventionellen Spielen und Sportarten (Schach, Tennis) oder Anwendungen mit virtueller Realität. Die Spiele verlangen dem Benutzer (oft Gamer genannt) Ausdauer, Geschicklichkeit, Schnelligkeit, Taktik oder Raffinesse ab. Als Eingabegeräte stehen z.T. spezielle Instrumente wie Joysticks bereit.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    Inhaltsverzeichnis

    1. Allgemein
    2. Entwicklung
    3. Varianten
    4. Kritik und Ausblick

    Allgemein

    Ein Computerspiel (engl. "computer game") ist ein Spiel, das an der Spielkonsole, am Standrechner, am Notebook, mit dem Tablet oder mit dem Handy bzw. Smartphone (Handyspiel) allein oder mit anderen gespielt wird. Es handelt sich entweder um abstrakte Vorgänge und Aufgaben (z.B. Zusammenfügen oder Verschieben von Elementen), Nachahmungen von konventionellen Spielen und Sportarten (Schach, Tennis) oder Anwendungen mit virtueller Realität. Die Spiele verlangen dem Benutzer (oft Gamer genannt) Ausdauer, Geschicklichkeit, Schnelligkeit, Taktik oder Raffinesse ab. Als Eingabegeräte stehen z.T. spezielle Instrumente wie Joysticks bereit.

    Entwicklung

    In den 1940er-Jahren wurde das erste Computerspiel entwickelt. Man griff damals auf Fernsehtechnologien zurück, weshalb auch die Bezeichnung "Videospiel" aufkam. Zur Legende wurde Tennis for Two von 1958 (Seitenansicht des Spielfelds mit Netz und Ball), ebenso Pong vom Anfang der 1970er-Jahre (Vogelperspektive). Dieses markiert den Beginn der Computerspielindustrie. Zu jener Zeit hatten in manchen Ländern wie Italien selbst Kinder freien Zugang zu Spielhallen (abwertend Spielhöllen genannt), und Videospielgeräte tauchten in Deutschland in Supermärkten oder Kinos auf.

    Varianten

    Bei kollaborativen Computerspielen können die Spielpartner am gleichen Ort (LAN-Partys) oder an verschiedenen Orten sein. Beispiele für solche Spiele (auch Multi-User Games genannt, im Gegensatz zu Single-User Games) sind bestimmte Arten von Adventure-Spielen sowie Spielfunktionen von Chats wie Schiffe versenken, Schach oder Mühle. Seit ca. 2005 verbreiten sich Sport- und Geschicklichkeitsspiele, bei denen Körpereinsatz und Gestik die Abläufe steuern, seit 2016 haben Augmented-Reality-Anwendungen wie Pokémon GO immer wieder Aufmerksamkeit erregt. Auch Second Life und Metaverse können als Computerspiele interpretiert werden oder solche enthalten.

    Kritik und Ausblick

    In Computerspielen wurden und werden oft moralische Angelegenheiten verhandelt, etwa in "Sims", "Oblivion", "Fallout 3", "Mass Effect 2" oder "Neon Struct". Man muss Entscheidungen zum Wohl von Menschen und Tieren treffen und Verantwortung übernehmen, oder es wird Gesellschaftskritik geübt. Ferner haben Aktivitäten wie das Töten der Gegner oder das Zerstören von Gebäuden moralische Implikationen. Die Informationsethik interessiert sich dafür, wie spielerisch moralische Kompetenzen erworben werden oder wie diese spielend verloren gehen. Auch wenn Computerspiele süchtig machen, ist sie (neben Medizin und Psychologie sowie Medizinethik) gefragt.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Computerspiel"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Computerspiel Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/computerspiel-124773 node124773 Computerspiel node52675 Smartphone node124773->node52675 node53501 Medizinethik node124773->node53501 node54243 Virtuelle Realität node124773->node54243 node54262 Mensch node124773->node54262 node50418 Verantwortung node124773->node50418 node34752 Homo oeconomicus node54194 Disruptive Technologien node54194->node52675 node53492 Blended Learning node53492->node52675 node54088 Wearables node54088->node52675 node54088->node53501 node30636 Daten node48644 Wirtschaftsethik node38236 Moral node53501->node30636 node53501->node48644 node53501->node38236 node38456 Motivation node34332 Ethik node45585 Software node54243->node45585 node99932 Massentierhaltung node54243->node99932 node39396 Interaktion node54243->node39396 node53628 Augmented Reality node54243->node53628 node54262->node34752 node54262->node38456 node54262->node34332 node54080 Wirtschaft node54262->node54080 node28649 Arbeitsteilung node51589 Corporate Social Responsibility node51589->node50418 node40285 Künstliche Intelligenz (KI) node54080->node50418 node50418->node28649 node50418->node40285 node54137 Smart Home node54137->node52675
    Mindmap Computerspiel Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/computerspiel-124773 node124773 Computerspiel node54243 Virtuelle Realität node124773->node54243 node50418 Verantwortung node124773->node50418 node54262 Mensch node124773->node54262 node53501 Medizinethik node124773->node53501 node52675 Smartphone node124773->node52675

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete