Direkt zum Inhalt

Organisation der Unternehmungsleitung

Definition

Die organisatorische Regelung (Organisation) der Handlungen in der (multipersonalen) Spitzeneinheit der Unternehmungshierarchie (Hierarchie) und der Beziehungen zwischen Hierarchiespitze und nachgelagerten Hierarchieebenen.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Die organisatorische Regelung (Organisation) der Handlungen in der (multipersonalen) Spitzeneinheit der Unternehmungshierarchie (Hierarchie) und der Beziehungen zwischen Hierarchiespitze und nachgelagerten Hierarchieebenen.

    2. Formen nach der Arbeitsteilung innerhalb der Spitzeneinheit: a) Ressortgebundene Unternehmungsführung: Die Mitglieder der Pluralinstanz an der Spitze der Hierarchie fungieren neben ihrer Mitwirkung an der Unternehmungsleitung zugleich jeweils auch als Leiter der einzelnen organisatorischen Teilbereiche auf der nachfolgenden Hierarchieebene; beruht auf dem Prinzip der Ressortkollegialität.

    b) Ressortlose Unternehmungsführung: Die Mitglieder der Spitzeneinheit werden lediglich im Rahmen der gemeinsamen Unternehmungsleitung tätig und übernehmen persönlich allenfalls entscheidungsvorbereitende „Sprecherfunktionen” für unterschiedliche Problemaspekte der Leitung.

    3. Rechtliche Regelung: Die Organisation der Unternehmungsleitung unterliegt in hohem Maße den Bestimmungen des Organisationsrechts.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Organisation der Unternehmungsleitung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/organisation-der-unternehmungsleitung-42404 node42404 Organisation der Unternehmungsleitung node43468 Ressortkollegialität node42404->node43468 node43198 Pluralinstanz node42404->node43198 node45094 Organisation node42404->node45094 node35110 Hierarchie node42404->node35110 node49876 Willensbildung node45772 organisatorischer Teilbereich node43529 Ressort node43529->node42404 node43529->node45772 node48996 Verwaltungsakt node43529->node48996 node33564 Entscheidungskompetenz node43468->node43529 node43468->node33564 node46722 organisatorische Einheit node43468->node46722 node39419 Kollegium node39419->node43198 node46264 Singularinstanz node38831 Kollegialprinzip node43198->node49876 node43198->node46264 node43198->node38831 node27126 Ablauforganisation node45094->node27126 node44182 Stellenhierarchie node44182->node35110 node49370 Zielhierarchie node49370->node35110 node37374 Kommunikationsweg node37374->node35110 node35110->node46722 node44411 Ressourcennutzung node44411->node45094 node44324 Shared Services node44324->node45094 node47015 Überorganisation node47015->node45094
      Mindmap Organisation der Unternehmungsleitung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/organisation-der-unternehmungsleitung-42404 node42404 Organisation der Unternehmungsleitung node45094 Organisation node42404->node45094 node35110 Hierarchie node42404->node35110 node43198 Pluralinstanz node42404->node43198 node43468 Ressortkollegialität node42404->node43468 node43529 Ressort node43529->node42404

      News SpringerProfessional.de

      • "Freibeträge in Abfindungsregelungen wieder einführen"

        Seit 1. Januar gilt die Institutsvergütungsverordnung (IVV). Mit ihr wurden in erster Linie die Anforderungen der Leitlinien der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA für eine solide Vergütungspolitik in deutsches Recht umgesetzt. Wie sich das auf die Personal- und Abfindungsstrategien bei den Banken auswirkt, erklärt Jurist Christoph Abeln im Interview.

      • So teuer wird der Fachkräftemangel

        Dass der Fachkräftemangel die deutsche Wirtschaft bremst, ist nicht neu. Allerdings war bislang nicht klar, wie sehr fehlendes Personal zu Buche schlägt. Einer Studie zufolge drohen bis zum Jahr 2030 wirtschaftliche Schäden in Milliardenhöhe. 

      • KMU zögern bei tiefgreifender Digitalisierung

        Der digitale Wandel wirkt sich auf die gesamte Wertschöpfungskette aus. Viele kleine und mittelständische Unternehmen haben das nicht vollends erkannt, weshalb sie sich auf die Optimierung einzelner interner Prozesse versteifen.

      • Welche Themen CFOs 2018 bewegen

        Die Wirtschaftslage für deutsche Unternehmen ist gut. Dennoch gibt es einige Themen, die CFOs Kopfzerbrechen bereiten. Was steht auf der Agenda der Finanzvorstände ganz oben für die kommenden Monate?

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Gerhard Schewe
      Universität Münster,
      Lehrstuhl für BWL,
      insbes. Organisation, Personal und Innovation
      Univ.-Professor

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Im englischen Verb „to control“ (steuern, lenken, überwachen) liegt die Basis für die Definition des Begriffs Controlling. Controlling beinhaltet die Entscheidungs‑ und Führungshilfe durch erfolgsorientierte Planung, Steuerung, Kontrolle und …
      Buchführung ist die systematische Erfassung und Aufzeichnung der wirtschaftlichen Prozesse in einem Unternehmen. Die Vorschriften zur Buchführung und Rechnungslegung werden im Handelsrecht und in Steuergesetzen geregelt.Dabei sind die sog.
      Nun kommen aktuelle Digitalisierungsverantwortliche im deutschsprachigen Raum zu Wort. Durch die Interviews gewähren sie tiefe Einblicke, welchen Herausforderungen und Problemen sich CDOs im Alltag stellen müssen. Auch ihr persönlicher Werdegang …

      Sachgebiete