Direkt zum Inhalt

Agio

(weitergeleitet von Aufgeld)
Definition: Was ist "Agio"?

Agio ist das Aufgeld bzw. der Aufschlag beim Handel mit Wertpapieren, in Devisen- oder Sortengeschäften und im Kreditgeschäft.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    Aufgeld. 1. Begriff: Aufschlag oder Aufgeld, um das
    (1) der Ausgabepreis eines Wertpapiers den Nennwert oder
    (2) der Rückzahlungsbetrag eines Darlehens den Nominalbetrag übersteigt. Als Agio wird auch
    (3) die im bankmäßigen Devisen- und Sortenhandel auftretende Differenz zwischen Kaufpreis und Parität bzw. Leitkurs der betreffenden Währungseinheit bezeichnet.

    2. Buchung: Das durch die Überpari-Emission von Aktien und Wandelschuldverschreibungen (Pari-Emission) erzielte Agio ist nach dem HGB (§ 272 II 1 und 2) in die Kapitalrücklage einzustellen (Emissionskosten dürfen nicht abgesetzt werden).

    Beispiele:
    (1) Aktie mit Nennwert 1.000 Euro wird zum Kurs von 1.100 ausgegeben; Agio = 10 Prozent des Nennwertes = 100 Euro. Buchung: Geldkonto 1.100 an gezeichnetes Kapital 1.000, Kapitalrücklage 100.
    (2) Tilgungspflicht einer Unternehmung für die von ihr ausgegebenen Obligationen (Nennwert 600.000 Euro) vertragsgemäß zum Kurs 102; Agio = 2 Prozent = 12.000 Euro; Schulden sind mit dem vollen Rückzahlungsbetrag zu passivieren. Buchung: Geldkonto 600.000, aktiver Rechnungsabgrenzungsposten (Aktivierungswahlrecht, § 250 III HGB) 12.000, an Obligationenkonto 612.000.

    3. Steuerliche Behandlung: Die durch das Agio erzielte Vermögensmehrung vollzieht sich auf gesellschaftlicher Grundlage und ist daher nicht körperschaftsteuerpflichtig.

    Gegensatz: Disagio.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Agio"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Agio Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/agio-27288 node27288 Agio node31382 Disagio node27288->node31382 node34982 Eigenkapital node33929 Emissionskurs node33929->node27288 node33929->node31382 node31763 Aktie node33929->node31763 node48640 Wertpapier node33929->node48640 node29385 Darlehen node35396 Effektivzins node29385->node35396 node45028 Rentabilität node35396->node27288 node35396->node45028 node35396->node31382 node46236 Selbstfinanzierung node36671 Gesellschaft mit beschränkter ... node39612 Kapitalerhöhung node36671->node39612 node39612->node27288 node39612->node34982 node39612->node46236 node38793 Nennwert node27889 Aktiengesellschaft (AG) node38991 Kapitalgesellschaften node38991->node31763 node33431 Hypothek node33431->node31382 node31763->node27288 node31763->node31382 node31763->node38793 node31763->node27889 node28518 Anleihe node28518->node31382
    Mindmap Agio Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/agio-27288 node27288 Agio node31382 Disagio node27288->node31382 node31763 Aktie node31763->node27288 node39612 Kapitalerhöhung node39612->node27288 node35396 Effektivzins node35396->node27288 node33929 Emissionskurs node33929->node27288

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete