Direkt zum Inhalt

Konkurrenzanalyse

(weitergeleitet von Konkurrenzforschung)

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Konkurrenzaufklärung, Konkurrenzuntersuchung, Wettbewerbsanalyse. 1. Begriff der Marketingforschung: Er umfasst
    (1) die Ermittlung der Anbieter einer Ware auf dem Absatzmarkt (Mitbewerber) sowie die Analyse ihrer Struktur und ihrer Maßnahmen; bes. wichtig sind hier der Marktführer und seine Erfolgsfaktoren;
    (2) die Ermittlung der Ersatzartikel der eigenen Ware (Substitutionsprodukte, Surrogatkonkurrenz),
    (3) die Ermittlung der bedürfnisfremden (oder entfernt verwandten) Anbieter (vertikale Konkurrenz).

    2. Gegenstand der Untersuchung eines Mitbewerbers sind:
    (1) seine wirtschaftlichen Voraussetzungen (z.B. Kapitalstruktur);
    (2) seine derzeitige Position im Markt;
    (3) seine Organisationsstruktur;
    (4) seine Sortimentsstruktur;
    (5) die Struktur seiner Beziehungen zu Lieferanten und Abnehmern (z.B. Kommunikationswege, Vertragsbeziehungen).

    3. Verfahren: Z.B. liefert in den verbandlich organisierten Wirtschaftszweigen die Verbandsstatistik (bzw. Branchenstatistik) Anhaltspunkte oder sogar Branchenkennziffern (Branchenbeobachtung); Expertenbefragung; im Übrigen können auch die von Konjunkturinstituten veröffentlichten Marktanalysen herangezogen werden. Bes. wichtig sind auch Handelspanels und Verbraucherpanels.

    4. Ziel: Die Konkurrenzanalyse soll
    (1) langfristige Entscheidungen ermöglichen (Investitionspolitik), indem sie mögliche Positionierungen im Wettbewerbsumfeld aufzeigt;
    (2) durch Beobachtung der Verschiebungen und Veränderungen in der Konkurrenzlage kurzfristige Dispositionen erleichtern;
    (3) Möglichkeiten zur Kooperation mit Mitbewerbern aufzeigen.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Konkurrenzanalyse Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/konkurrenzanalyse-37329 node37329 Konkurrenzanalyse node34077 Expertenbefragung node37329->node34077 node38117 Marktanalyse node37329->node38117 node47761 Verbandsstatistik node37329->node47761 node27706 Branchenbeobachtung node37329->node27706 node30008 Branchenstatistik node37329->node30008 node29614 Delphi-Technik node34077->node29614 node26948 Befragung node34077->node26948 node43498 Prognose node34077->node43498 node49020 Weltmarktpreis node49020->node38117 node27131 Bedarfsforschung node27131->node38117 node39135 Marktbeobachtung node38117->node39135 node39460 Konjunkturdienst node27706->node39460 node39135->node27706 node30035 Betriebsvergleich node42406 Sekundärstatistik node43533 Primärstatistik node30008->node39135 node30008->node30035 node30008->node42406 node30008->node43533 node48184 Usage & Attitude-Studie node48184->node38117
      Mindmap Konkurrenzanalyse Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/konkurrenzanalyse-37329 node37329 Konkurrenzanalyse node47761 Verbandsstatistik node37329->node47761 node30008 Branchenstatistik node37329->node30008 node27706 Branchenbeobachtung node37329->node27706 node34077 Expertenbefragung node37329->node34077 node38117 Marktanalyse node37329->node38117

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Klaus Wübbenhorst
      GfK SE
      Vorsitzender des Vorstands

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete