Direkt zum Inhalt

Entropie

Definition

Maß für den Grad nicht verfügbarer Energie in einem System.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Maß für den Grad der Zerstreuung bzw. Grad der nicht verfügbaren Energie. Der wahrscheinlichste Zustand ist der mit maximaler Entropie (thermodynamisches Gleichgewicht); ein unwahrscheinlicher Zustand ist durch geringe Entropie gekennzeichnet. Die komplexitätssteigernde Evolution auf der Erde, also die Erreichung unwahrscheinlicher Ordnungszustände, ist der Tatsache zu verdanken, dass das System energetisch offen ist. Alle Prozesse des Lebens beruhen auf einem permanenten Energiefluss. Die strukturierte Komplexität der auf der Erde befindlichen Materie ist auf den ständigen Zustrom von Sonnenenergie zurückzuführen. Die Entstehung von Ordnung ist nur durch einen permanenten Energieinput möglich, der zur (Über-)Kompensierung der Entropieproduktion genutzt wird. Die Biosphäre wird deshalb auch als „gepumptes System” bezeichnet.

    2. Bedeutung: Die Entropiesteigerung kann als globales Maß für Umweltzerstörung aufgefasst werden. Beide Hauptsätze gelten auch für Materie, die physikalisch als eine Form von Energie aufgefasst werden kann. Die fundamentale Relevanz dieser biophysikalischen Bedingungen des Wirtschaftens allg. und bes. für die Umweltpolitik wird an der Metapher vom Raumschiff Erde (Raumschiff-Ökonomik) deutlich.

    Vgl. auch ökologische Knappheit, Systemmanagement.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Entropie Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/entropie-36459 node36459 Entropie node46244 ökologische Knappheit node36459->node46244 node42479 Raumschiff-Ökonomik node36459->node42479 node46249 Ordnung node36459->node46249 node48345 Umweltpolitik node36459->node48345 node28813 Biosphäre node36459->node28813 node45480 Politische Ökonomie der ... node45480->node48345 node46538 Ökosystem node48847 Umweltmedien node46244->node46538 node46244->node48847 node42012 Ressourcenökonomik node46244->node42012 node31002 Äquivalenzkoeffizient node46244->node31002 node27930 Boulding node27930->node42479 node50457 Umweltökonomik node42114 ökologische Ökonomik node42479->node50457 node42479->node42012 node42479->node42114 node45758 präventiver Umweltschutz node45758->node48345 node39210 Internalisierung externer Effekte node45000 spontane Ordnung node46249->node45000 node45094 Organisation node46249->node45094 node44917 Ordnungsökonomik node46249->node44917 node43915 Selbstorganisationstheorie node46249->node43915 node45342 Pareto node48345->node39210 node48345->node45342 node36566 Fließgleichgewicht node36566->node36459 node49170 Synergetik node50117 System node28813->node46249 node28813->node36566 node28813->node49170 node28813->node50117
      Mindmap Entropie Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/entropie-36459 node36459 Entropie node46249 Ordnung node36459->node46249 node28813 Biosphäre node36459->node28813 node48345 Umweltpolitik node36459->node48345 node42479 Raumschiff-Ökonomik node36459->node42479 node46244 ökologische Knappheit node36459->node46244

      News SpringerProfessional.de

      • Persönlichkeit und Motivation müssen stimmen

        Beim Besetzen vakanter Stellen achten Vertriebsleiter oft stärker auf die fachliche Qualifikation der Bewerber als auf deren Persönlichkeit und Motivation. Michael Schwartz, Leiter des Instituts für integrale Lebens- und Arbeitspraxis in Esslingen, erläutert, warum diese beiden Faktoren im Vertrieb so wichtig sind.

      • Neue Recruitingstrategien gegen den Fachkräftemangel

        Für den deutschen Mittelstand wird der Fachkräftemangel zum Geschäftsrisiko, zeigen Studien. Und die Situation soll sich noch verschärfen. Höchsten Zeit also, bei der Personalbeschaffung neue Weg zu gehen, so Gastautor Steffen Michel. 

      • Weniger IPO-Prospekt, dafür mehr Anlegerschutz

        Wer sich bislang per Börsengang Geld am Kapitalmarkt besorgen wollte, musste einen aufwendigen Prospekt erstellen. Eine Neuregelung sorgt jetzt bei kleineren IPOs (Initial Public Offering) für Abhilfe. Wie die Voraussetzungen aussehen, erklärt Rechtsanwalt Jörg Baumgartner in seinem Gastbeitrag.

      • Whatsapp startet Business-Offensive

        Im Servicefall können Verbraucher einige Unternehmen bereits über den Messenger-Dienst Whatsapp kontaktieren. Doch was passiert, wenn der Kundenservice Nachrichten initiativ versendet? Ein neues Business-Tool soll genau das ermöglichen.

      • Kundennutzenmodelle im B2B-Vertrieb von E-Marktplätzen

        Elektronische B2C-Marktplätze müssen ihre über Jahre errungene dominante Marktstellung in Gewinne umzumünzen, ohne ihre Marktstellung zu gefährden. Dazu gehört, Preise für langjährige Händler drastisch zu erhöhen. Kundennutzenmodelle spielen dabei eine wichtige Rolle.

      • "Belastete Geschäftsmodelle sind meistens nicht genug innoviert"

        Der ehemalige Roland-Berger-Krisenberater Thomas Knecht hat an der Spitze von Hellmann den Turnaround des weltweiten Logistikers geschafft. Branche und Wirtschaft fordert er zu mehr Wachsamkeit auf. Im Interview spricht er über Anpassungsfähigkeit und Insolvenzschutz.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Eberhard Feess
      Frankfurt School of Finance and Management
      Professor für Volkswirtschaftslehre

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Nun kommen wir zur Entropie, und bei diesem Wort rutscht manchem Kandidaten in der Prüfung das Herz in die Hose. Bei uns kann das nicht passieren, denn die Entropie ist nichts Geheimnisvolles, sondern eine klar und einfach definierte physikalische …
      Die Frage, warum manche Prozesse spontan stattfinden und manche nicht, hat Wissenschaftler Jahre lang beschäftigt. Zunächst wurde angenommen, dass die Exothermie von Reaktionen der entscheidende Faktor ist. Das Betrachten von einfachen Beispielen …
      Ob eine komplexe Legierung aus vielen verschiedenen Elementen unter Temperatur- oder Oxidationsbelastungen stabil bleibt, können Materialwissenschaftler jetzt mit einem neuen Verfahren innerhalb weniger Tage herausfinden. 

      Bücher auf springer.com

      versandkostenfrei von springer.com

      Sachgebiete