Direkt zum Inhalt

reale Außenwirtschaftstheorie

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    reine Außenwirtschaftstheorie, güterwirtschaftliche Außenwirtschaftstheorie; 1. Begriff: Teilbereich der Außenwirtschaftstheorie, in dem von der Existenz des Geldes abstrahiert wird.

    Gegensatz: monetäre Außenwirtschaftstheorie.

    Die reale Außenwirtschaftstheorie behandelt folgende Problembereiche:
    (1) Erklärung der Handelsstruktur.
    (2) Untersuchung der Wohlfahrtswirkungen des internationalen Handels (Gains-from-Trade-Theorem), wie auch der internationalen Faktorbewegungen.
    (3) Erklärung der internationalen Tauschverhältnisse (Terms of Trade) und deren Bedeutung für die Wohlfahrtswirkungen des internationalen Handels.
    (4) Klärung der Frage, ob und unter welchen Bedingungen der internationale Güterhandel zu internationalem Faktorpreisausgleich führt.
    (5) Analyse der Wirkung von wirtschaftspolitisch motivierten Beeinflussungen des internationalen Handels durch künstliche - tarifäre und nicht tarifäre Handelshemmnisse - (Handelspolitik).
    (6) Untersuchung der Konsequenzen des internationalen Güterhandels bzw. internationalen Faktorwanderungen, sowie deren wirtschaftspolitischen Beeinflussung, für die Einkommensverteilung innerhalb eines Landes.
    (7) Erklärung der empirisch beobachtbaren Formen der Protektion durch eine ökonomische Analyse des politischen Prozesses.

    Methoden: Bei der Beschäftigung mit diesen Problemen setzt die reale Außenwirtschaftstheorie mikroökonomische Methoden ein, und dabei wiederum vorwiegend die Theorie des allgemeinen Gleichgewichts (auch Totalanalyse). Diese unterscheidet sich von der Partialanalyse durch die Berücksichtigung der für die gesamte Volkswirtschaft gegebenen Knappheit der Produktionsfaktoren. Dadurch entsteht typischerweise ein komplexes System der Interdependenz aller Güter- und Faktormärkte, die in der Partialanalyse jeweils isoliert betrachtet werden. Nachdem die reale Außenwirtschaftstheorie sich vorwiegend den Fragen der effizienten Allokation von knappen Faktoren widmet, abstrahiert sie ferner weitgehend von Problemen der Preisstarrheit, die ihrerseits oft Ursache von Unterbeschäftigung sind. Aus der Abstraktion von der Existenz des Geldes ergibt sich zwangsläufig, dass die reale Außenwirtschaftstheorie den internationalen Tausch von Finanzaktiva (internationaler Kapitalverkehr) nicht betrachtet.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap reale Außenwirtschaftstheorie Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/reale-aussenwirtschaftstheorie-44027 node44027 reale Außenwirtschaftstheorie node27947 Außenwirtschaftstheorie node44027->node27947 node50469 Wechselkurs node50469->node44027 node28674 Abwertung node50469->node28674 node29345 Allgemeine Wirtschaftspolitik node32918 Handelspolitik node32918->node44027 node43064 Politische Ökonomie der ... node43064->node44027 node43064->node29345 node43064->node32918 node40253 Interventionspflicht node40253->node50469 node40109 Kurssicherung node40109->node50469 node42966 Portfolio-Ansatz node42966->node50469 node41666 Mundell-Theorem node48850 Volkswirtschaftstheorie node27947->node48850 node36454 großes Land node32996 Handelsindifferenzkurve node30336 Außenhandelstheorie node32996->node30336 node30336->node44027 node30336->node43064 node30336->node41666 node30336->node36454 node42450 Ohlin node42450->node27947 node43640 Strukturalismus node43640->node27947 node34448 dynamische komparative Vorteile node34448->node27947 node41951 reine Außenwirtschaftstheorie node41951->node44027
      Mindmap reale Außenwirtschaftstheorie Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/reale-aussenwirtschaftstheorie-44027 node44027 reale Außenwirtschaftstheorie node27947 Außenwirtschaftstheorie node44027->node27947 node30336 Außenhandelstheorie node30336->node44027 node50469 Wechselkurs node50469->node44027 node43064 Politische Ökonomie der ... node43064->node44027 node41951 reine Außenwirtschaftstheorie node41951->node44027

