Direkt zum Inhalt

Massengüter

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Gebrauchsgüter (Massengebrauchsgüter) oder Verbrauchsgüter (Massenverbrauchsgüter), die einheitlich von einem großen Verbraucherkreis (Konsumenten oder Produzenten) nachgefragt werden und i.d.R. über einen langen Zeitraum produziert werden. Es kann sich um Produktions- (z.B. Erze, Holz, Stahl, Blech, Röhren, Bleche) und Konsumgüter (z.B. Haushaltswaren, Textilien) handeln.

    a) Produktion: Massenproduktion.

    b) Absatz: Der Absatz von Massengütern erfolgt i.d.R. mittels Massenmarktstrategien über Großbetriebsformen des Einzelhandels (z.B. SB-Warenhäuser, Discountbetriebe).

    c) Standort: Die Standorte von Erzeuger und Verbraucher (im Fall von Produktionsgütern) von Massengütern sind transportkostenorientiert (Transportkosten).

    d) Beförderung: Im Verkehr sind die Beförderungseinheiten von Massengütern nicht nach Stückzahl (Stückgut), sondern nach Gewicht und Volumen bestimmt.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Massengüter Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/massengueter-40474 node40474 Massengüter node45373 Stückgut node40474->node45373 node49644 Transportkosten node40474->node49644 node35637 Gebrauchsgüter node40474->node35637 node39175 Massenproduktion node40474->node39175 node49202 Verbrauchsgüter node40474->node49202 node42274 Sortenproduktion node37868 Kleingut node37868->node45373 node37725 Ladeeinheit node45373->node37725 node47452 Versandkosten node47452->node49644 node48105 Versendungskosten node48105->node49644 node37380 Industriestandorttheorie node37380->node49644 node37068 Logistikkosten node49644->node37068 node31967 Einzelproduktion node45763 Shopping Goods node35637->node45763 node35637->node49202 node27138 Automatisierung node43172 Serienproduktion node39175->node42274 node39175->node31967 node39175->node27138 node39175->node43172 node37920 Konsumgüter node37920->node49202 node29588 Convenience Goods node29588->node49202 node34393 Gütertypologie node34393->node35637 node34393->node49202 node28340 Case Management node28340->node35637 node42377 Paketdienst node42377->node45373
      Mindmap Massengüter Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/massengueter-40474 node40474 Massengüter node35637 Gebrauchsgüter node40474->node35637 node49202 Verbrauchsgüter node40474->node49202 node39175 Massenproduktion node40474->node39175 node49644 Transportkosten node40474->node49644 node45373 Stückgut node40474->node45373

      News SpringerProfessional.de

      • Persönlichkeit und Motivation müssen stimmen

        Beim Besetzen vakanter Stellen achten Vertriebsleiter oft stärker auf die fachliche Qualifikation der Bewerber als auf deren Persönlichkeit und Motivation. Michael Schwartz, Leiter des Instituts für integrale Lebens- und Arbeitspraxis in Esslingen, erläutert, warum diese beiden Faktoren im Vertrieb so wichtig sind.

      • Neue Recruitingstrategien gegen den Fachkräftemangel

        Für den deutschen Mittelstand wird der Fachkräftemangel zum Geschäftsrisiko, zeigen Studien. Und die Situation soll sich noch verschärfen. Höchsten Zeit also, bei der Personalbeschaffung neue Weg zu gehen, so Gastautor Steffen Michel. 

      • Weniger IPO-Prospekt, dafür mehr Anlegerschutz

        Wer sich bislang per Börsengang Geld am Kapitalmarkt besorgen wollte, musste einen aufwendigen Prospekt erstellen. Eine Neuregelung sorgt jetzt bei kleineren IPOs (Initial Public Offering) für Abhilfe. Wie die Voraussetzungen aussehen, erklärt Rechtsanwalt Jörg Baumgartner in seinem Gastbeitrag.

      • Whatsapp startet Business-Offensive

        Im Servicefall können Verbraucher einige Unternehmen bereits über den Messenger-Dienst Whatsapp kontaktieren. Doch was passiert, wenn der Kundenservice Nachrichten initiativ versendet? Ein neues Business-Tool soll genau das ermöglichen.

      • Kundennutzenmodelle im B2B-Vertrieb von E-Marktplätzen

        Elektronische B2C-Marktplätze müssen ihre über Jahre errungene dominante Marktstellung in Gewinne umzumünzen, ohne ihre Marktstellung zu gefährden. Dazu gehört, Preise für langjährige Händler drastisch zu erhöhen. Kundennutzenmodelle spielen dabei eine wichtige Rolle.

      • "Belastete Geschäftsmodelle sind meistens nicht genug innoviert"

        Der ehemalige Roland-Berger-Krisenberater Thomas Knecht hat an der Spitze von Hellmann den Turnaround des weltweiten Logistikers geschafft. Branche und Wirtschaft fordert er zu mehr Wachsamkeit auf. Im Interview spricht er über Anpassungsfähigkeit und Insolvenzschutz.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Kai-Ingo Voigt
      Univ. Erlangen-Nürnberg,
      Fachbereich Wirtschaftswissenschaften,
      Lehrstuhl für Industriebetriebslehre
      Ordentlicher Professor
      Prof. Dr. Winfried Krieger
      Prof. Krieger Consulting GmbH
      Gründer und Geschäftsführer
      Prof. Dr. Alexander Hennig
      Duale Hochschule Baden-Württemberg Mannheim
      Professor für Handelsmanagement
      Prof. Dr. Willy Schneider
      Duale Hochschule Baden-Württemberg Mannheim
      Studiengang BWL-Handel
      Professor

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Schon seit Jahrzehnten werden Werkstücke in Trommelstrahlanlagen bearbeitet. Leider sind viele dieser Anlagen in der Praxis veraltet. Unser Beitrag zeigt, welche Stärken und Vorteile moderne Trommelstrahlanlagen heute haben. …
      In diesem Kapitel lernen Sie die einzelnen Elemente eines Vollkostensystems näher kennen. zu unterscheiden, welche Kostenarten in einem Unternehmen von Bedeutung sind. die Bildung von Kostenstellen kennen. Sie wissen, wie Kostenarten auf …
      In den letzten Jahren haben sich das politische Interesse und damit auch die Innovationstätigkeit zunehmend in Richtung auf die Technologien des produkt- und produktionsintegrierten Umweltschutzes verschoben, bei dem der Material- und Energieinput optimiert und damit das Emissions- und Rückstandsaufkommen von vornherein verringert werden soll.

      Bücher auf springer.com

      versandkostenfrei von springer.com

      Sachgebiete