Direkt zum Inhalt

Wochenarbeitszeit

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    die der Bemessung der Arbeitszeit von Arbeitnehmern sowie der Berechnung des Arbeitsentgelts von Arbeitnehmern i.Allg. zugrunde liegende Tätigkeitszeit. Nach § 3 Satz 1 des Arbeitszeitgesetzes darf die werktägliche Arbeitzeit acht Stunden nicht überschreiten; damit ist von Montag bis Samstag wie bisher eine regelmäßige Wochenarbeitszeit von 48 Stunden zulässig. Nach § 3 Satz 2 des Arbeitszeitgesetzes darf die werktägliche Arbeitszeit auf bis zu 10 Stunden verlängert werden, wenn innerhalb von 6 Monaten oder innerhalb von 24 Wochen im Durchschnitt 8 Stunden werktäglich nicht überschritten werden; in diesen Grenzen ist also ausnahmsweise eine Wochenarbeitszeit von 60 Stunden möglich. Nach den meisten Tarifverträgen ist die durchschnittliche Wochenarbeitszeit deutlich niedriger als 48 Stunden. (Arbeitszeitverkürzung).

    Vgl. auch Arbeitszeit.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Wochenarbeitszeit Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/wochenarbeitszeit-47619 node47619 Wochenarbeitszeit node31180 Arbeitszeitverkürzung node47619->node31180 node29095 Arbeitszeit node47619->node29095 node31379 Arbeitsentgelt node47619->node31379 node48267 Tarifvertrag node47619->node48267 node30328 Arbeitszeitpolitik node31180->node30328 node28168 Arbeitsmarktpolitik node31180->node28168 node36090 gleitender Ruhestand node31180->node36090 node34292 geringfügige Beschäftigung node34292->node29095 node41960 Sonntagsarbeit node41960->node29095 node39687 Lage der Arbeitszeit node29095->node39687 node27801 Arbeitslosigkeit node27801->node31180 node45892 Probezeit node45892->node48267 node27050 Besitzeinkommen node31379->node27050 node40683 mittelbares Arbeitsverhältnis node40683->node48267 node50884 Tarifvertragsgesetz (TVG) node36940 Inhaltsnormen node36940->node48267 node48267->node50884 node38040 Lohnausfallprinzip node38040->node31379 node38153 Lohnabschlagszahlung node38153->node31379 node35182 Gehalt node35182->node31379 node35179 Erwerbstätige node35179->node29095
      Mindmap Wochenarbeitszeit Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/wochenarbeitszeit-47619 node47619 Wochenarbeitszeit node31379 Arbeitsentgelt node47619->node31379 node48267 Tarifvertrag node47619->node48267 node31180 Arbeitszeitverkürzung node47619->node31180 node29095 Arbeitszeit node47619->node29095

      News SpringerProfessional.de

      • Digitalisierung in Deutschland stagniert

        Nur langsam geht es für die deutsche Wirtschaft bei der Digitalisierung voran, zeigt der Monitoring Report Digital. Die Kernergebnisse: die Wirtschaft stagniert, digitale Vorreiter fehlen und alle warten auf den Breitbandausbau.

      • Forschungsagenda 2030 für die produzierende Industrie

        Die strategische Forschungsagenda der Initiative "manufuture-DE" hat aktuelle und zukünftig relevante Forschungsbedarfe deutscher Industrieunternehmen aus dem Bereich der Produktionstechnik bis zum Jahr 2030 formuliert und priorisiert.

      • "Unternehmen tragen Verantwortung für Konsumenten"

        Wer in der digitalen Welt nicht untergehen will, muss sich einige Kompetenzen aneigen. Sonst frisst die Digitalisierung ihre User, warnen Anabel Ternès und Hans-Peter Hagemes im Gespräch mit Springer Professional. Insbesondere Unternehmen sollten sich ihrer Verantwortung bewusst sein.

      • Digitalisierung schafft Chancen für weibliche Führungskräfte

        Mittlerweile erfüllen zwar die Aufsichtsräte der Dax-30-Unternehmen im Durchschnitt die gesetzliche Frauenquote. Aber gerade in Führungspositionen im operativen Geschäft sind Frauen, auch in der Finanzbranche, immer noch rar gesät. Und das sieht nur in einem Fachbereich besser aus.

      • Verantwortungsvolle Chefs haben mehr Stress

        Ein Chef, der sich seiner Verantwortung im Job bewusst ist, führt ein stressbelastetes Dasein. Zumindest, wenn er sich in einer gehobenen Machtposition befindet. Das haben Wissenschafter herausgefunden.

      • Dax-Vorstände verdienen noch mehr

        Wenn etwas die Gemüter erhitzt, dann sind es immer wieder die exorbitanten Bezüge von Vorständen und Aufsichtsräten von Unternehmen. Eine aktuelle Studie gibt der Diskussion neue Nahrung. Demnach bekommen die CEOs von der Post, Heidelberg Cement, Adidas und Daimler unglaubliche Summen. 

      • Enterprise Social Networks fördern Innovationen

        Der digitale Reifegrad deutschsprachiger Unternehmen verbessert sich zusehends. In allen Bereichen haben digitale Prozesse mittlerweile die analogen Formen der Zusammenarbeit überholt. Doch es gibt noch viel zu tun.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Thomas Bartscher
      Technische Hochschule Deggendorf
      Professor für die Lehrgebiete Human Resources Management, Innovations- und Transformationsmanagement
      RA Dr. Joachim Wichert
      aclanz – Partnerschaft von Rechtsanwälten
      Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht
      Regina Nissen
      IPP-Institut GmbH
      Geschäftsführung

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Verträge und ihre Abänderungen kommen durch übereinstimmende Willenserklärungen und nicht durch bloße Abwägung von Interessen und Zumutbarkeiten zustande. Der Arbeitgeber kann eine vereinbarte Wochenarbeitszeit von 39 Stunden nicht einseitig auf 40 S…
      Die Gewerkschaften und mit ihnen eine Reihe anderer Institutionen vertreten bereits seit einigen Jahren die Meinung, daß die Probleme des Arbeitsmarktes weder durch eine globale Forcierung des Wirtschaftswachstums noch durch eine gezielte …

      Sachgebiete