Direkt zum Inhalt

WEU

Definition

Abk. für Western European Union, Westeuropäische Union. Sie umfasst gegenwärtig 28 Mitglieder mit unterschiedlichem Status: Mitgliedsstaaten, assoziierte Mitgliedsstaaten, Beobachter und assoziierte Partner. Die WEU war auf eine kollektive Selbstverteidigung ihrer Mitgliedsstaaten sowie deren wirtschaftliche, politische und kulturelle Integration gerichtet und ist im Juni 2011 aufgelöst worden.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Abk. für Western European Union, Westeuropäische Union; am 5.5.1955 errichtet, Ende Juni 2011 aufgelöst; sie umfasste 2010 insgesamt 28 Mitglieder mit unterschiedlichem Status: Mitgliedsstaaten, assoziierte Mitgliedsstaaten, Beobachter und assoziierte Partner. Mitgliedsstaaten sind Belgien, Deutschland, Frankreich, Griechenland, Italien, Luxemburg, die Niederlande, Portugal, Spanien und Großbritannien. Assoziierte Mitglieder waren Island, Norwegen, Polen, die Tschechische Republik, die Türkei und Ungarn. Bloßen Beobachterstatus hatten Dänemark, Finnland, Irland, Österreich und Schweden. Assoziierte Mitglieder waren Bulgarien, Estland, Lettland, Litauen, Rumänien, die Slowakei und Slowenien. Die WEU war auf eine kollektive Selbstverteidigung ihrer Mitgliedsstaaten sowie deren wirtschaftliche, politische und kulturelle Integration gerichtet. Im Amsterdamer Vertrag wurde bestimmt, dass die WEU Bestandteil der Entwicklung der EU ist. Diese Bestimmung wurde im Vertrag von Nizza gestrichen, da die EU die Aufgaben der WEU teilweise an sich gezogen hat. Die WEU hatte wegen der Bemühungen der EU um eine Europäische Sicherheits- und Verteidigungspolitik (ESVP) immer mehr an Bedeutung verloren. Mit dem Vertrag von Lissabon, der am 1.12.2009 in Kraft getreten ist, übernahm die EU endgültig alle Aufgaben der WEU. Am 31.3.2010 teilte der Vorstand der WEU mit, dass die WEU aufgelöst wird. Die vollständige Auflösung wurde Ende Juni 2011 vollzogen.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap WEU Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/weu-47562 node47562 WEU node51243 Vertrag von Lissabon node47562->node51243 node29428 Amsterdamer Vertrag node47562->node29428 node49625 Vertrag von Nizza node47562->node49625 node36497 GASP node47562->node36497 node54217 Brexit node54217->node51243 node36611 EuGH node36550 EU-Sozialcharta node32476 Europarat node36550->node32476 node34678 Europarecht node34678->node47562 node34678->node36611 node34678->node32476 node33843 EU node34678->node33843 node34188 EFTA node34678->node34188 node32476->node47562 node47504 Wirtschafts- und Sozialausschuss ... node47504->node51243 node51668 AEUV node51668->node51243 node47697 Verfassung für Europa node51243->node47697 node29428->node36497 node29428->node33843 node40682 Maastrichter Vertrag node29428->node40682 node33118 Europäischer Rat node29428->node33118 node36672 EU-Vertrag node36672->node49625 node34781 Europäische Zentralbank (EZB) node49625->node34781 node49625->node33843 node33118->node32476
      Mindmap WEU Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/weu-47562 node47562 WEU node29428 Amsterdamer Vertrag node47562->node29428 node49625 Vertrag von Nizza node47562->node49625 node51243 Vertrag von Lissabon node47562->node51243 node32476 Europarat node32476->node47562 node34678 Europarecht node34678->node47562

      News SpringerProfessional.de

      • Dax-Vorstände verdienen noch mehr

        Wenn etwas die Gemüter erhitzt, dann sind es immer wieder die exorbitanten Bezüge von Vorständen und Aufsichtsräten von Unternehmen. Eine aktuelle Studie gibt der Diskussion neue Nahrung. Demnach bekommen die CEOs von der Post, Heidelberg Cement, Adidas und Daimler unglaubliche Summen. 

      • Enterprise Social Networks fördern Innovationen

        Der digitale Reifegrad deutschsprachiger Unternehmen verbessert sich zusehends. In allen Bereichen haben digitale Prozesse mittlerweile die analogen Formen der Zusammenarbeit überholt. Doch es gibt noch viel zu tun.

      • Konsequent digital steigert die Profite

        Je intensiver Unternehmen digitalisiert sind, desto höher ist ihr Gewinnwachstum. Allerdings braucht es dazu konsequente Strategien und den Willen zum Wandel auf allen Ebenen.

      • Warum Manager die Macht der Controller fürchten

        Die Rolle des Controllers verändert sich. Er soll gerade als Unterstützung im strategischen Bereich an Einfluss gewinnen. Doch noch ist nicht jeder Manager bereit, den Controller als Sparringspartner zu sehen.

      • So viele befriste Arbeitsverträge wie nie

        Es gibt viel zu tun für die Bundesregierung – auch beim Thema befristete Arbeitsverträge. Denn deren Zahl hat im Jahr 2017 ein Rekordhoch erreicht. Bei der Hälfte fehlt sogar der sachliche Grund.

      • Facebook und VW stehen nicht für Werte

        Cambridge Analytica bei Facebook und die nicht endende Abgasaffäre bei Volkswagen haben das Image beider Unternehmen schwer geschädigt. Verbraucher wissen nicht mehr, welcher Ethik sie folgen. Ein Gastbeitrag von Jan Döring.

      • Umweltaspekte in das Controlling integrieren

        Controlling wird mit Kennzahlen und nüchternen Fakten verbunden, selten jedoch mit dem Thema Umwelt. Eine Studie legt jedoch offen, wie wichtig es ist, Umweltaspekte mit dem Controlling zu verzahnen.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Dr. Carsten Weerth
      Hauptzollamt Bremen
      Lehrbeauftragter an der FOM Hochschule für Oekonomie und Management
      Dr. Eggert Winter
      Hessische Staatskanzlei
      Leitender Ministerialrat

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      I will try to be very brief because many things I meant to say have already been said. I will be rather schematic in expressing to you my ideas about some of the new elements that Europeans and Americans have to take into consideration together.
      Bei einem Systematisierungsversuch stellt sich angesichts der fast nicht mehr zu überschauenden Anzahl von Vorschlägen — die zudem in aller Regel eine relativ kurze Halbwertzeit haben — zwangsläufig die Frage der Auswahlkriterien. Wir wollen uns …

      Sachgebiete