Direkt zum Inhalt

Auskunftsverweigerungsrecht

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Auskunftsverweigerungsrecht des Beteiligten: Der am Besteuerungsverfahren beteiligte Steuerpflichtige hat kein Auskunftsverweigerungsrecht. Er kann daher grundsätzlich durch Zwangsmittel zur Auskunftserteilung bzw. Mitwirkung gezwungen werden. Unzulässig sind Zwangsmittel dann, wenn der Steuerpflichtige sich selbst wegen einer von ihm begangenen Steuerstraftat oder Steuerordnungswidrigkeit belasten würde (§ 393 I AO). Ebensowenig kann sein Erscheinen im Rahmen der Erörterung des Sach- und Rechtsstands im Einspruchsverfahren erzwungen werden (§ 364a IV AO).

    2. Auskunftsverweigerungsrecht anderer Personen: Auskunftsverweigerungsrechte stehen den Angehörigen eines Beteiligten (§ 101 AO), bestimmten Berufsgruppen wie Geistlichen, Mitgliedern des Bundes- oder Landtags, Verteidigern, Rechts- und Patentanwälten, Notaren, Steuerberatern und -bevollmächtigten, Wirtschaftsprüfern, vereidigten Buchprüfern, Ärzten, Zahnärzten, Psychotherapeuten sowie Apothekern und Hebammen zum Schutz der jeweils insoweit bestehenden Berufsgeheimnisse und schließlich in bestimmtem Umfang Journalisten und Reportern zu (§ 102 AO). Die Auskunft verweigern können auch Personen, die nicht Beteiligte und nicht für einen Beteiligten auskunftspflichtig sind, wenn die Gefahr besteht, dass sie sich selbst oder einen ihrer Angehörigen strafrechtlicher Verfolgung oder einer Ordnungswidrigkeit aussetzen würden (§ 103 AO).

    3. Kein Auskunftsverweigerungsrecht besteht für andere Behörden bzw. sonstige öffentliche Stellen und die Deutsche Bundesbank sowie deren Organe und Bedienstete. Die insoweit bestehenden Geheimhaltungspflichten sind nachrangig gegenüber dem Auskunftsrecht der Finanzbehörde, es sei denn, es besteht eine Verpflichtung dieser Stellen und Personen zur Wahrung des Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis (§ 105 AO).

    Mindmap Auskunftsverweigerungsrecht Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/auskunftsverweigerungsrecht-28416 node28416 Auskunftsverweigerungsrecht node45335 Steuerordnungswidrigkeit node28416->node45335 node46490 Steuerstraftat node28416->node46490 node45288 Steuerpflichtiger node28416->node45288 node28465 Angehörige node28416->node28465 node48797 Treuhänder node48797->node45288 node45218 Steuerverkürzung node45335->node45218 node43820 Steuerhehlerei node46524 Steuerhinterziehung node48890 Verjährung node48890->node45335 node48890->node46490 node46490->node43820 node46490->node46524 node45601 Steuerpflicht node45601->node45288 node44231 Steuerausländer node52774 Abschreibung nach Eigennutzung node52774->node45288 node45288->node44231 node51195 Verwandtschaft node28465->node51195 node30785 Abgabenordnung (AO) node30785->node45335 node30785->node46490 node42063 Steuerfestsetzung node39171 Kleinbetrieb node30696 Außenprüfung node39171->node30696 node42890 Stichtagsinventur node42890->node30696 node30696->node28416 node30696->node30785 node30696->node42063 node28764 Adoptivkinder node28764->node28465 node36811 Eigenheimzulage node36811->node28465 node35557 Ehegatten node35557->node28465 node44667 Steuerberater node44667->node45335
    Mindmap Auskunftsverweigerungsrecht Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/auskunftsverweigerungsrecht-28416 node28416 Auskunftsverweigerungsrecht node28465 Angehörige node28416->node28465 node45288 Steuerpflichtiger node28416->node45288 node46490 Steuerstraftat node28416->node46490 node45335 Steuerordnungswidrigkeit node28416->node45335 node30696 Außenprüfung node30696->node28416

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete