Direkt zum Inhalt

LIBOR

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Abk. für London Interbank Offered Rate; Referenzzinssatz (Briefkurs) für viele Finanzinstrumente des Geldmarktes, zu dem international tätige Großbanken Euro-Geldmarktgeschäfte in London abschließen.

    Bildung: Der LIBOR wird täglich als Durchschnittszinssatz aus den Brief-Sätzen von 8, 12 bzw. 16 internationalen Großbanken, je nachdem für welche Währung gefixt wird, berechnet. Er deckt die häufigsten Termingeschäftslaufzeiten ab (ein, zwei, drei, sechs und zwölf Monate).

    Manipulation: 2010 nahmen zunächst die Britischen Behörden Ermittlungen wegen des Verdachts der Manipulation des LIBOR auf. Es stellte sich heraus, dass mehrere Großbanken über Jahre falsche Angaben, v.a. in der Finanzkrise 2008 zu niedrige Angaben zur Verschleierung ihrer wirklichen Refinanzierungskosten und zur Stützung ihrer Handelsgewinne gemacht haben. Mehrere Finanzinstitute mussten im Jahr 2012 Strafzahlungen, teilweise über 1 Mrd. Euro, leisten. Infolge des Skandals wurde der Entwurf der EU-Kommission zur Überarbeitung der Marktmissbrauchsrichtlinie v. 2011 am 25.7.2012 um den Tatbestand der Benchmarkmanipulation ergänzt, s. Marktmanipulation. Die EU-Kommission prüft zudem eine Regulierung z.B. dahingehend, dass Indizes statt durch Schätzungen künftig nur noch auf Grundlage realer Transaktionen ermittelt werden sollen.

    Mindmap LIBOR Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/libor-40341 node40341 LIBOR node38426 Marktmissbrauchsrichtlinie node40341->node38426 node38173 Marktmanipulation node40341->node38173 node45469 Referenzzinssatz node40341->node45469 node44091 Roll-over-Kredit node44091->node40341 node32279 EURIBOR node44091->node32279 node42074 Scalping node38173->node42074 node38173->node38426 node38365 Kursstützung node38173->node38365 node33691 EONIA node34586 Geldmarkt node35057 Geldmarktsätze node35057->node40341 node35057->node33691 node35057->node34586 node35057->node32279 node35470 Euromärkte node35470->node44091 node52662 Credit Spread node52662->node45469 node33362 Geldmarktkredit node33362->node40341 node40148 Nichtbanken node33362->node40148 node33679 Floating Rate Note ... node39939 Marge node39939->node45469 node45469->node44091 node45469->node32279 node45469->node33679 node28196 Außenhandelsfinanzierung node28196->node33362 node49108 Wechselkursrisiko node49108->node33362 node40153 Management Fee node40153->node33362
    Mindmap LIBOR Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/libor-40341 node40341 LIBOR node45469 Referenzzinssatz node40341->node45469 node38173 Marktmanipulation node40341->node38173 node33362 Geldmarktkredit node33362->node40341 node44091 Roll-over-Kredit node44091->node40341 node35057 Geldmarktsätze node35057->node40341

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete