Direkt zum Inhalt

Prognosemodell

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    komplexes Verfahren, das unter Verwendung einer Kombination unterschiedlicher Prognoseverfahren Prognosen erstellt. Hierdurch wird versucht, allen möglichen Einflussfaktoren Rechnung zu tragen.

    Vgl. auch Modell, ökonometrisches Prognosemodell.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Prognosemodell Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/prognosemodell-42485 node42485 Prognosemodell node39245 Modell node42485->node39245 node43940 ökonometrisches Prognosemodell node42485->node43940 node43498 Prognose node42485->node43498 node48604 Theorie node39245->node48604 node52120 Variable gemeinsam abhängige node44629 ökonometrisches Modell node38921 Mehrgleichungsmodell node43940->node52120 node43940->node44629 node43940->node38921 node52121 Variable vorherbestimmte node43940->node52121 node45220 Planungsmodell node45220->node39245 node50281 Szenario-Technik node50281->node39245 node35032 Homomorphie node35032->node39245 node47694 Zufallsschwankung node47694->node43498 node28709 Data Mining node28709->node42485 node32375 ERP node28709->node32375 node47196 Wissen node28709->node47196 node48908 Zeitreihenanalyse node48908->node43498 node42156 Situationsanalyse node47215 Variable node43498->node42156 node43498->node47215 node54500 Process Mining node54500->node28709 node54237 Marketing Automation node54237->node28709
      Mindmap Prognosemodell Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/prognosemodell-42485 node42485 Prognosemodell node43498 Prognose node42485->node43498 node39245 Modell node42485->node39245 node43940 ökonometrisches Prognosemodell node42485->node43940 node28709 Data Mining node28709->node42485

      News SpringerProfessional.de

      • Dax-Vorstände verdienen noch mehr

        Wenn etwas die Gemüter erhitzt, dann sind es immer wieder die exorbitanten Bezüge von Vorständen und Aufsichtsräten von Unternehmen. Eine aktuelle Studie gibt der Diskussion neue Nahrung. Demnach bekommen die CEOs von der Post, Heidelberg Cement, Adidas und Daimler unglaubliche Summen. 

      • Enterprise Social Networks fördern Innovationen

        Der digitale Reifegrad deutschsprachiger Unternehmen verbessert sich zusehends. In allen Bereichen haben digitale Prozesse mittlerweile die analogen Formen der Zusammenarbeit überholt. Doch es gibt noch viel zu tun.

      • Konsequent digital steigert die Profite

        Je intensiver Unternehmen digitalisiert sind, desto höher ist ihr Gewinnwachstum. Allerdings braucht es dazu konsequente Strategien und den Willen zum Wandel auf allen Ebenen.

      • Warum Manager die Macht der Controller fürchten

        Die Rolle des Controllers verändert sich. Er soll gerade als Unterstützung im strategischen Bereich an Einfluss gewinnen. Doch noch ist nicht jeder Manager bereit, den Controller als Sparringspartner zu sehen.

      • So viele befriste Arbeitsverträge wie nie

        Es gibt viel zu tun für die Bundesregierung – auch beim Thema befristete Arbeitsverträge. Denn deren Zahl hat im Jahr 2017 ein Rekordhoch erreicht. Bei der Hälfte fehlt sogar der sachliche Grund.

      • Facebook und VW stehen nicht für Werte

        Cambridge Analytica bei Facebook und die nicht endende Abgasaffäre bei Volkswagen haben das Image beider Unternehmen schwer geschädigt. Verbraucher wissen nicht mehr, welcher Ethik sie folgen. Ein Gastbeitrag von Jan Döring.

      • Umweltaspekte in das Controlling integrieren

        Controlling wird mit Kennzahlen und nüchternen Fakten verbunden, selten jedoch mit dem Thema Umwelt. Eine Studie legt jedoch offen, wie wichtig es ist, Umweltaspekte mit dem Controlling zu verzahnen.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Klaus Wübbenhorst
      GfK SE
      Vorsitzender des Vorstands
      Prof. Dr. Jean-Paul Thommen
      European Business School,
      Schloss Reichartshausen
      Head of Chair, Chair of Organizational Behavior

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      SIMSEPT ist ein neues Simulationsmodell zur Vorhersage des Auftretens von Septoria tritici und Septoria nodorum in Winterweizen. Es wurde im Auftrag der Zentralstelle der Pflanzenschutzdienste für Entscheidungshilfen und Programme (ZEPP) entwickelt u…
      Gemäß einer weitverbreiteten Auffassung sind Modelle ganz allgemein Abbilder der Realität1) Selbstverständlich — so sagt man — stellt dabei ein bestimmtes Modell immer nur einen Ausschnitt dieser Wirklichkeit dar, der eben von der Zielsetzung der …
      Es ist für die Produkte der Investitionsgüterindustrie im allgemeinen üblich, die Nachfrage in Form einer kumulativen Bestandsgröße zu messen. Wir bezeichnen mit St den realen Neuanschaffungswert aller bei Kunden installierten Systeme der …

      Bücher auf springer.com

      versandkostenfrei von springer.com

      Sachgebiete