Direkt zum Inhalt

Verwertung

Definition

Zur Befriedigung einer Geldforderung kann ein Gläubiger gepfändete Gegenstände auf bestimmte Weise verwerten.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    (in der Zwangsvollstreckung). 1. Gepfändete Sachen: Verwertung geschieht regelmäßig durch den Gerichtsvollzieher im Wege der Zwangsversteigerung (§§ 814–825 ZPO).

    2. Gepfändete Geldforderungen und andere Vermögensrechte: a) Geldforderungen sind dem Gläubiger auf seinen Antrag durch Beschluss des Vollstreckungsgerichts zur Einziehung (Befriedigung erst nach Eingang des Geldes vom Drittschuldner) oder an Zahlungs Statt (gilt als Befriedigung) zu überweisen (§§ 829 ff. ZPO). Der Beschluss wird mit Zustellung an den Drittschuldner wirksam (Pfändungs- und Überweisungsbeschluss).

    b) Dies gilt i.d.R. auch für die Verwertung eines gepfändeten Wechsels oder eines anderen Papiers, das durch Indossament übertragen werden kann. Zur Überweisung einer gepfändeten Hypothek, Grundschuld oder Rentenschuld genügt i.d.R. Aushändigung des Überweisungsbeschlusses an den Gläubiger (§ 837 ZPO). Das Gericht kann auf Antrag eine andere Art der Verwertung zulassen (§ 825 ZPO).

    3. Dem Gläubiger kann ein von ihm gepfändeter Anspruch des Schuldners gegen einen Dritten auf Herausgabe oder Leistung einer Sache zur Einziehung überwiesen werden; eine herausgegebene bewegliche Sache wird vom Gerichtsvollzieher versteigert; bei einem Grundstück ist Herausgabe an einen Sequester anzuordnen; es kann dann Zwangsversteigerung oder Zwangsverwaltung betrieben werden (§§ 846–849 ZPO). Bez. anderer Vermögensrechte gilt Entsprechendes (§ 857 ZPO).

    Mindmap Verwertung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/verwertung-50183 node50183 Verwertung node45659 Pfändungs- und Überweisungsbeschluss node50183->node45659 node35586 Grundschuld node50183->node35586 node39033 Indossament node50183->node39033 node33431 Hypothek node50183->node33431 node31347 akzessorische Sicherheiten node31347->node33431 node45117 Recht node48070 Tilgung node38061 Kapital node41308 Kreditsicherheiten node41308->node50183 node41308->node45117 node41308->node48070 node41308->node38061 node44034 Patronatserklärung node41308->node44034 node51004 Vorpfändung node51004->node45659 node32353 Gerichtsstand node46240 offene Handelsgesellschaft (OHG) node46240->node45659 node45659->node32353 node31382 Disagio node34059 Grundschuldbrief node35586->node34059 node35586->node33431 node42538 Scheck node42538->node39033 node41781 Namensaktie node41781->node39033 node43168 Obligo node43168->node39033 node47636 Wechsel node39033->node47636 node49761 Vertrag node49761->node35586 node45069 Pfandrecht node45069->node35586 node33431->node45659 node33431->node31382 node33431->node45069
    Mindmap Verwertung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/verwertung-50183 node50183 Verwertung node35586 Grundschuld node50183->node35586 node39033 Indossament node50183->node39033 node33431 Hypothek node50183->node33431 node45659 Pfändungs- und Überweisungsbeschluss node50183->node45659 node41308 Kreditsicherheiten node41308->node50183

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete