Direkt zum Inhalt

Personalbedarfsermittlung

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Personalbedarfsplanung; die quantitative und qualitative Personalbedarfsplanung ist die Grundlage für bedarfsorientierte Personalanpassungsplanung, ebenso für eine benötigte Personalentwicklungs- sowie eine Personaleinsatzplanung. Basis für die Personalkostenplanung ist der Personalbestand. Aufgrund der besonderen Bedeutung der Personalbedarfsplanung fokussieren sich die folgenden Ausführungen auf diese und zeigen den Kontext zu den jeweiligen Teilplanungen auf.

    Die Personalbedarfsplanung oder auch Kapazitätsplanung ist von hoher, strategischer Relevanz und verfolgt das Ziel, auf Grundlage der Planungsparameter einen Abgleich zwischen Unternehmenszielen und Personalplänen zu schaffen. Der aktuelle Personalbestand wird dabei mit dem prognostizierten Personalbedarf abgeglichen und im Falle einer Abweichung als Entscheidungsgrundlage für Personalmaßnahmen herangezogen. Für die Aufgabenbewältigung in den Unternehmen werden unterschiedlichste Mitarbeiter mit verschiedenen Qualifikationen benötigt. Die quantitative Betrachtung der Personalzahlen ist regelmäßig durch laufende Kontrollen, insbesondere der Planungsprämissen, zu ergänzen. Sie ist weiterhin um eine qualitative Betrachtung zu erweitern. Die qualitative Betrachtung orientiert sich an den verschiedene Mitarbeitergruppen. Hierbei erfährt die tatsächliche Qualifikation der einzelnen Betrachtungsgruppen besondere Aufmerksamkeit. Neben Unterscheidungskriterien wie Berufsbezeichnungen werden auch Ausbildungsgrade bewertet. Hieraus ergibt sich ein Grundmodell der Personalbedarfsplanung, welches in der nachfolgenden Abbildung seine Darstellung findet.

    Abbildung 1: Grundmodell der Personalbedarfsplanung

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Personalbedarfsermittlung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/personalbedarfsermittlung-46363 node46363 Personalbedarfsermittlung node42265 Personalarbeit node46363->node42265 node46065 Personaleinsatz node46363->node46065 node46335 Personalbedarf node46363->node46335 node52604 Personalentwicklung node46363->node52604 node45374 Personalkosten node46363->node45374 node44990 Personalbeschaffung node44990->node46335 node43828 Personalleiter node43828->node42265 node39130 Karriereplanung node39130->node46065 node51972 Personalwirtschaft node51972->node46065 node43721 Personalplanung node46065->node43721 node44447 Stellenbeschreibung node44447->node46335 node43721->node46335 node46335->node52604 node48087 Unternehmen node52604->node48087 node45028 Rentabilität node52604->node45028 node54195 Digitalisierung node52604->node54195 node39725 kalkulatorischer Unternehmerlohn node45027 Personalnebenkosten node44840 Personalabteilung node44840->node45374 node29883 Arbeitnehmer node45374->node39725 node45374->node45027 node45374->node29883 node35751 Fachkompetenz node35751->node52604 node54463 Institutionelle Perspektive des ... node54463->node42265
      Mindmap Personalbedarfsermittlung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/personalbedarfsermittlung-46363 node46363 Personalbedarfsermittlung node52604 Personalentwicklung node46363->node52604 node45374 Personalkosten node46363->node45374 node46335 Personalbedarf node46363->node46335 node46065 Personaleinsatz node46363->node46065 node42265 Personalarbeit node46363->node42265

      News SpringerProfessional.de

      Bücher

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete