Direkt zum Inhalt

Verletztenrente

Definition

wichtigste Geldleistung der gesetzlichen Unfallversicherung. Die Verletztenrente soll den Unterhalt des Verletzten und seiner Angehörigen in dem Umfang sichern, in dem die Erwerbsfähigkeit durch Folgen eines Arbeitsunfalls, Wegeunfalls oder einer Berufskrankheit verloren gegangen ist.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    wichtigste Geldleistung der gesetzlichen Unfallversicherung (§§ 56 ff. SGB VII). Die Verletztenrente soll den Unterhalt des Verletzten und seiner Angehörigen in dem Umfang sichern, in dem die Erwerbsfähigkeit durch Folgen eines Arbeitsunfalls, Wegeunfalls oder einer Berufskrankheit verloren gegangen ist.

    1. Voraussetzung ist, dass die Erwerbsfähigkeit i.d.R. um mind. 20 Prozent über die 26. Woche nach dem Versicherungsfall hinaus gemindert ist. Ist die Erwerbsfähigkeit infolge mehrerer Versicherungsfälle gemindert und erreichen die Prozentsätze zusammen wenigstens 20 Prozent, so ist für jeden, auch den früheren Versicherungsfall, eine Verletztenrente zu gewähren. Bei Wiedererkrankung an den Folgen eines Versicherungsfalls ist die Verletztenrente in voller Höhe weiterzuzahlen, daneben erhält der Berechtigte, wenn er arbeitsunfähig ist, Verletztengeld oder Übergangsgeld.

    2. Höhe: a) Bei völliger Erwerbsunfähigkeit beträgt die Verletztenrente (Vollrente) 2/3 des Jahresarbeitsverdienstes (§ 56 III SGB VII); b) bei einer Minderung der Erwerbsfähigkeit um wenigstens 1/5 wird der Teil der Vollrente (Teilrente) gewährt, der dem Grad der Erwerbsminderung entspricht (§ 56 II SGB VII); c) für Schwerverletzte, die infolge des Versicherungsfalls einer Erwerbstätigkeit nicht mehr nachgehen können, erhöht sich die Verletztenrente um 10 Prozent, wenn keine Rente von einem Träger der Rentenversicherung gezahlt wird (§ 57 SGB VII). Nach § 58 SGB VII hat der Unfallversicherungsträger, solange der Verletzte infolge des Versicherungsfalls ohne Arbeitseinkommen ist, bis zu zwei Jahren die Rente.

    3. Dauer: Die Verletztenrente kann für die Dauer von drei Jahren als vorläufige Entschädigung gewährt werden, wenn die Rente der Höhe nach noch nicht auf Dauer festgestellt werden kann. Spätestens mit Ablauf von drei Jahren nach dem Unfall ist die Rente als Dauerrente grundsätzlich zeitlich unbegrenzt festzustellen. Sie kann von der vorläufigen Rente auch ohne Änderung der Verhältnisse zuungunsten des Versicherten abweichen (§ 62 SGB VII); der Versicherte ist jedoch vorher zu hören. Eine festgesetzte Dauerrente kann nur herabgesetzt oder entzogen werden, wenn im Vergleich zu den zur Rentengewährung maßgebenden Verhältnissen eine wesentliche Änderung (Besserung) eingetreten ist (§ 48 SGB X).

    Mindmap Verletztenrente Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/verletztenrente-50050 node50050 Verletztenrente node50065 Vollrente node50050->node50065 node38802 Jahresarbeitsverdienst node50050->node38802 node50239 Unfallversicherung node50050->node50239 node28480 Arbeitsunfall node50050->node28480 node49911 Wegeunfall node50050->node49911 node32160 externe Kosten node32160->node28480 node29747 Bezugsgröße node45161 Rente node43151 Rentenanpassung node43151->node38802 node50065->node29747 node50065->node45161 node50065->node38802 node29654 Altersrente node50065->node29654 node31379 Arbeitsentgelt node38802->node31379 node44201 Sozialversicherung node50239->node44201 node28480->node50239 node32110 Haftung node28480->node32110 node49911->node28480 node37101 Minderung der Erwerbsfähigkeit ... node37101->node50239 node37101->node28480 node46058 soziale Sicherung node46058->node50239 node32110->node50239
    Mindmap Verletztenrente Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/verletztenrente-50050 node50050 Verletztenrente node50239 Unfallversicherung node50050->node50239 node49911 Wegeunfall node50050->node49911 node28480 Arbeitsunfall node50050->node28480 node38802 Jahresarbeitsverdienst node50050->node38802 node50065 Vollrente node50050->node50065

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com