Direkt zum Inhalt

Europäischer Rat

Definition

Der Europäische Rat ist das Dachorgan und die höchste politische Instanz der EU. In ihm kommen die Staats- und Regierungschefs der EU und der Präsident der Europäischen Kommission bis zu viermal jährlich zusammen.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff/Merkmale: Der Europäische Rat ist das Dachorgan und die höchste politische Instanz der EU. In ihm kommen die Staats- und Regierungschefs der EU und der Präsident  des Europäischen Rats und der Präsident des Europäischen Parlaments sowie Präsident der Europäischen Kommission bis zu zweimal pro Halbjahr zusammen (sog. Gipfeltreffen). Er wurde 1974 institutionalisiert und hat seit der Einheitlichen Europäischen Akte (EEA) eine primärrechtliche Verankerung. An den mind. zwei jährlichen Gipfeltreffen des Europäischen Rates nehmen auch die Außenminister und ein weiteres Mitglied der Kommission teil. Die Wirtschafts- und Finanzminister können in Fragen der Wirtschafts- und Währungsunion hinzu gerufen werden. Der Europäische Rat erstattet dem Europäischen Parlament Bericht. Er ist nicht zu verwechseln mit dem Rat der Europäischen Union (vormals Ministerrat) oder dem Europarat in Straßburg, der bereits 1949 als eigenständige internationale Organisation gegründet wurde. Mit dem Vertrag von Lissabon wird der Europäische Rat nun auch vertraglich zu einem Organ der EU erhoben (Art. 13 EUV und Art. 15 EUV).

    2. Aufgaben: Der Europäische Rat gibt der Union die für ihre Entwicklung erforderlichen Impulse und legt die allgemeinen politischen Zielvorstellungen  und Prioritäten hierfür  fest( Art. 15 I EUV). Dies ist auch relevant für die Bereiche Wirtschafts- und Beschäftigungspolitik. Der Europäische Rat kann im Rahmen der GASP nicht nur Grundsätze und allg. Leitlinien, sondern auch Gemeinsame Strategien beschließen ( Art. 26 EUV).

    Mindmap Europäischer Rat Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/europaeischer-rat-33118 node33118 Europäischer Rat node36502 Europäische Kommission node33118->node36502 node35305 Europäisches Parlament node33118->node35305 node33843 EU node33118->node33843 node54217 Brexit node36502->node54217 node35305->node36502 node35305->node33843 node35305->node54217 node49553 Zahlungsbilanz node49553->node33843 node46610 Societas Europaea (SE) node46610->node33843 node36330 Drittland node36330->node33843 node36365 Incoterms node36365->node33843 node28195 Antidumpingzoll node28195->node36502 node39490 Kooperation node39490->node36502 node34781 Europäische Zentralbank (EZB) node44920 Subsidiarität node44920->node33118 node42184 Soziale Marktwirtschaft node44920->node42184 node34332 Ethik node44920->node34332 node30919 Binnenmarkt node47067 Zollunion node38745 Migration node54217->node33118 node54217->node34781 node54217->node30919 node54217->node47067 node54217->node38745 node54144 Schrankentrias node54144->node44920 node44250 Sozialpolitik Gestaltungsprinzipien node44250->node44920 node34885 EWG node34885->node35305
    Mindmap Europäischer Rat Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/europaeischer-rat-33118 node33118 Europäischer Rat node36502 Europäische Kommission node33118->node36502 node33843 EU node33118->node33843 node35305 Europäisches Parlament node33118->node35305 node44920 Subsidiarität node44920->node33118 node54217 Brexit node54217->node33118

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete