Direkt zum Inhalt

Neubewertung

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Neubestimmung der Wertansätze von Vermögensgegenständen im Rahmen der Folgebewertung. Gemäß Art. 33 der Vierten EG-Richtlinie können die Mitgliedsstaaten den Gesellschaften gestatten oder vorschreiben, bestimmte Aktiva neu oder zu ihrem Wiederbeschaffungswert zu bewerten, die den Auswirkungen der Inflation auf die in der Bilanz ausgewiesenen Posten Rechnung tragen. Der aus einer solchen Neubewertung resultierende Differenzbetrag zu den niedrigeren Anschaffungskosten bzw. Herstellungskosten ist dabei erfolgsneutral in eine sog. Neubewertungsrücklage einzustellen. Bei der Transformation der EG-Richtlinie in deutsches Recht wurde von dieser Vorschrift abgesehen.

    Vgl. auch Bewertung, Fair Value

    Im Zusammenhang mit der Folgebewertung gemäß International Financial Reporting Standards (IFRS) alternativ zugelassene Bewertungsmethode (Neubewertungsmethode) für Anlagevermögen sowie Immaterielle Vermögenswerte. 

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Neubewertung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/neubewertung-39076 node39076 Neubewertung node33124 Herstellungskosten node39076->node33124 node29431 Anschaffungskosten node39076->node29431 node49874 Vermögensgegenstand node39076->node49874 node31477 Bilanz node39076->node31477 node50091 Vierte EG-Richtlinie node39076->node50091 node37373 Lagerbuchführung node37373->node31477 node36257 Einlagen node36257->node33124 node47957 Zwischenergebniseliminierung node47957->node33124 node33124->node49874 node35524 Frachtkosten node35524->node29431 node28200 Anschaffungspreis node31208 Abschreibung node29431->node28200 node29431->node31208 node40202 Maschine node40202->node29431 node40202->node31477 node40271 latente Steuern node40271->node31477 node27154 Bilanzstichtag node37708 Jahresbilanz node49874->node37708 node31477->node27154 node28627 Bilanzrichtlinie node28627->node50091 node27481 Bilanzschema node27481->node50091 node34504 EG-Richtlinien node30544 Bilanzrichtlinien-Gesetz (BiRiLiG) node50091->node34504 node50091->node30544 node29455 beizulegender Wert node29455->node49874 node29216 Aktiva node29216->node49874 node36277 Grundsätze ordnungsmäßiger Inventur node36277->node49874 node36692 Herstellungswert node36692->node33124
      Mindmap Neubewertung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/neubewertung-39076 node39076 Neubewertung node49874 Vermögensgegenstand node39076->node49874 node50091 Vierte EG-Richtlinie node39076->node50091 node31477 Bilanz node39076->node31477 node29431 Anschaffungskosten node39076->node29431 node33124 Herstellungskosten node39076->node33124

      News SpringerProfessional.de

      • Persönlichkeit und Motivation müssen stimmen

        Beim Besetzen vakanter Stellen achten Vertriebsleiter oft stärker auf die fachliche Qualifikation der Bewerber als auf deren Persönlichkeit und Motivation. Michael Schwartz, Leiter des Instituts für integrale Lebens- und Arbeitspraxis in Esslingen, erläutert, warum diese beiden Faktoren im Vertrieb so wichtig sind.

      • Neue Recruitingstrategien gegen den Fachkräftemangel

        Für den deutschen Mittelstand wird der Fachkräftemangel zum Geschäftsrisiko, zeigen Studien. Und die Situation soll sich noch verschärfen. Höchsten Zeit also, bei der Personalbeschaffung neue Weg zu gehen, so Gastautor Steffen Michel. 

      • Weniger IPO-Prospekt, dafür mehr Anlegerschutz

        Wer sich bislang per Börsengang Geld am Kapitalmarkt besorgen wollte, musste einen aufwendigen Prospekt erstellen. Eine Neuregelung sorgt jetzt bei kleineren IPOs (Initial Public Offering) für Abhilfe. Wie die Voraussetzungen aussehen, erklärt Rechtsanwalt Jörg Baumgartner in seinem Gastbeitrag.

      • Whatsapp startet Business-Offensive

        Im Servicefall können Verbraucher einige Unternehmen bereits über den Messenger-Dienst Whatsapp kontaktieren. Doch was passiert, wenn der Kundenservice Nachrichten initiativ versendet? Ein neues Business-Tool soll genau das ermöglichen.

      • Kundennutzenmodelle im B2B-Vertrieb von E-Marktplätzen

        Elektronische B2C-Marktplätze müssen ihre über Jahre errungene dominante Marktstellung in Gewinne umzumünzen, ohne ihre Marktstellung zu gefährden. Dazu gehört, Preise für langjährige Händler drastisch zu erhöhen. Kundennutzenmodelle spielen dabei eine wichtige Rolle.

      • "Belastete Geschäftsmodelle sind meistens nicht genug innoviert"

        Der ehemalige Roland-Berger-Krisenberater Thomas Knecht hat an der Spitze von Hellmann den Turnaround des weltweiten Logistikers geschafft. Branche und Wirtschaft fordert er zu mehr Wachsamkeit auf. Im Interview spricht er über Anpassungsfähigkeit und Insolvenzschutz.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Thilo Seyfriedt
      Hochschule Offenburg, Fakultät Betriebswirtschaft und Wirtschaftsingenieurwesen
      Professur für ABWL sowie Finanzierung, Rechnungslegung und Steuern

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Formaldehyd (chemisch: Methanal, CH2O) wird seit Jahrzehnten in der Krankenhaushygiene mit Erfolg zur Konservierung in der Pathologie und als wirksames Mittel bei der Instrumenten- und Flächendesinfektion eingesetzt. Es besitzt ein äußerst breites …
      Das ökonomische Interesse an der Rolle von technologischen Innovationen rührt von deren häufig vermuteten Beiträgen zu unternehmerischen Erfolg und wirtschaftlichem Wohlstand her. Dies läßt sich gut anhand der Diskussion um die sogenannte …

      Bücher auf springer.com

      versandkostenfrei von springer.com

      Sachgebiete