Direkt zum Inhalt

Arbeiterrentenversicherung

Definition

Zweig der gesetzlichen Rentenversicherung. Seit 2005 ist die Unterscheidung zwischen Arbeiter- und Angestelltenrentenversicherung aufgegeben worden und es existiert nur noch eine einheitliche allgemeine Rentenversicherung.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    früher: Invalidenversicherung; Zweig der gesetzlichen Rentenversicherung. Seit 2005 ist die Unterscheidung zwischen Arbeiter- und Angestelltenrentenversicherung aufgegeben worden und es existiert nur noch eine einheitliche allg. Rentenversicherung.

    1. Rechtsgrundlage: Ab 1.1.1900 galt das Invalidenversicherungsgesetz, das 1911 durch die Reichsversicherungsordnung (RVO) abgelöst wurde. Größere Reformen folgten 1957, 1972 und 1989 durch das SGB VI als Kernstück der Rentenreform 1992, das seit 1.1.1992 gilt und das Recht der gesetzlichen Rentenversicherung für alle Versicherungszweige umfasst. Das SGB VI wurde seit seinem Inkrafttreten mehrfach geändert.

    2. Träger: Träger der Rentenversicherung der Arbeiter waren die Landesversicherungsanstalten und als Sonderanstalten die Bahnversicherungsanstalt und die Seekasse (§§ 127–131 SGB VI a.F.). Die Landesversicherungsanstalten waren grundsätzlich zuständig für die als Arbeiter Beschäftigten, für selbstständige Hausgewerbetreibende und Handwerker. Träger der Rentenversicherung sind seit 1.10.2005 nur noch die Deutsche Rentenversicherung Bund, die Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See und die Regionalträger, die neben der Bezeichnung Deutsche Rentenversicherung einen Zusatz für die regionale Zuständigkeit tragen (§ 125 SGB VI).

    3. Versicherungspflicht: Die Versicherungspflicht tritt unabhängig vom Willen der Betroffenen bei Vorliegen bestimmter Tatbestände, wie dem Vorhandensein eines abhängigen Beschäftigungsverhältnisses, ein (§§ 1–3 SGB VI). Sie kann nicht ausgeschlossen werden. Unter den Voraussetzungen des § 6 SGB VI ist ausnahmsweise die Befreiung von der Versicherungspflicht möglich. Die in § 4 SGB VI genannten Personengruppen (Entwicklungshelfer, Deutsche, die für begrenzte Zeit im Ausland beschäftigt sind, bestimmte selbstständig Tätige u.a.) können auf Antrag pflichtversichert werden. Versicherungsfrei sind die Personengruppen, die in § 5 SGB VI im Einzelnen aufgezählt sind, z.B. Beamte, Richter, geringfügig Beschäftigte, Personen, die eine Vollrente wegen Alters beziehen. Freiwillige Versicherung ist zulässig u.a. für Zeiten nach Vollendung des 16. Lebensjahres bei Personen, die nicht versicherungspflichtig sind (§ 7 SGB VI).

    4. Leistungen: Die Rentenversicherung gewährt Leistungen zur medizinischen Rehabilitation und zur Teilhabe am Arbeitsleben, Altersrenten, Renten wegen Erwerbsminderung, Hinterbliebenenrenten, Übergangsgeld.

    5. Finanzierung: Die gesetzliche Rentenversicherung wird im Umlageverfahren durch Versicherungsbeiträge und Zuschüsse des Bundes finanziert.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Arbeiterrentenversicherung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/arbeiterrentenversicherung-30537 node30537 Arbeiterrentenversicherung node29654 Altersrente node30537->node29654 node44201 Sozialversicherung node29782 Angestelltenversicherung node37728 Knappschaftsversicherung node26973 Bemessungsgrundlage node42628 Rentenbemessungsgrundlage node26973->node42628 node42628->node30537 node42628->node29782 node42628->node37728 node43358 Rentenformel node42628->node43358 node33541 Gesetzliche Rentenversicherung (GRV) node51731 Sozialpolitik in der ... node51731->node29654 node42322 Ruhegeld node42322->node29654 node40608 nachgelagerte Besteuerung node29654->node33541 node29654->node40608 node42600 Rechtsanwalt node43854 Sozialgericht node42600->node43854 node50239 Unfallversicherung node45161 Rente node45161->node30537 node42919 Produzentenrente node45161->node42919 node39569 Konsumentenrente node45161->node39569 node40033 Krankenversicherung node43854->node30537 node43854->node44201 node43854->node50239 node43854->node40033 node29228 Betriebsrat node31753 Arbeiter node29228->node31753 node48267 Tarifvertrag node29883 Arbeitnehmer node31594 Angestellter node31753->node30537 node31753->node48267 node31753->node29883 node31753->node31594 node47963 Werbungskosten node47963->node45161 node27107 Annuität node27107->node45161
      Mindmap Arbeiterrentenversicherung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/arbeiterrentenversicherung-30537 node30537 Arbeiterrentenversicherung node29654 Altersrente node30537->node29654 node45161 Rente node45161->node30537 node31753 Arbeiter node31753->node30537 node43854 Sozialgericht node43854->node30537 node42628 Rentenbemessungsgrundlage node42628->node30537

      News SpringerProfessional.de

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete