Direkt zum Inhalt

Standortpolitik

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    im Handel Instrument des Handelsmarketings wegen der begrenzten Einzugsgebiete von Handelsbetrieben. Ein einmal gewählter Standort determiniert entscheidend das mögliche Umsatzpotenzial.

    Formen: Standortwahl, Standortanpassung, Standortspaltung. Sicherung neuer Standorte ist für expandierende Filialunternehmen und kooperative Gruppen zentrales Instrument zur Erreichung des Wachstumszieles.

    Vorgehen: Jeder Standort lässt sich durch unterschiedliche lokale Bedingungen kennzeichnen, die in sog. Standortfaktorenkatalogen erfasst und gemäß den betriebsformenspezifischen Anforderungen bewertet werden. Auszuwählen ist der Standort, dessen Standortbedingungen in höchstem Maß den jeweiligen Standortanforderungen entsprechen.

    Die Standortpolitik ist stark von der regionalen Infrastrukturpolitik abhängig. Nach § 11 III Baunutzungsverordnung ist die Errichtung großflächiger Handelsbetriebe außer in Kerngebieten nur in für sie festgesetzten Sondergebieten zulässig. Als Vermutungsregel für negative Auswirkungen ansiedlungswilliger Einzelhandelsbetriebe gilt eine Geschossfläche von mind. 1.200 m².

    Wegen der hohen Grundstückspreise und der hohen Baukosten ist Standortpolitik stets mit der Finanzierungs- und Investitionspolitik abzustimmen.

    Vgl. auch internationale Standortpolitik.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Standortpolitik Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/standortpolitik-44204 node44204 Standortpolitik node39393 internationale Standortpolitik node44204->node39393 node31976 Handelsmarketing node44204->node31976 node38692 Infrastrukturpolitik node44204->node38692 node32003 Einzugsgebiet node44204->node32003 node29000 Dienstleistungsgesellschaft node39361 internationale strategische Allianz node35359 Franchise node38931 internationale Unternehmung node41187 internationale Betriebswirtschaftslehre node41187->node44204 node41187->node39361 node41187->node35359 node41187->node38931 node47190 Zweigniederlassung node41187->node47190 node35657 Globalisierung node35657->node39393 node33040 globales Management node33040->node39393 node50557 Unternehmenseinheit node39393->node50557 node33968 Finanzwissenschaft node32920 Humankapital node28501 Absatzpreispolitik node31976->node28501 node39435 Marketing node31976->node39435 node39955 Infrastruktur node38692->node29000 node38692->node33968 node38692->node32920 node38692->node39955 node32053 Filialunternehmung node32053->node32003 node27899 Absatzreichweite node27899->node32003 node49511 Werbeträger node32003->node49511 node49748 Warenwirtschaftssystem (WWS) node49748->node31976
      Mindmap Standortpolitik Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/standortpolitik-44204 node44204 Standortpolitik node31976 Handelsmarketing node44204->node31976 node32003 Einzugsgebiet node44204->node32003 node38692 Infrastrukturpolitik node44204->node38692 node39393 internationale Standortpolitik node44204->node39393 node41187 internationale Betriebswirtschaftslehre node41187->node44204

      News SpringerProfessional.de

      • Starke Teams lassen Risiken zu

        "Werde eins mit deinem Projekt", proklamierte vor Jahren eine Baumarktkette. Ein kerniger Slogan, der seine Parallele in einer Google-Studie findet: Teammitglieder die risikobereit in ihrer Aufgabe aufgehen, arbeiten effektiver.

      • "Freibeträge in Abfindungsregelungen wieder einführen"

        Seit 1. Januar gilt die Institutsvergütungsverordnung (IVV). Mit ihr wurden in erster Linie die Anforderungen der Leitlinien der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA für eine solide Vergütungspolitik in deutsches Recht umgesetzt. Wie sich das auf die Personal- und Abfindungsstrategien bei den Banken auswirkt, erklärt Jurist Christoph Abeln im Interview.

      • So teuer wird der Fachkräftemangel

        Dass der Fachkräftemangel die deutsche Wirtschaft bremst, ist nicht neu. Allerdings war bislang nicht klar, wie sehr fehlendes Personal zu Buche schlägt. Einer Studie zufolge drohen bis zum Jahr 2030 wirtschaftliche Schäden in Milliardenhöhe. 

      • KMU zögern bei tiefgreifender Digitalisierung

        Der digitale Wandel wirkt sich auf die gesamte Wertschöpfungskette aus. Viele kleine und mittelständische Unternehmen haben das nicht vollends erkannt, weshalb sie sich auf die Optimierung einzelner interner Prozesse versteifen.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Alexander Hennig
      Duale Hochschule Baden-Württemberg Mannheim
      Professor für Handelsmanagement
      Prof. Dr. Willy Schneider
      Duale Hochschule Baden-Württemberg Mannheim
      Studiengang BWL-Handel
      Professor

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Standortentscheidungen beinhalten die erstmalige räumliche Zuordnung (bei Unterneh mensgründung) oder nachfolgende Veränderungen der räumlichen Verteilung von Unternehmenskapazitäten; sie bilden damit die räumliche Dimension von Investitions- oder …
      Das Automobil ist ein Kind deutschen Erfindungsgeistes. Noch heute besitzen für die Automobilproduktion diejenigen Standorte eine hervorragende Bedeutung, die wie Baden-Württemberg, Hessen, Sachsen und Thüringen bereits seit den ersten Jahrzehnten …
      Die strategische Orientierung im Handelsmarketing bewirkt ein geändertes Anforderungsprofil für die Standortmarktforschung. Im vorliegenden Beitrag werden Ergebnisse einer repräsentativen Konsumentenbefragung zu einem neu errichteten …

      Sachgebiete