Direkt zum Inhalt

Wahrscheinlichkeitsrechnung

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Teilgebiet der Mathematik mit hoher Anwendungsbedeutung für die Wirtschaftswissenschaften und Grundlage der Inferenzstatistik. Gegenstand sind die Gesetzmäßigkeiten des Eintretens von  Ereignissen und die Bestimmung der entsprechenden Wahrscheinlichkeiten.

    Die Wahrscheinlichkeitsrechnung ist auf drei Axiome gegründet:
    (1) Jedem Ereignis A ist eine bestimmte Zahl P(A), also eine Wahrscheinlichkeit zugeordnet, die ≥ 0 ist.
    (2) Die Wahrscheinlichkeit des sicheren Ereignisses ist 1.
    (3) Die Wahrscheinlichkeit dafür, dass eines von endlich oder abzählbar unendlich vielen Ereignissen eintritt, ist gleich der Summe der Wahrscheinlichkeiten dieser Ereignisse, also

    MathML (base64):PG1hdGggeG1sbnM9Imh0dHA6Ly93d3cudzMub3JnLzE5OTgvTWF0aC9NYXRoTUwiIG1hdGhzaXplPSIyMCI+CjxtaT5QPC9taT4KPG1mZW5jZWQgY2xvc2U9IikiIG9wZW49IigiPgo8bXJvdz4KPG1zdWI+CjxtaT5BPC9taT4KPG1uPjE8L21uPgo8L21zdWI+Cjxtbz7iiKo8L21vPgo8bXN1Yj4KPG1pPkE8L21pPgo8bW4+MjwvbW4+CjwvbXN1Yj4KPG1vPuKIqjwvbW8+Cjxtbz4uPC9tbz4KPG1vPi48L21vPgo8bW8+LjwvbW8+CjwvbXJvdz4KPC9tZmVuY2VkPgo8bW8+PTwvbW8+CjxtaT5QPC9taT4KPG1mZW5jZWQgY2xvc2U9IikiIG9wZW49IigiPgo8bXN1Yj4KPG1pPkE8L21pPgo8bW4+MTwvbW4+CjwvbXN1Yj4KPC9tZmVuY2VkPgo8bW8+KzwvbW8+CjxtaT5QPC9taT4KPG1mZW5jZWQgY2xvc2U9IikiIG9wZW49IigiPgo8bXN1Yj4KPG1pPkE8L21pPgo8bW4+MjwvbW4+CjwvbXN1Yj4KPC9tZmVuY2VkPgo8bW8+KzwvbW8+Cjxtbz4uPC9tbz4KPG1vPi48L21vPgo8bW8+LjwvbW8+CjwvbWF0aD4K

    falls die Ereignisse (Mengen) A1, A2, ... paarweise disjunkt sind.

    Auf diese Axiome lassen sich alle Sätze der Wahrscheinlichkeitsrechnung zurückführen.

    Die konkrete Festlegung von Wahrscheinlichkeiten erfolgt gemäß den verschiedenen Wahrscheinlichkeitsauffassungen.

    Mindmap Wahrscheinlichkeitsrechnung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/wahrscheinlichkeitsrechnung-48370 node48370 Wahrscheinlichkeitsrechnung node50718 Wahrscheinlichkeit node48370->node50718 node40284 Inferenzstatistik node48370->node40284 node45267 Statistik node48370->node45267 node28105 Bias node36155 Erwartungswert node28105->node36155 node41693 Konsistenz node41693->node50718 node44896 Risiko node44896->node50718 node46334 Stochastik node46334->node48370 node46334->node40284 node46334->node45267 node28711 arithmetisches Mittel node35437 Ertragswert node35437->node36155 node36155->node48370 node36155->node50718 node36155->node28711 node35039 Grundgesamtheit node40284->node35039 node40284->node45267 node32315 Entscheidungstheorie node28357 Direktinvestition node28357->node45267 node47916 Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung (VGR) node45267->node32315 node45267->node47916 node41504 Kontingenz node41504->node40284 node39769 Normalverteilung node39769->node36155 node39769->node40284 node41922 statistische Testverfahren node41922->node50718
    Mindmap Wahrscheinlichkeitsrechnung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/wahrscheinlichkeitsrechnung-48370 node48370 Wahrscheinlichkeitsrechnung node40284 Inferenzstatistik node48370->node40284 node50718 Wahrscheinlichkeit node48370->node50718 node45267 Statistik node45267->node48370 node36155 Erwartungswert node36155->node48370 node46334 Stochastik node46334->node48370

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete