Direkt zum Inhalt

eigene Aktien

Definition

Von einer Aktiengesellschaft selbst erworbene Aktien des eigenen Unternehmens.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: von einer Aktiengesellschaft (AG) selbst erworbene Aktien des eigenen Unternehmens. Zu den Beweggründen zum Erwerb eigener Aktien s. Aktienrückkauf. Eigene Aktien sind eine gesonderte Position auf der Passivseite der Bilanz, die als Korrekturposten zum Eigenkapital ausgewiesen wird. Rechte, insbesondere das Stimmrecht, stehen der Gesellschaft aus eigenen Aktien nicht zu, § 71b AktG.

    2. Rechtliche Regelungen: Der Erwerb eigener Aktien durch die Aktiengesellschaft ist grundsätzlich verboten, weil dies dem Verbot der Rückgewähr der Einlage an den Aktionär (§ 57 I AktG) widerspricht. Allerdings normiert § 71 AktG eine Reihe von Ausnahmen, die den Erwerb eigener Aktien zulassen: a) Wenn der Erwerb notwendig ist, um einen schweren unmittelbar bevorstehenden Schaden von der Gesellschaft abzuwenden; b) bei Belegschaftsaktien; c) wenn der Erwerb geschieht, um Aktionäre im Fall von Beherrschungs- und Gewinnabführungsverträgen oder bei Eingliederungen abzufinden; d) wenn der Erwerb unentgeltlich geschieht oder ein Kreditinstitut mit dem Erwerb eine Einkaufskommission ausführt; e) durch Gesamtrechtsnachfolge; f) durch Beschluss der Hauptversammlung zur Einziehung bei Herabsetzung des Grundkapitals; g) bei einem Kredit- oder Finanzdienstleistungsinstitut auch zum Zweck des Wertpapierhandels; h) aufgrund zweckfreier, höchstens fünf Jahre geltender Ermächtigung der Hauptversammlung, soweit ein Anteil von 10 Prozent des Grundkapitals nicht überschritten wird, vgl. Aktienrückkauf.

    Ein Verstoß gegen das Verbot des Erwerbs eigener Aktien macht den Erwerb nicht unwirksam, die Gesellschaft muss die Aktien aber wieder verkaufen (§§ 71c, 71 IV AktG). Näheres über Verfahren, Umgehungsgeschäfte, Inpfandnahme eigener Aktien in den §§ 71–71e AktG.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap eigene Aktien Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/eigene-aktien-32965 node32965 eigene Aktien node27631 Beherrschungsvertrag node32965->node27631 node32263 Gewinnabführungsvertrag node32965->node32263 node27889 Aktiengesellschaft (AG) node32965->node27889 node31763 Aktie node32965->node31763 node29075 Anfechtung node36007 Grundkapital node29075->node36007 node40088 Konzern node40088->node27631 node48159 Unternehmensverträge node31523 Ausgleichszahlung node31523->node27631 node31523->node32263 node46903 Organschaft node32263->node48159 node32263->node46903 node34982 Eigenkapital node38793 Nennwert node27889->node38793 node38991 Kapitalgesellschaften node27889->node38991 node33703 Gewinn- und Verlustrechnung ... node27889->node33703 node40541 juristische Person node27889->node40541 node35869 gezeichnetes Kapital node36007->node32965 node36007->node34982 node36007->node35869 node36007->node38793 node31382 Disagio node31763->node27889 node31763->node31382 node31763->node38793 node38991->node31763 node34113 einheitliche Leitung node34113->node27631
      Mindmap eigene Aktien Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/eigene-aktien-32965 node32965 eigene Aktien node27889 Aktiengesellschaft (AG) node32965->node27889 node31763 Aktie node32965->node31763 node32263 Gewinnabführungsvertrag node32965->node32263 node27631 Beherrschungsvertrag node32965->node27631 node36007 Grundkapital node36007->node32965

      News SpringerProfessional.de

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete