Direkt zum Inhalt

EuRH

Definition

Abk. für Europäischer Rechnungshof; 1977 errichtete, mit Inkrafttreten des Vertrags über die Europäische Union (Maastrichter Vertrag) in den Rang eines Hauptorgans der Europäischen Union (EU) erhobene Institution mit Sitz in Luxemburg.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Abk. für Europäischer Rechnungshof; 1977 errichtete, mit Inkrafttreten des Vertrags über die Europäische Union (Maastrichter Vertrag) in den Rang eines Hauptorgans der Europäischen Union (EU) erhobene Institution (Art. 13 I EUV-Lissabon, Art. 285 bis 287 AEUV) mit Sitz in Luxemburg. Die Mitglieder des EuRH (eins pro Mitgliedsland) werden vom Rat der Europäischen Union nach Anhörung des Europäischen Parlaments einstimmig für eine Dauer von sechs Jahren ernannt. Sie genießen den Status richterlicher Unabhängigkeit und dürfen in Wahrnehmung ihrer Aufgaben „Anweisungen von einer Regierung oder anderen Stelle weder anfordern noch entgegennehmen” (Art. 247 III EGV, Art. 286 III AEUV).

    Aufgabe des EuRH ist es, die Rechtmäßigkeit und Ordnungsmäßigkeit der Ausgaben und Einnahmen der Union und aller von ihr geschaffenen Institutionen (soweit nichts anderes bestimmt ist) sowie die Wirtschaftlichkeit der Haushaltsführung zu überprüfen. Der Rechnungshof erstellt nach jedem Haushaltsjahr einen Bericht sowie aus bes. Anlässen Sonderberichte, die im Amtsblatt der EU veröffentlicht werden. Auf dessen Grundlage sowie der Stellungnahmen der EU-Organe zum Bericht befindet das Europäische Parlament über eine Entlastung der Europäischen Kommission.

    Mindmap EuRH Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/eurh-33958 node33958 EuRH node33843 EU node33958->node33843 node36502 Europäische Kommission node33958->node36502 node35544 GATT node34885 EWG node34885->node33958 node34885->node35544 node54217 Brexit node34885->node54217 node47067 Zollunion node34885->node47067 node30919 Binnenmarkt node34885->node30919 node49625 Vertrag von Nizza node34885->node49625 node49553 Zahlungsbilanz node49553->node33843 node46610 Societas Europaea (SE) node46610->node33843 node36330 Drittland node36330->node33843 node36365 Incoterms node36365->node33843 node28195 Antidumpingzoll node28195->node36502 node54217->node33958 node34781 Europäische Zentralbank (EZB) node54217->node34781 node54217->node47067 node54217->node30919 node38745 Migration node54217->node38745 node39490 Kooperation node39490->node36502 node36502->node54217 node49625->node33958 node49625->node33843 node49625->node36502 node49625->node34781
    Mindmap EuRH Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/eurh-33958 node33958 EuRH node36502 Europäische Kommission node33958->node36502 node33843 EU node33958->node33843 node54217 Brexit node54217->node33958 node34885 EWG node34885->node33958 node49625 Vertrag von Nizza node49625->node33958

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete