Direkt zum Inhalt

Bioethik

Definition: Was ist "Bioethik"?

Die Bioethik bezieht sich auf moralische Fragen beim Umgang mit der belebten Umwelt des Menschen. Zu dieser gehören u.a. Menschen, Tiere und Pflanzen. Medizinethik, Umweltethik und Tierethik können als Teilgebiete der Bioethik, aber auch als eigenständige Bereichsethiken aufgefasst werden. In der Bioethik im engeren Sinne geht es vor allem um medizinische, medizintechnische und biotechnische Angelegenheiten.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    Inhaltsverzeichnis

    1. Allgemein
    2. Zentrale Fragen
    3. Kritik und Ausblick

    Allgemein

    Die Bioethik bezieht sich auf moralische Fragen beim Umgang mit der belebten Umwelt des Menschen. Zu dieser gehören u.a. Menschen, Tiere und Pflanzen. Medizinethik, Umweltethik und Tierethik können als Teilgebiete der Bioethik, aber auch als eigenständige Bereichsethiken aufgefasst werden. In der Bioethik im engeren Sinne geht es vor allem um medizinische, medizintechnische und biotechnische Angelegenheiten. Oft sind Konflikte zwischen verschiedenen Interessengruppen und zwischen Mikro- und Mesoebene (etwa Individuum und Organisation) vorhanden, wobei die Tatsache, dass Lebewesen, ihre Voraussetzungen, Ausprägungen und Entwicklungen, ja die Bedingungen des Lebens an sich betroffen sind, eine schnelle und einfache Lösung erschwert. Als Bereichsethik zählt die Bioethik wie Wirtschafts-, Politik-, Rechts- oder Informationsethik, zu denen sie Beziehungen unterhält, zur angewandten Ethik.

    Zentrale Fragen

    Bioethische Diskussionen drehen sich mit Blick auf Menschen um die Bestimmung des Lebensbeginns (Menschenrechte, Abtreibung), die Bestimmung des Todeszeitpunkts (Menschenrechte, Organspende), die Erweiterung der Fähigkeiten (Bodyhacking bzw. Human Enhancement), die Möglichkeiten und Grenzen der Reproduktionsmedizin (Verhütung, künstliche Befruchtung, Klonen) und die Möglichkeiten und Grenzen der Gentechnologie (Eingriffe in die Keimbahn). Bioethische Diskussionen mit Bezug zu Tieren befassen sich mit entsprechenden Fragen, etwa mit der Erweiterung der Fähigkeiten (Bodyhacking bzw. Animal Enhancement) oder den Möglichkeiten und Grenzen der Reproduktionsmedizin und der Gentechnologie (Züchtung von Haus- und Nutztieren sowie Erzeugung von Chimären), zudem mit der Zuschreibung von Werten und Rechten bei Tierindividuen (Haltung und Tötung von Nutztieren) und der Erhaltung der Artenvielfalt. Bei Pflanzen sind Erweiterung (Biohacking, u.a. mit Hilfe der Biochemie und der Gentechnologie) und insgesamt Herausforderungen der Gentechnologie im Fokus.

    Kritik und Ausblick

    In der Bioethik werden normative Modelle wie die Pflichtethik, die Folgenethik, die rechtebasierte und vertragsbezogene Theorie und die kommunitaristische Ethik herangezogen, wobei je nach Land, Gesellschaft und Kultur unterschiedliche Präferenzen bestehen. Mit Hilfe einer ethischen Methode (logische, dialektische, diskursive, analogische etc.) lässt sich im besten Falle eine widerspruchsfreie und sachgerechte Lösung oder ein Konsens bzw. ein Kompromiss in einem Konfliktbereich finden. Mit Medizinethik, Umweltethik und Tierethik hat die Biotechnik mächtige Verbündete, die seit dem 20. Jahrhundert nicht nur zunehmend über Institute und Kommissionen die wissenschaftliche Forschung und die politischen Organe begleiten, sondern auch Umwelt- und Tierschutzbewegungen sowie Aktivisten mit Grundlagen und Erkenntnissen versorgen. Gerade in diesem Kontext ist es wichtig, dass eine gewisse Voraussetzungslosigkeit und Ergebnisoffenheit herrscht, dass man also nicht bestimmte Entwicklungen ablehnt, weil sie einem gewissen Weltbild nicht entsprechen. Dies wiederum ist ein Thema der Wissenschaftsethik.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Bioethik"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Bioethik Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/bioethik-123910 node123910 Bioethik node54034 Human Enhancement node123910->node54034 node49853 Umwelt node123910->node49853 node51971 Organisation node123910->node51971 node35084 Gesellschaft node123910->node35084 node54262 Mensch node123910->node54262 node45573 Personengesellschaft node45573->node35084 node53628 Augmented Reality node40285 Künstliche Intelligenz (KI) node54034->node53628 node54034->node40285 node54034->node54262 node48644 Wirtschaftsethik node54034->node48644 node54077 Cyberphysische Systeme node54077->node49853 node53876 Sharing Economy node53876->node49853 node120056 ESG-Kriterien node120056->node49853 node46858 stille Gesellschaft node46858->node35084 node46240 offene Handelsgesellschaft (OHG) node46240->node35084 node54195 Digitalisierung node54195->node35084 node29219 Betriebswirtschaftslehre (BWL) node51971->node29219 node45094 Organisation node51971->node45094 node48087 Unternehmen node51971->node48087 node54032 Industrie 4.0 node54032->node54262 node34752 Homo oeconomicus node54080 Wirtschaft node34332 Ethik node54262->node49853 node54262->node34752 node54262->node54080 node54262->node34332 node99882 Agilität node99882->node51971
    Mindmap Bioethik Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/bioethik-123910 node123910 Bioethik node51971 Organisation node123910->node51971 node54262 Mensch node123910->node54262 node35084 Gesellschaft node123910->node35084 node49853 Umwelt node123910->node49853 node54034 Human Enhancement node123910->node54034

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete