Direkt zum Inhalt

Einzelhandelsunternehmung

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Unternehmung, deren Schwerpunkt ihrer wirtschaftlichen Tätigkeit der An- und Verkauf von Handelswaren ist. In Einzelhandelsunternehmungen werden nur handelsübliche Be- und Verarbeitungsprozesse ausgeübt (Sortieren, Mischen, Verpacken, Reparieren, Ändern etc.) sowie mit Dienstleistungen das Warenangebot verkaufsfähig für den Letztverbraucher gemacht (Lagern, Präsentieren, Beraten, Transportieren, Finanzieren etc).

    2. Merkmale: Abgabe von Gütern in kleinen und kleinsten Mengen an Letztverbraucher, Zusammenstellung von Waren zu Sortimenten.

    3. Formen: In der Realität existieren vielfältige Betriebsformen des Handels, die durch den Wettbewerb zu permanenten Anpassungsprozessen gezwungen werden (Dynamik der Betriebsformen im Handel).

    4. Bedeutung: Die Zahl der selbstständigen Einzelhandelsunternehmungen nimmt ab; hingegen steigt die Anzahl der Verkaufsstätten aufgrund zunehmender Filialisierung (Filialunternehmung), ebenso steigt die durchschnittliche Verkaufsfläche pro Verkaufsstätte (Handelsstatistik). Aufgrund zunehmender Mobilität vergrößern sich die Einzugsgebiete der einzelnen Verkaufsstellen von Einzelhandelsunternehmungen; daraus kann eine lokale Unterversorgung resultieren (Geschäftsaufgabe wegen mangelnder Nachfrage).

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Einzelhandelsunternehmung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/einzelhandelsunternehmung-33265 node33265 Einzelhandelsunternehmung node32003 Einzugsgebiet node33265->node32003 node36372 Handelsstatistik node33265->node36372 node27259 Betriebsformen des Handels node33265->node27259 node32053 Filialunternehmung node33265->node32053 node32647 Dynamik der Betriebsformen ... node33265->node32647 node33555 Einzelhandel node33265->node33555 node38325 Kooperationsformen des Handels node38325->node32053 node49511 Werbeträger node44204 Standortpolitik node32003->node49511 node32003->node44204 node34389 Handelsstruktur node34389->node36372 node51776 Handels- und Gastgewerbestatistik node30109 amtliche Statistik node36372->node51776 node36372->node30109 node36559 Einkaufskonzentration node36559->node32053 node35197 Full-Service-Kooperation node35197->node32053 node27259->node33555 node45840 Regiebetrieb node32053->node32003 node32053->node45840 node29547 Discountgeschäft node48455 Supermarkt node45598 Produktionsfaktoren node32647->node27259 node32647->node29547 node32647->node48455 node32647->node45598 node47959 Trading-up node47959->node27259 node50879 Verbrauchermarkt node50879->node27259 node29367 Betriebstypen node29367->node27259 node27899 Absatzreichweite node27899->node32003
      Mindmap Einzelhandelsunternehmung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/einzelhandelsunternehmung-33265 node33265 Einzelhandelsunternehmung node27259 Betriebsformen des Handels node33265->node27259 node32647 Dynamik der Betriebsformen ... node33265->node32647 node32053 Filialunternehmung node33265->node32053 node36372 Handelsstatistik node33265->node36372 node32003 Einzugsgebiet node33265->node32003

      News SpringerProfessional.de

      • Maschinen-Export in die USA boomt

        Die Ausfuhren der deutschen Maschinenbau-Industrie bleiben auf Wachstumskurs – besonders in Richtung USA und China. In den ersten vier Monaten dieses Jahres stiegen die Ausfuhren im Vergleich zum Vorjahr um nominal 4,4 Prozent auf 56,1 Milliarden Euro.

      • "Der beste Deal kann sich zum Flop entwickeln"

        Wie Übernahmen von Unternehmen gelingen, erklärt M&A-Experte Florian Bauer im Exklusiv-Interview. Denn der Professor für strategisches Management an der Lancaster University Management School erlebt viel zu oft, wie die Integration zugekaufter Kandidaten scheitert.

      • Aufsichtsrat – kein Job für nebenbei

        Die Zeiten, in denen Vorstände nebenher zahlreiche Aufsichtsratsmandate anhäuften, sind vorbei. Die Hauptgründe: Zeitmangel und strengere Anforderungen. Beginnt nun die Ära der Berufsaufsichtsräte?

      • "Ignoranz versucht, einen anderen zum Nichts zu machen"

        Sie wirken auf den ersten Blick harmlos: Ignoranzfallen am Arbeitsplatz. Dabei handelt es sich um Mobbing, um subtile seelische Gewalt, die Mitarbeitern an die Nieren geht. Springer-Autorin Lilo Endriss erklärt im Interview, warum Ignoranzfallen so tückisch sind.

      • Verbraucher können bald gemeinsam klagen

        Der Bundestag hat entschieden: Ab November ist es Verbrauchern möglich, über Verbände eine Musterfeststellungsklage gegen Unternehmen einzureichen, um gemeinsam Schadensersatz zu fordern. Die Opposition sieht das Gesetz kritisch.

      • Psychopath und Psychopath gesellt sich gern

        Menschen mit psychopathischen Tendenzen sind unter rüden Chefs zu Bestleistungen fähig, so eine Studie. Was nach einer Win-Win-Situation für stressige Arbeitsumfelder klingt, hat auch seine Kehrseiten.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Alexander Hennig
      Duale Hochschule Baden-Württemberg Mannheim
      Professor für Handelsmanagement
      Prof. Dr. Willy Schneider
      Duale Hochschule Baden-Württemberg Mannheim
      Studiengang BWL-Handel
      Professor

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Mit Informationen über die Bedeutung des schweizerischen Einzelhandels steht es generell, wie auch im Zusammenhang mit Stichworten wie Internationalisierung, Europäisierung oder Globalisierung, nicht zum besten. Bisher erarbeitete Studien setzten …
      Ausgehend von einer Darstellung des Wettbewerbsrahmens im Einzelhandel werden Ansatzpunkte und Gestaltungsmöglichkeiten von Wettbewerbsstrategien diskutiert sowie ein Konzept zur Evaluation wettbewerbsbezogener Strategien im Einzelhandel …
      Nachdem im Rahmen des vorstehenden Grundlagenkapitels insbesondere der phasenspezifische Ablauf des strategischen Marketingplanungsprozesses erörtert worden ist, gilt es im folgenden, mögliche Techniken der Situationsanalyse (Phase 1 des …

      Sachgebiete