Direkt zum Inhalt

Fragebogen

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Grundlage für Erhebungen; Arbeitsmittel bei Befragung. Im Fragebogen sind schematisch die eindeutig bestimmten Erhebungseinheiten und Erhebungsmerkmale (Merkmal) verankert. Fehlerfreie Ausfüllung ist durch Erläuterungen oder Mustereintragung anzustreben und zu überprüfen (Kontrollfrage).

    Arten:
    (1) Individual-Fragebogen: auszufüllen von jeder in die Untersuchung einbezogenen Person.
    (2) Kollektiv-Fragebogen: zu beantworten von den für eine Sach- oder Personengruppe Verantwortlichen (z.B. Unternehmer bei Maschinenzählung; Haushaltsvorstand für Familie bei der Volkszählung).

    Gliederung: Der Fragebogen beginnt mit dem Einleitungstext, welcher das Thema, die befragende Organisation, die ungefähre Dauer, einen Hinweis auf die Freiwilligkeit der Befragung sowie eine Motivation für die Beantwortung der Fragen enthalten sollte. Es folgen die Einleitungsfrage, welche auch als Eisbrecherfrage bezeichnet wird und die psychologisch geschickt Interesse wecken und zum Thema hinführen soll. Dann kommen die eigentlichen Fragen, wobei auf einen logischen Aufbau (i.Allg. vom Allgemeinen zum Speziellen) und die Variation der Fragenformen  zu achten ist. Auch sind Reihenfolgeeffekte zu berücksichtigen. Zum Schluss erfolgt die Abfrage der Soziodemografie sowie der Dank für die Teilnahme.

    Brauchbarkeit des Fragenschemas ist durch vorherige Probeerhebung (Pretest) und Aufbereitung zu prüfen.

    Vgl. auch computergestützte Datenerhebung.

    Mindmap Fragebogen Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/fragebogen-35145 node35145 Fragebogen node40152 Merkmal node35145->node40152 node37183 Kontrollfrage node35145->node37183 node26948 Befragung node35145->node26948 node42784 Pretest node35145->node42784 node31947 Erhebung node35145->node31947 node49221 Werbeerfolgskontrolle node49221->node42784 node31215 Ausprägung node37328 Merkmalsträger node37328->node40152 node41504 Kontingenz node41504->node40152 node40152->node31215 node33570 Frage node33570->node37183 node46918 systematischer Fehler node48040 Umfrage node48040->node35145 node48040->node37183 node37183->node46918 node35713 Ex-ante-Analyse node35713->node42784 node39843 Marktforschung node26948->node39843 node49676 Validität node26948->node49676 node48161 Werbung node42784->node48161 node47171 Teilerhebung node27023 Beobachtung node31947->node26948 node31947->node47171 node31947->node27023 node45671 Soziologie node45671->node26948 node43194 Panel node43194->node26948 node39843->node31947 node45529 Skala node45529->node40152
    Mindmap Fragebogen Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/fragebogen-35145 node35145 Fragebogen node26948 Befragung node35145->node26948 node31947 Erhebung node35145->node31947 node42784 Pretest node35145->node42784 node37183 Kontrollfrage node35145->node37183 node40152 Merkmal node35145->node40152

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete