Direkt zum Inhalt

Bereichsplanung und -kontrolle

Definition

Querschnittsorientiertes, operatives Planungs- und Kontrollsystem (operative Planung), das sich auf eine Vielzahl unterschiedlicher Planungsobjekte in einem Führungsbereich (z.B. ein Profitcenter) bezieht.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Querschnittsorientiertes, operatives Planungs- und Kontrollsystem (operative Planung), das sich auf eine Vielzahl unterschiedlicher Planungsobjekte in einem Führungsbereich (z.B. ein Profitcenter) bezieht.

    2. Merkmale: Als Planungsobjekte werden die einzelnen Funktionsbereiche angesehen.

    Beispiele: Beschaffungsplanung, Produktionsplanung, Absatzplanung, Forschungs- und Entwicklungsplanung (F&E).

    Die Bereichsplanung und -kontrolle ist meist kurzfristig (i.d.R. bis zu einem Jahr) orientiert.

    3. Arten: a) Sie kann als rein quantitative Kennzahlenplanung betrieben werden, die gleichzeitig Budgetcharakter (Budget) besitzt; auch als Wirtschaftsplanung bezeichnet. Die Kontrolle von Planabweichungen kann in diesem Fall z.B. über ein Management by Exception erfolgen.

    b) Sie kann sich aber auch auf Maßnahmen beziehen, die zur Erreichung bestimmter Zielvorgaben durchgeführt werden sollen.

    Vgl. auch Unternehmensplanung.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Bereichsplanung und -kontrolle Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/bereichsplanung-und-kontrolle-29719 node29719 Bereichsplanung und -kontrolle node42306 operative Planung node29719->node42306 node28298 Beschaffungsplanung node29719->node28298 node44391 Profitcenter node29719->node44391 node29920 Budget node29719->node29920 node48330 Unternehmensplanung node29719->node48330 node39685 Liquidität node31732 Absatzplan node45861 strategisches Geschäftsfeld node42306->node31732 node42306->node45861 node42306->node48330 node27547 Beschaffungsprogramm node27547->node28298 node44354 Preisobergrenze node44354->node28298 node44429 optimale Bestellmenge node30913 Beschaffung node28298->node44429 node28298->node30913 node33079 Finanzierung node39327 Kosten node29988 Benchmarking node42916 Sparte node44391->node42916 node43177 Spartenorganisation node44391->node43177 node35601 Funktionalorganisation node44391->node35601 node48146 Verrechnungspreis node44391->node48146 node29920->node39685 node29920->node33079 node29920->node39327 node29920->node29988 node49846 Top-Down-Prinzip node49846->node48330 node44567 Strategische Planung node42926 Nutzwertanalyse node30235 Controlling node48330->node44567 node48330->node42926 node48330->node30235 node49786 Teilplanung node49786->node42306
      Mindmap Bereichsplanung und -kontrolle Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/bereichsplanung-und-kontrolle-29719 node29719 Bereichsplanung und -kontrolle node44391 Profitcenter node29719->node44391 node48330 Unternehmensplanung node29719->node48330 node29920 Budget node29719->node29920 node28298 Beschaffungsplanung node29719->node28298 node42306 operative Planung node29719->node42306

      News SpringerProfessional.de

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete