Direkt zum Inhalt

Informationsökonomie

Definition

Die Informationsökonomie (häufig auch synonym: Informationswirtschaft)  ist aus volkswirtschaftlicher Sicht der vierte Wirtschaftssektor (Quartärsektor). Der zentrale Produktionsfaktor bzw. die zentrale Produktionsressource der Informationsökonomie ist die von physischen Gütern unabhängige Information. Die Informationswirtschaft als Teilbereich der Betriebswirtschaftslehre behandelt einerseits die informationstechnischen Grundlagen betriebswirtschaftlicher Prozesse (Wirtschaftsinformatik und Informationsmanagement), andererseits betriebswirtschaftliche Aktivitäten von Unternehmen der Informationsökonomie als spezielle Betriebswirtschaftslehre.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Die Informationsökonomie ist aus volkswirtschaftlicher Sicht der vierte Wirtschaftssektor (Quartärsektor) neben der Rohstoffproduktion (Primärsektor: Landwirtschaft, Bergbau, Energie etc.), dem industriellen Sektor (Sekundärsektor) und dem Dienstleistungssektor (Tertiärsektor). Der zentrale Produktionsfaktor bzw. die zentrale Produktionsressource der Informationsökonomie ist die von physischen Gütern unabhängige Information in Form von als Zeichen codierte und übertragbare Information (Digitalisierung).

    Die Informationsökonomie wird als wirtschaftliche Basis der sogenannten Informationsgesellschaft gesehen, die nach der Agrar-, Industrie- und Dienstleistungsgesellschaft als neue gesellschaftliche Entwicklungsstufe folgen soll. Die wesentlichen Merkmale der Informationsgesellschaft sind die zentrale Bedeutung von Information als Produktionsfaktor für das Wirtschaftswachstum sowie die sich aus der Digitalisierung von Information ergebenden Strukturveränderungen der Lebens- und Arbeitswelt.

    Die Informationsökonomie ist abzugrenzen von der Informationsökonomik, deren Forschungsgegenstand die Analyse ökonomischer Institutionen unter besonderer Berücksichtigung des Einflusses von Informationsasymmetrien und unvollständiger Information auf ökonomische Institutionen und ökonomisches Handeln ist.

    Die Informationswirtschaft als Teilbereich der Betriebswirtschaftslehre behandelt einerseits die informationstechnischen Grundlagen betriebswirtschaftlicher Prozesse (Wirtschaftsinformatik und Informationsmanagement), andererseits betriebswirtschaftliche Aktivitäten von Unternehmen der Informationsökonomie als spezielle Betriebswirtschaftslehre. Sie unterscheidet vier Geschäftsmodell-Ansätze von Unternehmen der Informationsökonomie (die sogenannten "4 Cs"): (1) die Kompilierung, Darstellung und Bereitstellung von Inhalten auf digitalen Plattformen (content), (2) die Anbahnung und Abwicklung von Geschäftstransaktionen (commerce), (3) die Klassifikation und Systematisierung von Internet-Informationen (context) und (4) die Herstellung von persönlichen Kontakten und Informationsaustausch in Netzwerken (connection).

    Mindmap Informationsökonomie Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/informationsoekonomie-54475 node54475 Informationsökonomie node29000 Dienstleistungsgesellschaft node54475->node29000 node50673 Wirtschaftsinformatik node54475->node50673 node54195 Digitalisierung node54475->node54195 node41752 Informationsgesellschaft node54475->node41752 node40528 Information node54475->node40528 node53492 Blended Learning node53492->node41752 node42239 Service node42239->node29000 node32453 Drei-Sektoren-Hypothese node29000->node32453 node27943 Dienstleistungssektor node29000->node27943 node47468 Wissensmanagement node40285 Künstliche Intelligenz (KI) node34215 E-Commerce node50673->node47468 node50673->node40285 node50673->node34215 node54194 Disruptive Technologien node54194->node41752 node54245 Fake News node54245->node41752 node54195->node40528 node54032 Industrie 4.0 node54195->node54032 node28662 Dienstleistungen node54195->node28662 node37167 Kommunikation node54195->node37167 node54080 Wirtschaft node54080->node50673 node54080->node41752 node41752->node29000 node36167 Economies of Scale node39592 Kommunikationspolitik node39592->node40528 node40528->node36167 node52604 Personalentwicklung node52604->node54195 node54032->node40528
    Mindmap Informationsökonomie Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/informationsoekonomie-54475 node54475 Informationsökonomie node54195 Digitalisierung node54475->node54195 node40528 Information node54475->node40528 node41752 Informationsgesellschaft node54475->node41752 node50673 Wirtschaftsinformatik node54475->node50673 node29000 Dienstleistungsgesellschaft node54475->node29000

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete