Direkt zum Inhalt

Koevolution

Definition
Begriff zur Erfassung gemeinsamer, aufeinander abgestimmter Entwicklungen von Systemen.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Gemeinsame, aufeinander abgestimmte Entwicklungen, z.B. verschiedener Arten, Prozesse oder Systeme. Die Entwicklung des kognitiven Apparates (Kognition), der Sprache, Kultur, Technik etc. hat zu einer Abkopplung des sozioökonomischen Systems vom biologischen Selektionsdruck geführt und diesen durch immer differenziertere Selbststeuerungsprozesse abgelöst. Evolutionär erworbene und an die relativ einfach strukturierte Lebenswelt des Menschen früherer Evolutionsstadien angepasste Verhaltensweisen, kognitive Muster und Denkgewohnheiten erweisen sich im Umgang mit den damit verbundenen komplexen Problemen (Komplexität) als inadäquat und gefährlich (evolutionäre Erkenntnistheorie, Konstruktivismus).

    2. Während die kulturelle und technisch-ökonomische Entwicklung eine rasante Dynamik entfaltet, dabei den Koevolutionszusammenhang mit der Biosphäre durchbricht und so einen sehr komplexen Problemdruck schafft, entwickeln sich die kognitiven Problemlösungsfähigkeiten in weitaus geringerem Maße. Die ökologische Krise kann als ein Resultat dieser evolutiven Scherenentwicklung, als evolutionäre Anpassungskrise sowohl unserer Erkenntnis- und Verhaltensstrukturen, als auch der technischen Produkte und ökonomischen Institutionen verstanden werden. Der evolutionäre Ansatz ist umfassender als die der traditionellen Umweltpolitik zugrunde liegenden Theorien des Markt- und Staatsversagens.

    Vgl. auch industrielles Ökosystem, Systemmanagement.

    Mindmap Koevolution Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/koevolution-37160 node37160 Koevolution node49871 Systemmanagement node37160->node49871 node41104 industrielles Ökosystem node37160->node41104 node37530 Konstruktivismus node37160->node37530 node39259 Komplexität node37160->node39259 node40732 Kognition node37160->node40732 node38456 Motivation node40591 integrierter Umweltschutz node36459 Entropie node46538 Ökosystem node41104->node40591 node41104->node49871 node41104->node36459 node41104->node46538 node35195 Emotion node37371 kognitive Dissonanz node37371->node40732 node54138 Pflegeroboter node54138->node39259 node49889 Wirklichkeitskonstruktion node37530->node49889 node47008 Vernetzung node47008->node49871 node51589 Corporate Social Responsibility node51589->node39259 node39259->node49871 node39259->node47008 node50117 System node39259->node50117 node40732->node38456 node40732->node35195 node40732->node37530 node50253 Wahrnehmung node50253->node37530 node50117->node49871 node50117->node37530 node42740 Paradigma node42740->node49871
    Mindmap Koevolution Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/koevolution-37160 node37160 Koevolution node37530 Konstruktivismus node37160->node37530 node39259 Komplexität node37160->node39259 node40732 Kognition node37160->node40732 node41104 industrielles Ökosystem node37160->node41104 node49871 Systemmanagement node37160->node49871

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete