Direkt zum Inhalt

EU-Vietnam Free Trade Agreement (EVFTA)

Definition: Was ist "EU-Vietnam Free Trade Agreement"?

abgek. EVFTA, dt. umfassendes Investitionsschutzabkommen und Handelsabkommen zwischen der Europäischen Union (EU) und Vietnam. Das EVFTA wurde am 30.6.2019 von der EU und Vietnam in Hanoi unterzeichnet und im Februar 2020 vom Europäischen Parlament ratifiziert. Es handelt sich um das erste umfassende Freihandelsabkommen der EU mit einem asiatischen Entwicklungsland (der ASEAN) und wird am 1.8.2020 in Kraft treten. Politische Beobachter bewerten dieses Abkommen als wichtiges Signal des freien Welthandels an die protektionistische US-Regierung von Präsident Trump (America-First-Politik).

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    abgek. EVFTA, dt. umfassendes Investitionsschutzabkommen und Handelsabkommen zwischen der Europäischen Union (EU) und Vietnam. Das EVFTA wurde am 12.2.2020 vom Europäischen Parlament ratifiziert. Es handelt sich um das erste umfassende Freihandelsabkommen der EU mit einem asiatischen Entwicklungsland (der ASEAN) und wird am 1.8.2020 in Kraft treten. Politische Beobachter bewerten dieses Abkommen als wichtiges Signal des freien Welthandels an die protektionistische US-Regierung von Präsident Trump (America-First-Politik).

    1. Ziel: Das EVFTA ist ein Freihandelsabkommen in Kombination mit einem Investitionsschutzabkommen, das zwischen der EU und Vietnam im Rahmen des Bilateralismus (im weiteren Sinne) und Regionalismus mit dem Ziel der Gründung einer Freihandelszone ausgehandelt worden ist. 99 Prozent der Zölle zwischen beiden Vertragsparteien sollen nach Ablauf verschiedener Übergangsfristen abgebaut werden.

    2. Inhalt: Der Vertragstext des EVFTA  ist am 24.9.2018 von der Europäischen Kommission in der Generaldirektion Handel auf Englisch veröffentlicht worden. Es hat eine Struktur von 17 Kapiteln und 2 Anhängen. Das Handelsabkommen ist ein sog. "EU-only"-Abkommen, das nur durch die EU ratifiziert werden muss. Das Investitionsschutzabkommen (bestehend aus vier Kapiteln und 19 Anhängen) ist jedoch ein gemischtes Abkommen, welches der Zustimmung aller 27 Mitgliedstaaten bedarf, weswegen die Ratifizierung deutlich länger dauern wird (das Gesamtabkommen ist von der EU am 12.6.2020 veröffentlicht worden, ABl. EU 2020 Nr. L 186/3).

    3. Zollabbbau im Detail: Das EVFTA wird über 99 % aller Zölle und den Rest teilweise durch begrenzte zollfreie Kontingente, sogenannte Zollkontingente („Tariff Rate Quotas“/TRQ), beseitigen. 65 % der Zölle auf EU-Ausfuhren nach Vietnam werden bei Inkrafttreten des Abkommens abgeschafft, während der Rest über einen Zeitraum von zehn Jahren schrittweise abgebaut wird. EU-Zölle auf Einfuhren aus Vietnam werden schrittweise über einen Zeitraum von sieben Jahren abgebaut. Dieser asymmetrische Ansatz trägt dem Umstand Rechnung, dass Vietnam ein Entwicklungsland ist.
    Bei sensiblen Agrarerzeugnissen wird die EU ihren Markt für Einfuhren aus Vietnam nicht vollständig öffnen. Kontingente begrenzen die Menge, die zollfrei in die EU eingeführt werden kann. Dazu gehören
    Reis, Zuckermais, Knoblauch, Pilze, Eier, Zucker und Erzeugnisse mit hohem Zuckergehalt, Maniokstärke, sonstige modifizierte Stärken, Ethanol, Surimi und Thunfisch in Dosen. Die Beseitigung der Zölle auf Einfuhren bestimmter vietnamesischer Erzeugnisse (z. B. in der Textil-, Bekleidungs- und Schuhindustrie) wird längeren Übergangsfristen von bis zu sieben Jahren unterliegen. Damit der präferenzielle Zugang in Anspruch genommen werden kann, werden ausgehandelte Ursprungsregeln die Verwendung von Geweben vorschreiben, die in der EU, Vietnam oder in Südkorea, einem anderen Partnerstaat, mit dem die EU ein Handelsabkommen geschlossen hat, hergestellt wurden. Dadurch wird sichergestellt, dass Produkte aus anderen Ländern, mit denen die EU kein Handelsabkommen geschlossen hat, keinen unfairen Zugang über Vietnam zur EU erhalten.

    4. Präferenznachweise: Nach einer Mitteilung der Europäischen Union, veröffentlicht im Amtsblatt (EU) Nr. C 196/6 am 11. Juni 2020 wird als Nachweis für die Ursprungseigenschaft bei der Ausfuhr nach Vietnam einzig eine Erklärung zum Ursprung eines im REX-System registrierten Ausführers (oder jedes Ausführers für Sendungen mit einem Gesamtwert von bis zu 6.000 Euro) anerkannt.

    5. Zeitstrahl: Das EVFTA ist am 30.6.2019 unterzeichnet worden und am 12.2.2020 vom Europäischen Parlament ratifiziert worden. Am 8.6.2020 wurde das EVFTA von der vietnamesischen Nationalversammlung ratifiziert. Das EVFTA wird ab 1.8.2020 angewendet. 65 % aller Zölle werden sofort abgebaut, bis zu 99 % der Zölle innerhalb von sieben bis zehn Jahren. Das Investitionsgüterschutzabkommen muss von 27 EU-Mitgliedstaaten ratifiziert werden und wird daher deutlich länger für eine Anwendung erfordern.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "EU-Vietnam Free Trade Agreement"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap EU-Vietnam Free Trade Agreement Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/eu-vietnam-free-trade-agreement-122143 node122143 EU-Vietnam Free Trade ... node47683 Zollkontingent node122143->node47683 node39520 Investitionsschutzabkommen node122143->node39520 node27258 ASEAN node122143->node27258 node35305 Europäisches Parlament node122143->node35305 node44887 Präferenzabkommen node47683->node44887 node36502 Europäische Kommission node47683->node36502 node40282 MIGA node49289 Weltbankgruppe node28357 Direktinvestition node28357->node39520 node39520->node40282 node39520->node49289 node49016 Ursprungsland node49016->node47683 node47067 Zollunion node47067->node47683 node33843 EU node30919 Binnenmarkt node27258->node30919 node36670 EWR node36670->node35305 node34885 EWG node34885->node35305 node54217 Brexit node35305->node33843 node35305->node54217 node45643 Regionalismus node45643->node27258 node37807 internationale Organisationen node37807->node27258 node47409 supranationales Recht node47409->node27258
    Mindmap EU-Vietnam Free Trade Agreement Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/eu-vietnam-free-trade-agreement-122143 node122143 EU-Vietnam Free Trade ... node27258 ASEAN node122143->node27258 node35305 Europäisches Parlament node122143->node35305 node47683 Zollkontingent node122143->node47683 node39520 Investitionsschutzabkommen node122143->node39520

    News SpringerProfessional.de

    Zeitschriften

    Weerth: Das EU-Vietnam Freihandelsabkommen
    AW-Prax 2019, 441-445
    Wimmer: Freihandelsabkommen mit Vietnam
    Blickwechsel Februar 2017, Stiftung Asienhaus, 1-4.

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete