Direkt zum Inhalt

GARCH(p,q)-Modell

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition
    von Bollerslev (1986) vorgeschlagene Verallgemeinerung des ARCH(p)-Modells (engl. Generalised Autoregressive Conditional Heteroscedasticity, GARCH), bei dem neben dem autoregressiven Prozess (AR(p)-Prozess) noch q historische bedingte Varianzen des Störterms als Erklärung für den Verlauf der bedingten Varianz des Störterms angenommen werden.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap GARCH(p,q)-Modell Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/garchpq-modell-35204 node35204 GARCH(p q)-Modell node52111 Störterm node35204->node52111 node27698 ARCH(p)-Modell node35204->node27698 node31612 AR(p)-Prozess node35204->node31612 node32907 Heteroskedastizität node35204->node32907 node54342 Impuls-Antwort-Folgen node54342->node31612 node52091 Ordered Probit- und ... node52091->node32907 node41677 Logit-Modell für binäre ... node41677->node32907 node52053 Exogenität strikte node52053->node52111 node44629 ökonometrisches Modell node44629->node52111 node44852 Regressionsmodell node52111->node44852 node54349 Dynamische makroökonomische Systeme node54349->node31612 node52078 Kleinstquadratemethode verallgemeinerte node27698->node52078 node36085 Kleinstquadratemethode gewöhnliche node27698->node36085 node52039 ARCH-TEST node27698->node52039 node27698->node32907 node48778 Zeitreihenmodelle node48778->node31612 node50294 weißes Rauschen node31612->node50294 node52078->node52111 node32907->node44852 node52090 Newey-West-Standardfehler node52090->node32907
      Mindmap GARCH(p,q)-Modell Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/garchpq-modell-35204 node35204 GARCH(p q)-Modell node27698 ARCH(p)-Modell node35204->node27698 node31612 AR(p)-Prozess node35204->node31612 node52111 Störterm node35204->node52111 node32907 Heteroskedastizität node32907->node35204

      News SpringerProfessional.de

      • Persönlichkeit und Motivation müssen stimmen

        Beim Besetzen vakanter Stellen achten Vertriebsleiter oft stärker auf die fachliche Qualifikation der Bewerber als auf deren Persönlichkeit und Motivation. Michael Schwartz, Leiter des Instituts für integrale Lebens- und Arbeitspraxis in Esslingen, erläutert, warum diese beiden Faktoren im Vertrieb so wichtig sind.

      • Neue Recruitingstrategien gegen den Fachkräftemangel

        Für den deutschen Mittelstand wird der Fachkräftemangel zum Geschäftsrisiko, zeigen Studien. Und die Situation soll sich noch verschärfen. Höchsten Zeit also, bei der Personalbeschaffung neue Weg zu gehen, so Gastautor Steffen Michel. 

      • Weniger IPO-Prospekt, dafür mehr Anlegerschutz

        Wer sich bislang per Börsengang Geld am Kapitalmarkt besorgen wollte, musste einen aufwendigen Prospekt erstellen. Eine Neuregelung sorgt jetzt bei kleineren IPOs (Initial Public Offering) für Abhilfe. Wie die Voraussetzungen aussehen, erklärt Rechtsanwalt Jörg Baumgartner in seinem Gastbeitrag.

      • Whatsapp startet Business-Offensive

        Im Servicefall können Verbraucher einige Unternehmen bereits über den Messenger-Dienst Whatsapp kontaktieren. Doch was passiert, wenn der Kundenservice Nachrichten initiativ versendet? Ein neues Business-Tool soll genau das ermöglichen.

      • Kundennutzenmodelle im B2B-Vertrieb von E-Marktplätzen

        Elektronische B2C-Marktplätze müssen ihre über Jahre errungene dominante Marktstellung in Gewinne umzumünzen, ohne ihre Marktstellung zu gefährden. Dazu gehört, Preise für langjährige Händler drastisch zu erhöhen. Kundennutzenmodelle spielen dabei eine wichtige Rolle.

      • "Belastete Geschäftsmodelle sind meistens nicht genug innoviert"

        Der ehemalige Roland-Berger-Krisenberater Thomas Knecht hat an der Spitze von Hellmann den Turnaround des weltweiten Logistikers geschafft. Branche und Wirtschaft fordert er zu mehr Wachsamkeit auf. Im Interview spricht er über Anpassungsfähigkeit und Insolvenzschutz.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Horst Rottmann
      Hochschule für Angewandte Wissenschaften Amberg-Weiden
      Professor für Volkswirtschaftslehre, Finanzmärkte und Statistik
      PD Dr. Benjamin R. Auer
      Universität Leipzig, CESifo München
      Research Affiliate

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      The (M)GARCH models are probably the most widely used to estimate and predict volatility. Estimation and prediction of volatility are very important in many financial applications. One important issue in the application of (M)GARCH models is the …
      Aimed at solving the problem of international crude oil price forecasting, a decomposition combination forecasting method is proposed based on empirical mode decomposition (EMD)wavelet threshold denoise method, Generalized auto regressive …
      Outlier detection in financial time series is made difficult by serial dependence, volatility clustering and heavy tails. We address these problems by filtering financial data with projections achieving maximal kurtosis. This method, also known as …

      Sachgebiete