Direkt zum Inhalt

Ordnungsaxiome

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Grundannahmen der Haushaltstheorie: Vollständigkeit, Reflexivität und Transitivität der Präferenzordnung eines Konsumenten bzw. Haushalts. Das Axiom der Vollständigkeit besagt, dass ein Haushalt beim Vergleich zweier Güterbündel (Konsumpläne) aus seinem Begehrskreis stets weiß, welches Güterbündel er dem anderen vorzieht oder ob er indifferent zwischen zwei Güterbündeln ist. Reflexivität bedeutet, dass jedes Güterbündel höchstens so erwünscht ist, wie es selbst. Das Axiom der Transitivität (Transitivität (der Präferenzordnung)) besagt: Ist ein Güterbündel mind. so erwünscht wie ein zweites, und ist dieses zweite Güterbündel mind. so erwünscht wie ein drittes, dann ist auch das erste Güterbündel mind. so erwünscht wie das dritte. Das Axiom der Reflexivität ist trivialerweise erfüllt. Empirische Untersuchungen haben ergeben, dass das Transitivitätsaxiom bei manchen Haushalten nicht erfüllt ist. Viele Ergebnisse der Haushaltstheorie lassen sich jedoch auch mit schwächeren Annahmen als dem Transitivitätsaxiom ableiten.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Ordnungsaxiome Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/ordnungsaxiome-42741 node42741 Ordnungsaxiome node41942 Präferenzordnung node42741->node41942 node40735 Konsument node42741->node40735 node48907 Transitivität (der Präferenzordnung) node42741->node48907 node33262 Haushalt node42741->node33262 node42118 Nutzentheorie node42118->node48907 node34801 externer Effekt node41942->node34801 node41942->node33262 node36114 Gut node41942->node36114 node39103 Nachfrage node54245 Fake News node54245->node40735 node54195 Digitalisierung node54195->node40735 node40735->node39103 node53909 Transitivitätsaxiom node29229 Condorcet-Paradoxon node29229->node48907 node48907->node53909 node43524 Sättigungsmenge node43524->node42741 node43524->node36114 node42697 Prohibitivpreis node43524->node42697 node30856 Bedürfnis node43524->node30856 node42915 Preisabsatzfunktion node43524->node42915 node51205 Wirtschaftssubjekt node51205->node33262 node39342 Mikroökonomik node45936 Pareto-Optimum node45936->node33262 node54080 Wirtschaft node54080->node40735 node54080->node33262 node33262->node39342 node33871 Hauptsätze der Wohlfahrtsökonomik node33871->node41942
      Mindmap Ordnungsaxiome Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/ordnungsaxiome-42741 node42741 Ordnungsaxiome node33262 Haushalt node42741->node33262 node48907 Transitivität (der Präferenzordnung) node42741->node48907 node40735 Konsument node42741->node40735 node41942 Präferenzordnung node42741->node41942 node43524 Sättigungsmenge node43524->node42741

      News SpringerProfessional.de

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete