Direkt zum Inhalt

Führungssituation

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    kontextuelle Rahmenbedingungen, unter denen sich Führung vollzieht. Die Führungssituation umfasst alle sachlichen, strukturellen und sozialen Bedingungen, die für das Führungsverhalten zu einem gegebenen Zeitpunkt von Bedeutung sind. Abgrenzen lassen sich primäre Situationsfaktoren, die innerhalb einer Organisation bestehen, wie etwa die Organisationskultur, das Ziel- und Konsequenzensystem, explizite und implizite Führungsleitsätze, die Gruppenstruktur, die Aufgabenstellung, die Bedürfnisse und Einstellungen der Gruppenmitglieder, die Erwartungen fremder Gruppen, der institutionelle Rahmen etc. Sekundäre Situationsfaktoren wirken von außerhalb der Organisation ein, wie etwa rechtliche und marktbezogene Gegebenheiten und landeskulturelle Besonderheiten. Vielfältige führungstheoretische Ansätze gehen daher davon aus, dass Führungsverhalten und Führungserfolg auch an den Kontext gebunden sind, in dem Führung stattfindet. Insbesondere die Situationstheorien der Führung stellen diesen Aspekt in den Vordergrund ihrer Argumentation. Situatives Führen meint dabei nicht, beliebiges Führungsverhalten, also mal so, oder ein anderes Mal anders. Es geht vielmehr darum, Führungskräfte dafür zu sensibilisieren, ihr Verhalten auch an Situationsparametern auszurichten. Welche situativen Variablen im Führungsprozess bedeutsam sind, zeigen z.B. der Weg-Ziel-Ansatz der Führung von Martin Evans (1970) und Robert House (1971), das Entscheidungsmodell von Victor Vroom und Philip Yetton (1973), die Kontingenztheorie der Führung nach Fred Fiedler (1967), oder die Substitutionstheorie von Steven Kerr und John Jermier (1978).

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Führungssituation Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/fuehrungssituation-33670 node33670 Führungssituation node48055 Weg-Ziel-Ansatz der Führung node33670->node48055 node35479 Führungsstil node33670->node35479 node42729 Situationstheorien der Führung node33670->node42729 node33168 Führung node33670->node33168 node46204 Organisationskultur node33670->node46204 node35688 Gruppe node33670->node35688 node35795 Gruppenmitglied node33670->node35795 node35452 Gruppenforschung node35452->node35688 node36651 Führungslehre node35944 Erwartungswert-Theorie node48055->node36651 node48055->node35944 node48055->node35479 node35704 Führungsverhalten node48055->node35704 node35225 Entscheidungsbaum node35225->node42729 node33645 Führungstheorien node33645->node42729 node42729->node35479 node46140 Peer Group node46140->node35688 node46722 organisatorische Einheit node46722->node35688 node46070 Präferenz node46204->node46070 node43889 Organisationsmitglieder node46204->node43889 node38456 Motivation node46204->node38456 node45094 Organisation node46204->node45094 node32643 Gruppennorm node39396 Interaktion node35688->node33168 node35795->node32643 node35795->node39396 node35795->node35688
      Mindmap Führungssituation Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/fuehrungssituation-33670 node33670 Führungssituation node46204 Organisationskultur node33670->node46204 node35795 Gruppenmitglied node33670->node35795 node35688 Gruppe node33670->node35688 node42729 Situationstheorien der Führung node33670->node42729 node48055 Weg-Ziel-Ansatz der Führung node33670->node48055

      News SpringerProfessional.de

      • Maschinen-Export in die USA boomt

        Die Ausfuhren der deutschen Maschinenbau-Industrie bleiben auf Wachstumskurs – besonders in Richtung USA und China. In den ersten vier Monaten dieses Jahres stiegen die Ausfuhren im Vergleich zum Vorjahr um nominal 4,4 Prozent auf 56,1 Milliarden Euro.

      • "Der beste Deal kann sich zum Flop entwickeln"

        Wie Übernahmen von Unternehmen gelingen, erklärt M&A-Experte Florian Bauer im Exklusiv-Interview. Denn der Professor für strategisches Management an der Lancaster University Management School erlebt viel zu oft, wie die Integration zugekaufter Kandidaten scheitert.

      • Aufsichtsrat – kein Job für nebenbei

        Die Zeiten, in denen Vorstände nebenher zahlreiche Aufsichtsratsmandate anhäuften, sind vorbei. Die Hauptgründe: Zeitmangel und strengere Anforderungen. Beginnt nun die Ära der Berufsaufsichtsräte?

      • "Ignoranz versucht, einen anderen zum Nichts zu machen"

        Sie wirken auf den ersten Blick harmlos: Ignoranzfallen am Arbeitsplatz. Dabei handelt es sich um Mobbing, um subtile seelische Gewalt, die Mitarbeitern an die Nieren geht. Springer-Autorin Lilo Endriss erklärt im Interview, warum Ignoranzfallen so tückisch sind.

      • Verbraucher können bald gemeinsam klagen

        Der Bundestag hat entschieden: Ab November ist es Verbrauchern möglich, über Verbände eine Musterfeststellungsklage gegen Unternehmen einzureichen, um gemeinsam Schadensersatz zu fordern. Die Opposition sieht das Gesetz kritisch.

      • Psychopath und Psychopath gesellt sich gern

        Menschen mit psychopathischen Tendenzen sind unter rüden Chefs zu Bestleistungen fähig, so eine Studie. Was nach einer Win-Win-Situation für stressige Arbeitsumfelder klingt, hat auch seine Kehrseiten.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Thomas Bartscher
      Technische Hochschule Deggendorf
      Professor für die Lehrgebiete Human Resources Management, Innovations- und Transformationsmanagement
      Regina Nissen
      IPP-Institut GmbH
      Geschäftsführung

      Bücher

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Die Situationisten, wie Kets de Vries sie nennt, betrachten Führung nicht als Folge bestimmter Eigenschaften der Führungspersönlichkeit, bestimmter Bedürfnisse der Geführten oder als Ergebnis der richtigen Methoden und Instrumente, sondern als Result
      In Kapitel 5 und 6 haben Sie viele Hinweise erhalten, wie Sie die Rahmenbedingungen und Führungssituation für Ihre Mitarbeiter entsprechend deren Motivausprägungen oder Motivkonstellationen so gestalten können, dass diese ihre intrinsische Motivation
      Strategie wird im Zusammenhang mit Unternehmungen definiert „als die grundsätzliche, langfristige Verhaltensweise (Maßnahmenkombination) der Unternehmung und relevanter Teilbereiche gegenüber ihrer Umwelt zur Verwirklichung der

      Bücher auf springer.com

      versandkostenfrei von springer.com

      Sachgebiete