Direkt zum Inhalt

Steuergesetzgebungshoheit

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Steuergesetzgebungskompetenz; Teil der Steuerhoheit.

    1. Begriff: Das Recht zur Gesetzgebung im Bereich des Steuerrechts schließt das Steuererfindungsrecht ein.

    2. Arten: a) Steuergesetzgebungshoheit des Bundes:
    (1) ausschließliche Gesetzgebung für Zölle und Finanzmonopole (Art. 105 I GG);
    (2) konkurrierende Gesetzgebung für die übrigen Steuern, deren Aufkommen (Steueraufkommen) dem Bund ganz oder teilweise zustehen oder für die ein Bedürfnis nach bundesgesetzlicher Regelung besteht (Art. 105 II i.V. mit Art. 72 II GG).

    b) Steuergesetzgebungshoheit der Länder:
    (1) ausschließliche Gesetzgebung für örtliche Verbrauch- und Aufwandsteuern, solange und soweit sie nicht bundesgesetzlich geregelten Steuern gleichartig sind (Art. 105 IIa GG); Recht, den Steuersatz der Grunderwerbsteuer festzulegen (ausdrückliche Sonderregelung in Art. 105 IIa GG, seit 2006).
    (2) konkurrierende Gesetzgebung solange und soweit der Bund von seinem Gesetzgebungsrecht keinen Gebrauch macht (Art. 105 II i.V. mit Art. 72 I GG).

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Steuergesetzgebungshoheit Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/steuergesetzgebungshoheit-42526 node42526 Steuergesetzgebungshoheit node43190 Steueraufkommen node42526->node43190 node35951 Finanzmonopol node42526->node35951 node43633 Steuerhoheit node42526->node43633 node49053 Zoll node42526->node49053 node43470 Steuerrecht node42526->node43470 node34844 Einfuhrzoll node32030 Finanzausgleich node43190->node32030 node42131 Steuerertragshoheit node43190->node42131 node45766 Steuern node43190->node45766 node29493 Branntweinsteuer node50393 Verbrauchsbesteuerung node38487 Monopol node48719 Wettbewerb node35951->node29493 node35951->node50393 node35951->node38487 node35951->node48719 node36710 Embargo node36710->node49053 node31062 Ausgleichsabgabe node31062->node49053 node43633->node42131 node35113 Finanzhoheit node43633->node35113 node43633->node45766 node49053->node34844 node51997 Öffentliches Recht node51997->node43470 node51999 Verwaltungsrecht node51999->node43470 node42095 Rechtskraft node43470->node42095 node43470->node45766 node27758 Aufkommenselastizität node27758->node43190
      Mindmap Steuergesetzgebungshoheit Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/steuergesetzgebungshoheit-42526 node42526 Steuergesetzgebungshoheit node43633 Steuerhoheit node42526->node43633 node43470 Steuerrecht node42526->node43470 node49053 Zoll node42526->node49053 node35951 Finanzmonopol node42526->node35951 node43190 Steueraufkommen node42526->node43190

      News SpringerProfessional.de

      • Was Bewerber garantiert abschreckt

        Sie sollen Status symbolisieren und modern daher kommen, erreichen aber das genaue Gegenteil. Arbeitsuchende empfinden englische Jobtitel häufig als unnötig aufgebläht. Keep ist simple, ist der bessere Anglizismus im Recruiting.

      • Big Brother im Büro

        Die totale Überwachung von Mitarbeitern ist längst keine negative Utopie mehr, wie sie George Orwell oder Dave Eggers in ihren Romanen heraufbeschwören. Unternehmen können bereits jetzt die Aktivitäten ihrer Angestellten rundum erfassen. Wissenschaftler warnen vor Missbrauch.

      • Private Equity in Deutschland boomt

        Unternehmen günstig kaufen und mit Gewinn verkaufen. Das ist das Konzept von Private Equity-Gesellschaften. Sie sind in Deutschland nach wie vor sehr aktiv, wie eine aktuelle Studie zeigt.

      • Zu wenig Innovation vor lauter Transformation

        Im BCG-Innovations-Ranking 2018 liegen US- und Digitalunternehmen klar vorn. Deutsche Firmen sind erst ab Platz 21 zu finden. Doch was hemmt hierzulande eigentlich die Innovationskraft?

      • Talentierte Mitarbeiter finden und binden

        Im hart gewordenen "War for Talents", in dem Fachkräfte begehrter denn je sind, vergessen Unternehmen offenbar, auf die internen Talente zu setzen. Dabei schlummern in der Belegschaft oft ungeahnte Potenziale.

      • Digitalisierung in betrieblicher Altersvorsorge angekommen

        Mittlerweile ist die Digitalisierung auch in der betrieblichen Altersvorsorge angekommen. Die aktuelle Mercer-Studie deckt Details auf und erklärt, wieso sich zwei Drittel der befragten Unternehmen eine digitale Informationsplattform wünschen.

      • Industrie 4.0 – und Schicht im Schacht?

        Je nach Standpunkt und Blickwinkel scheint der Trend zu Digitalisierung und Vernetzung der Industrie zur Industrie 4.0 positive oder negative Auswirkungen auf die Arbeitsplatzentwicklung zu versprechen. Wirtschaftsforscher haben jetzt eine Gesamtschau versucht.

      • Agile Führung zur Stärkung der Veränderungsintelligenz

        Braucht Agilität überhaupt noch Führung? Oder sind Führung und Agilität nicht ein Widerspruch in sich? Wie das Konzept der Veränderungsintelligenz zeigt, hängt die Antwort vom jeweiligen Agilitätskontext ab, so Gastautorin Antje Freyth.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Dr. Norbert Dautzenberg
      Jade Hochschule
      Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth/,
      Standort Wilhelmshaven
      Verwalter einer Professur für Betriebswirtschaftliche Steuerlehre
      Prof. Dr. Wolfgang Eggert
      Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
      Lehrstuhlinhaber des Instituts für Wirtschaftstheorie und Finanzwissenschaft
      Steffen Minter
      Institut für Wirtschaftstheorie und
      Finanzwissenschaften, Albert-Ludwigs-Universität
      Wissenschaftlicher Mitarbeiter

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Steuern werden in § 3 Abs. 1 AO definiert als „Geldleistungen, die nicht eine Gegenleistung für eine besondere Leistung darstellen und von einem öffentlich-rechtlichen Gemeinwesen zur Erzielung von Einnahmen allen auferlegt werden, bei denen der …
      In Orientierung an dem Vorbild des Art. 127 WRV1 hat das Grundgesetz die frühere, noch der Reichsverfassung von 1849 zugrundeliegende Ansiedlung der kommunalen Aufgabenträger in der gesellschaftlichen Sphäre mit Gegensätzlichkeit zum Staat nicht …

      Sachgebiete