Direkt zum Inhalt

Annahme der Zuteilung

Definition

Bausparkassen haben unterschiedliche Zuteilungsverfahren. Ein Verfahren ist u.a. die Annahme der Zuteilung. Nachdem die Bausparkasse dem Sparer die Zuteilung schriftlich mitgeteilt hat, kann dieser die Zuteilung annehmen falls dies in seine Dispositionen passt.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Bausparkassen haben unterschiedliche Zuteilungsverfahren.

    Ein Verfahren ist u.a. die Annahme der Zuteilung. Nachdem die Bausparkasse dem Sparer die Zuteilung schriftlich mitgeteilt hat, kann dieser die Zuteilung annehmen falls dies in seine Dispositionen passt. Verstreicht die gesetzte Frist, gilt die Zuteilung als nicht angenommen und der Vertrag wird zu bisherigen Konditionen fortgeführt. Dies ist bes. ratsam, wenn es sich um „Altverträge“ mit attraktiven Guthabenzinsen handelt. Seinen Zuteilungsanspruch kann der Bausparer später jederzeit geltend machen und wird dann bei folgenden Zuteilungsterminen vorrangig berücksichtigt.

    Ein anderes Verfahren ist u.a. die automatische Zuteilung. Werden die Bausparverträge zwischenfinanziert, wird die Zuteilung sofort angestrebt. Eine separate Zuteilungsannahme ist dann nicht erforderlich.

    Genauso verhält es sich, wenn eine Altersvorsorge-Bauspar-Vorfinanzierung besteht. Bei Zuteilung des Bausparvertrags wird das Vorausdarlehen ohne bes. Annahme der Zuteilung mit den aus dem Bausparvertrag bereit gestellten Mitteln verrechnet.

    Der Bausparer kann die Annahme der Zuteilung widerrufen, solange die Auszahlung der Bausparsumme noch nicht begonnen hat.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Annahme der Zuteilung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/annahme-der-zuteilung-52795 node52795 Annahme der Zuteilung node28223 Bausparkassen node52795->node28223 node52599 Bausparsumme node52795->node52599 node52602 Bausparvertrag node52602->node52795 node45093 Sparkassen node45093->node28223 node32676 Einlagengeschäft node32676->node28223 node52900 Beleihungswertermittlung node52900->node28223 node38158 Kreditwesengesetz (KWG) node28223->node38158 node53250 Zinszahlungsdarlehen node53250->node52602 node53079 Lebensphasenmodell node53079->node52602 node31158 Baufinanzierung node31158->node52602 node48911 Wohnungsgenossenschaft node48911->node52602 node40573 Kollektivsparen node52597 Bausparkollektiv node40573->node52597 node52597->node52795 node52597->node52602 node51634 Altersvorsorge node51634->node52795 node44624 Sonderausgaben node51634->node44624 node29385 Darlehen node51634->node29385 node36838 eingetragene Genossenschaft (eG) node51634->node36838 node38301 Nachversteuerung node38301->node52599 node53351 Wahlzuteilung node53351->node52599 node29698 Bausparen node29698->node52597 node29698->node52599 node52134 Drei-Schichten-Modell node52134->node51634
      Mindmap Annahme der Zuteilung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/annahme-der-zuteilung-52795 node52795 Annahme der Zuteilung node52599 Bausparsumme node52795->node52599 node52602 Bausparvertrag node52795->node52602 node28223 Bausparkassen node52795->node28223 node51634 Altersvorsorge node51634->node52795 node52597 Bausparkollektiv node52597->node52795

      News SpringerProfessional.de

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete