Direkt zum Inhalt

unrichtige Angaben

Definition

Das Äußern unrichtiger Angaben kann straf- und ordnungswidrigkeitenrechtlich in vielfacher Weise von Belang sein. Die damit verbundene Lüge des Täters steht im Strafrecht insbesondere beim Betrugstatbestand als vom Täter begangener Täuschungshandlung im Vordergrund des objektiven Tatbestands.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Aufstellung unwahrer Behauptungen.

    1. Vielfach strafbar und/oder zu Schadensersatz verpflichtend, je nach den Umständen als Anschwärzung, Betrug, Kreditgefährdung, Verleumdung, Urkundenfälschung u.a.

    2. Werbung unter Verwendung unrichtiger Angaben ist unlauterer Wettbewerb, irreführende Werbung. Wer in öffentlichen Bekanntmachungen oder anderen für einen größeren Personenkreis bestimmten Mitteilungen unrichtige Angaben über geschäftliche Verhältnisse macht, die geeignet sind, den Anschein eines bes. günstigen Angebotes hervorzurufen, macht sich schadensersatzpflichtig, u.U. strafbar, und kann auf Unterlassung in Anspruch genommen werden. Angaben über geschäftliche Verhältnisse sind bes. solche über Beschaffenheit, Ursprung, Herstellungsart oder Preisbemessung von Waren oder gewerblichen Leistungen, über die Art des Bezugs oder die Bezugsquellen von Waren, über den Besitz von Auszeichnungen, über Anlass oder Zweck des Verkaufs oder über die Menge der Vorräte. Falsche Namensangabe durch den Betroffenen gegenüber einer Behörde kann auch zur Ahndung wegen einer Ordnungswidrigkeit, § 111 OWiG, führen.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap unrichtige Angaben Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/unrichtige-angaben-50066 node50066 unrichtige Angaben node46604 Strafrecht node50066->node46604 node48872 unlauterer Wettbewerb node50066->node48872 node38072 irreführende Werbung node50066->node38072 node28206 Betrug node50066->node28206 node50614 Urkundenfälschung node50066->node50614 node46885 Product Placement node46885->node48872 node33145 Gesetzgebungskompetenz node51997 Öffentliches Recht node51997->node46604 node48890 Verjährung node46604->node33145 node46604->node48890 node34242 Einbruchdiebstahl node46604->node34242 node43525 Schutzgesetz node43525->node28206 node28454 Abmahnung node28454->node28206 node27274 Anstalt node27274->node48872 node32353 Gerichtsstand node32353->node48872 node50948 Urkunden node44000 öffentliche Urkunden node48711 Unterschlagung node48711->node28206 node50614->node50948 node50614->node28206 node50614->node44000 node50614->node48711 node47612 Verkehrsauffassung node47612->node38072 node49070 unlautere Werbung node49070->node38072 node50013 Verbraucherpolitik node50013->node38072 node50827 Ware node50827->node48872 node50827->node38072
      Mindmap unrichtige Angaben Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/unrichtige-angaben-50066 node50066 unrichtige Angaben node38072 irreführende Werbung node50066->node38072 node50614 Urkundenfälschung node50066->node50614 node48872 unlauterer Wettbewerb node50066->node48872 node28206 Betrug node50066->node28206 node46604 Strafrecht node50066->node46604

      News SpringerProfessional.de

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com