Direkt zum Inhalt

Familiensachen

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Rechtsstreitigkeiten, die zum Gegenstand haben:
    (1) Ehesachen (Verfahren auf Scheidung, Eheaufhebung, Ehenichtigkeit, Feststellung des Bestehens oder Nichtbestehens einer Ehe und Herstellung des ehelichen Lebens);
    (2) Regelung der elterlichen Sorge für ein eheliches Kind, soweit nach dem BGB hierfür das Familiengericht zuständig ist;
    (3) Regelung des Umgangs des nicht sorgeberechtigten Elternteils mit dem Kind;
    (4) Herausgabe des Kindes an den anderen Elternteil;
    (5) gesetzliche Unterhaltspflicht gegenüber einem ehelichen Kind;
    (6) durch Ehe begründete Unterhaltspflicht;
    (7) Versorgungsausgleich;
    (8) Regelung der Rechtsverhältnisse an der Ehewohnung und am Hausrat;
    (9) Ansprüche aus dem ehelichen Güterrecht, auch wenn Dritte am Verfahren beteiligt sind;
    (10) Verfahren nach den §§ 1382, 1383 BGB, Stundung der Ausgleichsforderung und Übertragung von Vermögensgegenständen (§§ 606, 621 ZPO);
    (11) Kindschaftssachen;
    (12) Kindesunterhalt bei nicht verheirateten Eltern gemäß §§ 1615 BGBl.; (13) Verfahren nach §§ 1303 II bis IV, 1308 II und § 1315 I BGB (Ehefähigkeit und Eheverbote; (14) Maßnahmen nach §§ 1 und 2 Gewaltschutzgesetz.

    2. Die sich aus der Ehescheidung ergebenden Folgesachen sollen i.d.R. zusammen mit der Scheidung in einem Verhandlungs- und Entscheidungsverbund geregelt werden.

    3. Zuständig für Familiensachen ist das Familiengericht beim Amtsgericht.

    4. Rechtsmittel: Berufung oder Beschwerde zum Oberlandesgericht, Einzelheiten in §§ 606–638 ZPO, §§ 23b, c, 119, 170 GVG.

    Mindmap Familiensachen Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/familiensachen-34462 node34462 Familiensachen node50204 Versorgungsausgleich node34462->node50204 node27405 Berufung node27405->node34462 node31206 Arbeitsgerichtsbarkeit node27405->node31206 node47963 Werbungskosten node40687 Lebenspartnerschaft node40687->node50204 node44624 Sonderausgaben node50204->node47963 node50204->node44624 node33833 Einkünfte node50204->node33833 node32553 Handelsregister node42296 Oberlandesgericht (OLG) node32553->node42296 node42296->node34462 node45842 ordentliche Gerichtsbarkeit node42296->node45842 node45729 Revision node42296->node45729 node44223 Stiftung node44223->node27405 node27400 Amtsgericht node40720 Landgericht node27400->node40720 node48476 Zivilprozess node48476->node34462 node48476->node27405 node48476->node42296 node49194 Zwangsvollstreckung node48476->node49194 node48476->node45729 node31617 Aufsichtsrat node31617->node40720 node29826 Dienstvertrag node29826->node40720 node40720->node34462 node40720->node45842 node45729->node27405 node32353 Gerichtsstand node32353->node48476 node45614 Prozess node45614->node48476
    Mindmap Familiensachen Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/familiensachen-34462 node34462 Familiensachen node50204 Versorgungsausgleich node34462->node50204 node48476 Zivilprozess node48476->node34462 node40720 Landgericht node40720->node34462 node27405 Berufung node27405->node34462 node42296 Oberlandesgericht (OLG) node42296->node34462

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete