Direkt zum Inhalt

Bilanzschema

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Vorschrift (teils gesetzlich, teils durch freiwillige Übernahme) für inhaltliche Abgrenzung und Gliederung einzelner Postengruppen und Positionen in der Bilanz. Für Kapitalgesellschaften ausführliches Bilanzschema in § 266 HGB, aufgrund dessen die Aufstellung der Handelsbilanzen erfolgt (Bilanzgliederung). Dieses Bilanzschema hat Bedeutung auch für andere Gesellschaftsformen (zumindest für größere Unternehmungen, vgl. Rechnungslegung nach dem Publizitätsgesetz) als Vorbild für eine ordnungsgemäße Bilanzierung.

    Auch die Kontenrahmen der einzelnen Wirtschaftszweige enthalten vielfach Musterbeispiele für Bilanzschemata.–
    Spezielle Bilanzschemata gelten für Unternehmen bestimmter Branchen (vgl. Bilanzgliederung).

    Im Ausland sind z.T. ähnliche Bilanzschemata entwickelt worden, so z.B. in der Schweiz, Österreich, EU-Ländern (Vierte EG-Richtlinie).

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Bilanzschema Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/bilanzschema-27481 node27481 Bilanzschema node50091 Vierte EG-Richtlinie node27481->node50091 node37045 Kontenrahmen node27481->node37045 node31477 Bilanz node27481->node31477 node46164 Rechnungslegung node27481->node46164 node27419 Bilanzgliederung node27481->node27419 node35977 G 4+1-Gruppe node35977->node46164 node34504 EG-Richtlinien node30544 Bilanzrichtlinien-Gesetz (BiRiLiG) node50091->node34504 node50091->node30544 node45435 Speditionskontenrahmen node45435->node37045 node48088 Wirtschaftlichkeitserlass node48088->node37045 node35622 Erlöskonten node35622->node37045 node32782 Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung ... node37045->node32782 node51968 Betriebwirtschaftliche Steuerlehre und ... node51968->node46164 node51985 Externes Rechnungswesen node51985->node46164 node45599 Rechenschaftslegung node27154 Bilanzstichtag node31477->node27154 node46164->node45599 node27911 Abschlussvorschriften node27911->node27419 node34628 Formblätter node36548 Größenklassen node27419->node34628 node27419->node36548 node40202 Maschine node40202->node31477 node40271 latente Steuern node40271->node31477 node37373 Lagerbuchführung node37373->node31477 node28627 Bilanzrichtlinie node28627->node50091
      Mindmap Bilanzschema Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/bilanzschema-27481 node27481 Bilanzschema node31477 Bilanz node27481->node31477 node27419 Bilanzgliederung node27481->node27419 node46164 Rechnungslegung node27481->node46164 node37045 Kontenrahmen node27481->node37045 node50091 Vierte EG-Richtlinie node27481->node50091

      News SpringerProfessional.de

      • Dax-Vorstände verdienen noch mehr

        Wenn etwas die Gemüter erhitzt, dann sind es immer wieder die exorbitanten Bezüge von Vorständen und Aufsichtsräten von Unternehmen. Eine aktuelle Studie gibt der Diskussion neue Nahrung. Demnach bekommen die CEOs von der Post, Heidelberg Cement, Adidas und Daimler unglaubliche Summen. 

      • Enterprise Social Networks fördern Innovationen

        Der digitale Reifegrad deutschsprachiger Unternehmen verbessert sich zusehends. In allen Bereichen haben digitale Prozesse mittlerweile die analogen Formen der Zusammenarbeit überholt. Doch es gibt noch viel zu tun.

      • Konsequent digital steigert die Profite

        Je intensiver Unternehmen digitalisiert sind, desto höher ist ihr Gewinnwachstum. Allerdings braucht es dazu konsequente Strategien und den Willen zum Wandel auf allen Ebenen.

      • Warum Manager die Macht der Controller fürchten

        Die Rolle des Controllers verändert sich. Er soll gerade als Unterstützung im strategischen Bereich an Einfluss gewinnen. Doch noch ist nicht jeder Manager bereit, den Controller als Sparringspartner zu sehen.

      • So viele befriste Arbeitsverträge wie nie

        Es gibt viel zu tun für die Bundesregierung – auch beim Thema befristete Arbeitsverträge. Denn deren Zahl hat im Jahr 2017 ein Rekordhoch erreicht. Bei der Hälfte fehlt sogar der sachliche Grund.

      • Facebook und VW stehen nicht für Werte

        Cambridge Analytica bei Facebook und die nicht endende Abgasaffäre bei Volkswagen haben das Image beider Unternehmen schwer geschädigt. Verbraucher wissen nicht mehr, welcher Ethik sie folgen. Ein Gastbeitrag von Jan Döring.

      • Umweltaspekte in das Controlling integrieren

        Controlling wird mit Kennzahlen und nüchternen Fakten verbunden, selten jedoch mit dem Thema Umwelt. Eine Studie legt jedoch offen, wie wichtig es ist, Umweltaspekte mit dem Controlling zu verzahnen.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Hans-Joachim Böcking
      Goethe-Universität Frankfurt,
      Lehrstuhl für BWL, insbes.
      Wirtschaftsprüfung
      Professor
      Prof. Dr. Peter Oser
      Ernst & Young AG
      Partner, Leiter Grundsatzabteilung Wirtschaftsprüfung, Professional Practice Director
      Prof. Dr. Norbert Pfitzer
      Ernst & Young AG
      Mitglied des Vorstands
      Prof. Dr. Bernhard Pellens
      Univ. Bochum,
      Lehrstuhl für Internationale Unternehmensrechnung,
      FB Wirtschaftswissenschaft
      Lehrstuhlinhaber
      Dipl. Ök. Torben Rüthers
      Univ. Bochum,
      Lehrstuhl für Internationale Unternehmensrechnung,
      FB Wirtschaftswissenschaft
      wissenschaftlicher Mitarbeiter
      Prof. Dr. Thorsten Sellhorn
      WHU – Otto Beisheim School of Management,
      Lehrstuhl für Externes Rechnungswesen
      Lehrstuhlinhaber

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Die Analysebilanz stützt sich zweckmäßigerweise auf das Bilanzschema für große Kapitalgesellschaften. Die Aufbereitung des Zahlenmaterials erfolgt durch Zusammenfassung und Saldierung von Bilanzpositionen zu in der Kennzahlenanalyse …
      Das Prüfgebiet umfaßt primär die im Bilanzschema gemäß § 266 Abs. 3 auf der Passivseite unter B aufgeführte Positionsgruppe „Rückstellungen“. Neben den Rückstellungsbeständen am Bilanzstichtag erstreckt sich die Prüfung auch auf die Entwicklung …

      Sachgebiete