Direkt zum Inhalt

Kooperationskaufmann

Definition

Grundmodell zur Realisierung einer intensiven Partnerschaft innerhalb einer Kooperation

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Grundmodell zur Realisierung einer intensiven Partnerschaft innerhalb einer Kooperation (Kooperationsformen des Handels).

    2. Zielsetzung ist die Hilfe bei der Existenzgründung, z.B. bei der Umwandlung von Regiebetrieben oder Errichtung bzw. Anmietung neuer Läden.

    3. Zentrale Ideen: Finanzierung des Vorhabens durch die Kooperationszentrale, verbunden mit der Verpflichtung zur baldigen Rückzahlung aus den erwirtschafteten Gewinnen. Erfolg durch Eigeninitiative des Einzelhändlers, dem die alleinige Geschäftsführung übertragen wird, oft verbunden mit der vertraglichen Verpflichtung zu einer möglichst hohen Einkaufskonzentration.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Kooperationskaufmann Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/kooperationskaufmann-39543 node39543 Kooperationskaufmann node36559 Einkaufskonzentration node39543->node36559 node38325 Kooperationsformen des Handels node39543->node38325 node45840 Regiebetrieb node39543->node45840 node29984 Bruttobetrieb node39934 Mengenrabatt node34495 Einkaufsgenossenschaft node36478 Einkaufskontor node36478->node36559 node32053 Filialunternehmung node36559->node32053 node38423 kooperative Gruppen des ... node36559->node38423 node33152 freiwillige Kette node33152->node39543 node33152->node39934 node33152->node34495 node39490 Kooperation node33152->node39490 node39019 Mitgliederselektion node33152->node39019 node36033 Gebührenhaushalt node38325->node32053 node47164 Warenhaus node38325->node47164 node38325->node38423 node38325->node39490 node38742 kostenrechnende Einrichtungen node45840->node29984 node45840->node33152 node45840->node36033 node45840->node38742
      Mindmap Kooperationskaufmann Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/kooperationskaufmann-39543 node39543 Kooperationskaufmann node38325 Kooperationsformen des Handels node39543->node38325 node45840 Regiebetrieb node39543->node45840 node36559 Einkaufskonzentration node39543->node36559 node33152 freiwillige Kette node33152->node39543

      News SpringerProfessional.de

      • "Freibeträge in Abfindungsregelungen wieder einführen"

        Seit 1. Januar gilt die Institutsvergütungsverordnung (IVV). Mit ihr wurden in erster Linie die Anforderungen der Leitlinien der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA für eine solide Vergütungspolitik in deutsches Recht umgesetzt. Wie sich das auf die Personal- und Abfindungsstrategien bei den Banken auswirkt, erklärt Jurist Christoph Abeln im Interview.

      • So teuer wird der Fachkräftemangel

        Dass der Fachkräftemangel die deutsche Wirtschaft bremst, ist nicht neu. Allerdings war bislang nicht klar, wie sehr fehlendes Personal zu Buche schlägt. Einer Studie zufolge drohen bis zum Jahr 2030 wirtschaftliche Schäden in Milliardenhöhe. 

      • KMU zögern bei tiefgreifender Digitalisierung

        Der digitale Wandel wirkt sich auf die gesamte Wertschöpfungskette aus. Viele kleine und mittelständische Unternehmen haben das nicht vollends erkannt, weshalb sie sich auf die Optimierung einzelner interner Prozesse versteifen.

      • Welche Themen CFOs 2018 bewegen

        Die Wirtschaftslage für deutsche Unternehmen ist gut. Dennoch gibt es einige Themen, die CFOs Kopfzerbrechen bereiten. Was steht auf der Agenda der Finanzvorstände ganz oben für die kommenden Monate?

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Alexander Hennig
      Duale Hochschule Baden-Württemberg Mannheim
      Professor für Handelsmanagement
      Prof. Dr. Willy Schneider
      Duale Hochschule Baden-Württemberg Mannheim
      Studiengang BWL-Handel
      Professor

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Neoklassik und neue Institutionenökonomie besitzen eine gemeinsame, auf A. SMITH zurückgehende, ökonomische Basis. Grundlegende Bausteine der ökonomischen Theorie sind Knappheit, individuelles Optimierungsstreben, Spezialisierung und …

      Sachgebiete