Direkt zum Inhalt

finanzielle Zusammenarbeit

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    bilateral gewährte Kapitalhilfe, durch die Entwicklungsländern Finanzierungsmittel zu günstigen Bedingungen zur Förderung ihrer wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung zur Verfügung gestellt werden. Die finanzielle Zusammenarbeit ist dem Volumen nach das bedeutendste Instrument der entwicklungspolitischen Zusammenarbeit. Der größte Teil der bundesdeutschen, finanziellen Zusammenarbeit wird im Auftrag des BMZ von der KFW Entwicklungsbank der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) durchgeführt.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap finanzielle Zusammenarbeit Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/finanzielle-zusammenarbeit-33692 node33692 finanzielle Zusammenarbeit node40734 Kreditanstalt für Wiederaufbau ... node33692->node40734 node34345 Ersparnislücke node46259 Strukturhilfe node46259->node33692 node47103 Warenhilfe node46259->node47103 node40984 Lomé-Abkommen node37687 Kapitalhilfe node37687->node33692 node37687->node40984 node34422 IBRD node37687->node34422 node37867 IWF node37687->node37867 node32226 Entwicklungshilfe node37687->node32226 node32521 IDA node35061 IFC node32817 Entwicklungsbanken node32817->node33692 node32817->node34345 node32817->node32521 node32817->node35061 node32817->node34422 node37317 Kreditinstitute node40734->node37317 node37239 internationale Kapitalbewegungen node37239->node32226 node33250 Entwicklungsländer node32226->node33692 node32226->node40734 node32226->node37867 node32226->node33250 node53037 Hausbankfunktion node53037->node40734 node53049 KfW-Effizienzhaus node53049->node40734 node33880 gebundene Finanzkredite node33880->node40734 node47103->node33692
      Mindmap finanzielle Zusammenarbeit Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/finanzielle-zusammenarbeit-33692 node33692 finanzielle Zusammenarbeit node40734 Kreditanstalt für Wiederaufbau ... node33692->node40734 node32226 Entwicklungshilfe node32226->node33692 node32817 Entwicklungsbanken node32817->node33692 node37687 Kapitalhilfe node37687->node33692 node46259 Strukturhilfe node46259->node33692

      News SpringerProfessional.de

      • "Ignoranz versucht, einen anderen zum Nichts zu machen"

        Sie wirken auf den ersten Blick harmlos: Ignoranzfallen am Arbeitsplatz. Dabei handelt es sich um Mobbing, um subtile seelische Gewalt, die Mitarbeitern an die Nieren geht. Springer-Autorin Lilo Endriss erklärt im Interview, warum Ignoranzfallen so tückisch sind.

      • Verbraucher können bald gemeinsam klagen

        Der Bundestag hat entschieden: Ab November ist es Verbrauchern möglich, über Verbände eine Musterfeststellungsklage gegen Unternehmen einzureichen, um gemeinsam Schadensersatz zu fordern. Die Opposition sieht das Gesetz kritisch.

      • Psychopath und Psychopath gesellt sich gern

        Menschen mit psychopathischen Tendenzen sind unter rüden Chefs zu Bestleistungen fähig, so eine Studie. Was nach einer Win-Win-Situation für stressige Arbeitsumfelder klingt, hat auch seine Kehrseiten.

      • Wie agil sind Unternehmen wirklich?

        Großunternehmen und Konzerne müssen große Veränderungen bei der Entwicklung und Umsetzung von digitalen Kundenstrategien bewältigen. Customer Experience-Verantwortliche sehen hier noch zuviel Silodenken in den Unternehmen.

      • Was Made in China 2025 für Europa bedeutet

        Europäische Manager schauen häufig nur nach Westen, wenn sie auf der Suche nach den neuesten Trends sind. Dagegen sollten wir unseren Blick viel stärker nach Osten – genauer nach China – ausrichten, wenn wir erkennen wollen, welche Entwicklungen die Welt herausfordern werden, meint Springer-Autor Ralf T. Kreutzer.

      • "Im Einkauf erwarte ich für KI noch einen großen Schub"

        Die Wolf GmbH hat die digitale Transformation im Einkauf stark vorangetrieben. Der Systemanbieter für Heiz-, Klima- und Lüftungstechnik fördert schnelle Prozesse durch technologischen und organisatorischen Fortschritt, so Purchasing Director Ernst Kranert im Interview.

      • Warum Unternehmen ein Fehlermanagement brauchen

        Fehler werden mit schlampiger Arbeit assoziiert. Dabei haben sie häufig mit belastenden Situationen in Unternehmen zu tun. Wie Manager mit Fehlern umgehen sollten und was sie von Piloten lernen können, beschreibt Gastautor Jan U. Hagen.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Martin Klein
      Martin-​Luther-​Universität Halle-​Wittenberg,
      Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät,
      Lehrstuhl für Internationale Wirtschaftsbeziehungen

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Im Jahr 2009 wurde die Entwicklungspolitik 60 Jahre alt, wenn man die Zeitrechnung mit der Rede zum Amtsantritt des US-amerikanischen Präsidenten Truman am 20. Januar 1949 beginnt, der die Entstehung der Entwicklungspolitik zugeschrieben wird.
      Zwei Genossenschaftsbanken in Mittelhessen bündeln künftig ihre Kompetenzen, um mittelständischen Unternehmen aus der Region beim Außenhandel besser betreuen zu können. Die Initiative unter dem Namen "Unternehmen International" startet in der zweiten Jahreshälfte.
      Die Digitalisierung führt zu immer schnelleren Veränderungen im Finanzdienstleistungssektor. Neue Wettbewerber ködern Kunden mit innovativen Services. Bankmanager fürchten laut einer aktuellen Umfrage vor allem die großen Tech-Unternehmen und Handelskonzerne. Die Lösung sehen viele im Umbau zu agilen Organisationen.

      Sachgebiete