      News SpringerProfessional.de

      • Digitalisierung in Deutschland stagniert

        Nur langsam geht es für die deutsche Wirtschaft bei der Digitalisierung voran, zeigt der Monitoring Report Digital. Die Kernergebnisse: die Wirtschaft stagniert, digitale Vorreiter fehlen und alle warten auf den Breitbandausbau.

      • Forschungsagenda 2030 für die produzierende Industrie

        Die strategische Forschungsagenda der Initiative "manufuture-DE" hat aktuelle und zukünftig relevante Forschungsbedarfe deutscher Industrieunternehmen aus dem Bereich der Produktionstechnik bis zum Jahr 2030 formuliert und priorisiert.

      • "Unternehmen tragen Verantwortung für Konsumenten"

        Wer in der digitalen Welt nicht untergehen will, muss sich einige Kompetenzen aneigen. Sonst frisst die Digitalisierung ihre User, warnen Anabel Ternès und Hans-Peter Hagemes im Gespräch mit Springer Professional. Insbesondere Unternehmen sollten sich ihrer Verantwortung bewusst sein.

      • Digitalisierung schafft Chancen für weibliche Führungskräfte

        Mittlerweile erfüllen zwar die Aufsichtsräte der Dax-30-Unternehmen im Durchschnitt die gesetzliche Frauenquote. Aber gerade in Führungspositionen im operativen Geschäft sind Frauen, auch in der Finanzbranche, immer noch rar gesät. Und das sieht nur in einem Fachbereich besser aus.

      • Verantwortungsvolle Chefs haben mehr Stress

        Ein Chef, der sich seiner Verantwortung im Job bewusst ist, führt ein stressbelastetes Dasein. Zumindest, wenn er sich in einer gehobenen Machtposition befindet. Das haben Wissenschafter herausgefunden.

      • Dax-Vorstände verdienen noch mehr

        Wenn etwas die Gemüter erhitzt, dann sind es immer wieder die exorbitanten Bezüge von Vorständen und Aufsichtsräten von Unternehmen. Eine aktuelle Studie gibt der Diskussion neue Nahrung. Demnach bekommen die CEOs von der Post, Heidelberg Cement, Adidas und Daimler unglaubliche Summen. 

      • Enterprise Social Networks fördern Innovationen

        Der digitale Reifegrad deutschsprachiger Unternehmen verbessert sich zusehends. In allen Bereichen haben digitale Prozesse mittlerweile die analogen Formen der Zusammenarbeit überholt. Doch es gibt noch viel zu tun.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Dr. Carsten Weerth
      Hauptzollamt Bremen
      Lehrbeauftragter an der FOM Hochschule für Oekonomie und Management

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Das zweite Kapitel der Gesamtdarstellung der Globalisierung in den letzten fünf Jahrhunderten gibt einen Überblick über die internationalen Wirtschaftsbeziehungen auf den Güter-, Arbeits- und Finanzmärkten in einer Epoche, in der sich einerseits …
      Traditionell dominiert in Lehre und Forschung zu Fragestellungen im außenbzw. weltwirtschaftlichen Rahmen die Separation in eine Währungstheorie (monetäre Außenwirtschaftstheorie) und eine Außenhandelstheorie (reale Außenwirtschaftstheorie).
      Die Diskussion internationaler Zusammenhänge vervollständigt den Überblick über die Makroökonomik. Wir konzentrieren uns auf die Grundzüge der realen Außenwirtschaftstheorie und erläutern zunächst die ökonomische Begründung des Handels. Ausgehend …

      Sachgebiete