Direkt zum Inhalt

elektronischer Massenzahlungsverkehr der Deutschen Bundesbank (EMZ)

Definition

Zahlungsverfahren der Bundesbank zur Abwicklung von Massenzahlungen im nationalen DTA- und im SEPA-Format.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Der Elektronische Massenzahlungsverkehr (EMZ) ist eine Zahlungsverkehrsplattform der Deutschen Bundesbank für die Abwicklung des nationalen und europäischen Massenzahlungsverkehrs im Interbankenbereich. Der EMZ umfasst die technisch unabhängigen Komponenten SEPA-Clearer und Scheckabwicklungsdienst. Das Leistungsangebot im SEPA-Clearer des EMZ umfasst das Clearing von auf Euro lautenden nationalen und grenzüberschreitenden SEPA-Überweisungen, SEPA-Lastschriften und SEPA-Kartenzahlungen. Der Scheckabwicklungsdienst des EMZ umfasst die Verarbeitung von auf Euro lautenden Scheckzahlungen zwischen im Inland ansässigen Kreditinstituten. Die Verrechnung sowohl des SEPA-Clearers des EMZ als auch des Scheckabwicklungsdienstes des EMZ erfolgt jeweils auf Basis der einzelnen Dateisummen auf Konten in TARGET2 (Bruttoprinzip). Zur Gewährleistung einer europaweiten flächendeckenden Erreichbarkeit (Interoperabilität) des SEPA-Clearers des EMZ verfügt die Deutsche Bundesbank über verschiedene Kooperationen und bilaterale Verbindungen zu anderen europäischen Automated Clearing Houses (ACH).

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap elektronischer Massenzahlungsverkehr der Deutschen Bundesbank (EMZ) Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/elektronischer-massenzahlungsverkehr-der-deutschen-bundesbank-emz-33464 node33464 elektronischer Massenzahlungsverkehr der ... node51288 SEPA-Überweisung node33464->node51288 node51301 SEPA-Kartenzahlung node33464->node51301 node51289 SEPA-Lastschrift node33464->node51289 node38410 Massenzahlungsverkehr node33464->node38410 node31574 Clearing node33464->node31574 node28992 BIC node51288->node28992 node33529 IBAN node51288->node33529 node36670 EWR node51288->node36670 node34542 EPC node51288->node34542 node46034 STEP2 node46034->node51301 node51301->node34542 node46511 Single Euro Payments ... node51289->node46511 node51289->node28992 node51289->node33529 node49480 Überweisungsverkehr node49480->node31574 node32076 Individualzahlungsverkehr node38410->node32076 node49755 Zahlungsverkehrsabwicklung node49755->node31574 node45591 Skontration node31574->node45591 node34542->node38410 node32107 Europäischer Zahlungsverkehr node32107->node38410 node54165 EBA CLEARING node54165->node51301
      Mindmap elektronischer Massenzahlungsverkehr der Deutschen Bundesbank (EMZ) Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/elektronischer-massenzahlungsverkehr-der-deutschen-bundesbank-emz-33464 node33464 elektronischer Massenzahlungsverkehr der ... node38410 Massenzahlungsverkehr node33464->node38410 node31574 Clearing node33464->node31574 node51288 SEPA-Überweisung node33464->node51288 node51289 SEPA-Lastschrift node33464->node51289 node51301 SEPA-Kartenzahlung node33464->node51301

      News SpringerProfessional.de

      • Maschinen-Export in die USA boomt

        Die Ausfuhren der deutschen Maschinenbau-Industrie bleiben auf Wachstumskurs – besonders in Richtung USA und China. In den ersten vier Monaten dieses Jahres stiegen die Ausfuhren im Vergleich zum Vorjahr um nominal 4,4 Prozent auf 56,1 Milliarden Euro.

      • "Der beste Deal kann sich zum Flop entwickeln"

        Wie Übernahmen von Unternehmen gelingen, erklärt M&A-Experte Florian Bauer im Exklusiv-Interview. Denn der Professor für strategisches Management an der Lancaster University Management School erlebt viel zu oft, wie die Integration zugekaufter Kandidaten scheitert.

      • Aufsichtsrat – kein Job für nebenbei

        Die Zeiten, in denen Vorstände nebenher zahlreiche Aufsichtsratsmandate anhäuften, sind vorbei. Die Hauptgründe: Zeitmangel und strengere Anforderungen. Beginnt nun die Ära der Berufsaufsichtsräte?

      • "Ignoranz versucht, einen anderen zum Nichts zu machen"

        Sie wirken auf den ersten Blick harmlos: Ignoranzfallen am Arbeitsplatz. Dabei handelt es sich um Mobbing, um subtile seelische Gewalt, die Mitarbeitern an die Nieren geht. Springer-Autorin Lilo Endriss erklärt im Interview, warum Ignoranzfallen so tückisch sind.

      • Verbraucher können bald gemeinsam klagen

        Der Bundestag hat entschieden: Ab November ist es Verbrauchern möglich, über Verbände eine Musterfeststellungsklage gegen Unternehmen einzureichen, um gemeinsam Schadensersatz zu fordern. Die Opposition sieht das Gesetz kritisch.

      • Psychopath und Psychopath gesellt sich gern

        Menschen mit psychopathischen Tendenzen sind unter rüden Chefs zu Bestleistungen fähig, so eine Studie. Was nach einer Win-Win-Situation für stressige Arbeitsumfelder klingt, hat auch seine Kehrseiten.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Jochen Metzger
      Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
      Bundesbankdirektor, Leiter des Zentralbereichs Zahlungsverkehr und Abwicklungssysteme

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Das Zahlungsverkehrsgeschäft hat aus Sicht der Kreditinstitute eine hohe geschäftspolitische Relevanz, da geschäftsfähige natürliche oder juristische Personen i. d. R. am Zahlungsverkehr teilnehmen (müssen). Deshalb bestimmt das …
      Die Bundesbank spielt eine bedeutende Rolle im unbaren Zahlungsverkehr in Deutschland und der Eurozone. Sie hat die Aufgabe, einen reibungslosen und insbesondere sicheren Zahlungsverkehr zu gewährleisten. Die Besonderheit des Marktes für Zahlungsverk…

      Sachgebiete