Direkt zum Inhalt

Schulze-Delitzsch

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Hermann, 1808–1883, Patrimonialrichter, Abgeordneter des preußischen Landtags, nach 1848 freie Betätigung in Delitzsch; Begründer vor allem der gewerblichen Genossenschaften in Deutschland. Schulze-Delitzsch trat für das Selbsthilfeprinzip ein und lehnte Staatshilfe strikt ab; er hat das preußische Genossenschaftsgesetz von 1867 und das Genossenschaftsgesetz von 1889 stark beeinflusst.

    Grundsätze seiner genossenschaftlichen Arbeit (im Gegensatz zu Raiffeisen):
    (1) keine Beschränkung des örtlichen Bereichs der Genossenschaften,
    (2) Errichtung von Spezialgenossenschaften für bestimmte Aufgaben,
    (3) hauptamtliche Leitung der Genossenschaften,
    (4) Kapitalbildung in erster Linie aus Geschäftsanteilen bzw. -guthaben, daneben Bildung von Reservefonds; Verteilung des Gewinns als Kapitaldividende oder Rückvergütung an die Mitglieder,
    (5) unbeschränkte, später aber auch beschränkte Haftpflicht der Mitglieder.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Schulze-Delitzsch Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/schulze-delitzsch-42834 node42834 Schulze-Delitzsch node35232 Genossenschaft node42834->node35232 node32800 Geschäftsanteil node42834->node32800 node45369 Raiffeisen node42834->node45369 node36690 Haftpflicht node42834->node36690 node51439 Gesetz zur Modernisierung ... node51339 Deutscher Raiffeisenverband e. ... node26929 Bundesverband der Deutschen ... node27790 Deutscher Genossenschafts- und ... node27790->node42834 node27790->node51339 node27790->node26929 node49489 DER MITTELSTANDSVERBUND - ... node27790->node49489 node32281 Gesellschaftsschulden node32281->node36690 node37722 Insolvenzverwalter node46003 Schadensersatz node36257 Einlagen node34439 Gesellschaftsvertrag node44256 Stammeinlage node35797 Genossenschaftsgesetz (GenG) node35232->node35797 node32800->node51439 node32800->node36257 node32800->node34439 node32800->node44256 node36918 landwirtschaftliche Genossenschaften node45369->node35232 node45369->node36918 node45369->node36690 node32890 Gewinnausschüttung node32890->node35232 node30131 Abwickler node30131->node35232 node36690->node37722 node36690->node46003 node36690->node35232
      Mindmap Schulze-Delitzsch Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/schulze-delitzsch-42834 node42834 Schulze-Delitzsch node35232 Genossenschaft node42834->node35232 node45369 Raiffeisen node42834->node45369 node32800 Geschäftsanteil node42834->node32800 node36690 Haftpflicht node42834->node36690 node27790 Deutscher Genossenschafts- und ... node27790->node42834

      News SpringerProfessional.de

      • Persönlichkeit und Motivation müssen stimmen

        Beim Besetzen vakanter Stellen achten Vertriebsleiter oft stärker auf die fachliche Qualifikation der Bewerber als auf deren Persönlichkeit und Motivation. Michael Schwartz, Leiter des Instituts für integrale Lebens- und Arbeitspraxis in Esslingen, erläutert, warum diese beiden Faktoren im Vertrieb so wichtig sind.

      • Neue Recruitingstrategien gegen den Fachkräftemangel

        Für den deutschen Mittelstand wird der Fachkräftemangel zum Geschäftsrisiko, zeigen Studien. Und die Situation soll sich noch verschärfen. Höchsten Zeit also, bei der Personalbeschaffung neue Weg zu gehen, so Gastautor Steffen Michel. 

      • Weniger IPO-Prospekt, dafür mehr Anlegerschutz

        Wer sich bislang per Börsengang Geld am Kapitalmarkt besorgen wollte, musste einen aufwendigen Prospekt erstellen. Eine Neuregelung sorgt jetzt bei kleineren IPOs (Initial Public Offering) für Abhilfe. Wie die Voraussetzungen aussehen, erklärt Rechtsanwalt Jörg Baumgartner in seinem Gastbeitrag.

      • Whatsapp startet Business-Offensive

        Im Servicefall können Verbraucher einige Unternehmen bereits über den Messenger-Dienst Whatsapp kontaktieren. Doch was passiert, wenn der Kundenservice Nachrichten initiativ versendet? Ein neues Business-Tool soll genau das ermöglichen.

      • Kundennutzenmodelle im B2B-Vertrieb von E-Marktplätzen

        Elektronische B2C-Marktplätze müssen ihre über Jahre errungene dominante Marktstellung in Gewinne umzumünzen, ohne ihre Marktstellung zu gefährden. Dazu gehört, Preise für langjährige Händler drastisch zu erhöhen. Kundennutzenmodelle spielen dabei eine wichtige Rolle.

      • "Belastete Geschäftsmodelle sind meistens nicht genug innoviert"

        Der ehemalige Roland-Berger-Krisenberater Thomas Knecht hat an der Spitze von Hellmann den Turnaround des weltweiten Logistikers geschafft. Branche und Wirtschaft fordert er zu mehr Wachsamkeit auf. Im Interview spricht er über Anpassungsfähigkeit und Insolvenzschutz.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Eduard Mändle
      HFWU,
      Hochschule für Wirtschaft und Umwelt
      Nürtingen-Geislingen
      Professor
      Prof. Dr. Markus Mändle
      Hochschule für Wirtschaft und Umwelt
      Nürtingen-Geislingen (HfWU)
      Inhaber der Professur für Volkswirtschaftslehre

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Osterreich hat bis heute eine starke genossenschaftliche Tradition — auch im beginnenden 21. Jahrhundert ist jeder zweite Österreicher Genossenschaftsmitglied. Genossenschaften sind aus dem Alltagsleben nicht wegzudenken und sind heute führende wirts
      The two men who created the cooperative movement in Germany, Hermann Schulze-Delitzsch (1808–1883), who worked in the towns, and Friedrich Wilhelm Raiffeisen (1818–1888) who worked in the rural areas, were directing their efforts to helping …
      The cooperative represents a legal business form that exists in many different countries and can be found in many different sectors. As of 2014, about one billion individuals were active in cooperatives all over the world (The International …

      Sachgebiete