Direkt zum Inhalt

Bundeszuschuss

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    zur Finanzierung der gesetzlichen Rentenversicherung, der Arbeitslosenversicherung und in jüngerer Zeit auch der Krankenversicherung aus allg. Haushaltsmitteln gezahlter Zuschuss des Bundes. Neben den Beiträgen der Arbeitgeber und Arbeitnehmer wichtigste Einnahmequelle der Rentenversicherung. Rechtfertigung findet der Bundeszuschuss v.a. durch die Übertragung von allg. sozialen Aufgaben auf die Rentenversicherung, denen keine Beitragseinnahmen gegenüberstehen (sog. versicherungsfremde Leistungen, z.B. Anrechnung von Ausbildungszeiten, Ersatzzeiten, Zahlung von Fremdrenten, zuletzt Mütterrente, vgl. Rentenreform).

    Der allgemeine Bundeszuschuss zur Rentenversicherung ändert sich nach der Lohnentwicklung und der Entwicklung des Beitragssatzes; zudem wird ein zusätzlicher Bundeszuschuss zur Abgeltung nicht beitragsgedeckter Leistungen gezahlt (§ 213 SGB VI). Im Jahr 2015 betrug der allgemeine Bundeszuschuss zur allgemeinen Rentenversicherung 40,2 Mrd. Euro, die Summe aller Bundeszuschüsse zur allgemeinen Rentenversicherung 62,4 Mrd. Euro und die Summe aller Bundesmittel für die gesetzliche Rentenversicherung 84,9 Mrd. Euro (inkl. Beiträge für Kindererziehungszeiten und Bundeszuschuss an die knappschaftliche Rentenversicherung).

    Auch an die GKV werden seit 2004 Bundeszuschüsse aus allg. Haushaltsmitteln für sog. versicherungsfremde Leistungen gezahlt (z.B. das Mutterschaftsgeld und andere Leistungen bei Schwangerschaft und Geburt). 2015 betrug der allgemeine Bundeszuschuss 11,5 Mrd. Euro, u.a. aufgrund einer vorübergehenden Senkung zur Konsolidierung des Bundeshaushalts und wegen temporärer Überschüsse im Gesundheitsfonds (Gesundheitsreform). Für 2016 wurde der Bundeszuschuss wieder auf 14 Mrd. Euro angehoben, und er soll ab 2017 auf 14,5 Mrd. Euro steigen.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Bundeszuschuss Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/bundeszuschuss-27422 node27422 Bundeszuschuss node33541 Gesetzliche Rentenversicherung (GRV) node27422->node33541 node44142 Rentenreform node27422->node44142 node33087 Fremdrenten node27422->node33087 node40033 Krankenversicherung node27422->node40033 node42819 Rentenversicherung node27422->node42819 node29485 Arbeitslosenversicherung node27422->node29485 node44201 Sozialversicherung node37498 Nachhaltigkeitsfaktor node44142->node37498 node44142->node33541 node39107 Landesversicherungsanstalt (LVA) node39107->node40033 node38356 Krankenversichertenkarte node38356->node40033 node43068 Pflegeversicherung node43068->node40033 node40033->node44201 node41575 Lebensstandardsicherung node42819->node41575 node39176 Lebensversicherung node42819->node39176 node28929 Arbeitslosenhilfe node28929->node29485 node27546 Beitragsbezogenheit node27546->node29485 node32797 gesetzliche Arbeitslosenversicherung node32797->node29485 node27801 Arbeitslosigkeit node29485->node27801 node40230 Künstlersozialversicherung node40230->node42819 node43722 Sterbevierteljahr node43722->node42819 node41575->node44142 node51731 Sozialpolitik in der ... node51731->node44142
      Mindmap Bundeszuschuss Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/bundeszuschuss-27422 node27422 Bundeszuschuss node42819 Rentenversicherung node27422->node42819 node29485 Arbeitslosenversicherung node27422->node29485 node40033 Krankenversicherung node27422->node40033 node33087 Fremdrenten node27422->node33087 node44142 Rentenreform node27422->node44142

      News SpringerProfessional.de

      • Dax-Vorstände verdienen noch mehr

        Wenn etwas die Gemüter erhitzt, dann sind es immer wieder die exorbitanten Bezüge von Vorständen und Aufsichtsräten von Unternehmen. Eine aktuelle Studie gibt der Diskussion neue Nahrung. Demnach bekommen die CEOs von der Post, Heidelberg Cement, Adidas und Daimler unglaubliche Summen. 

      • Enterprise Social Networks fördern Innovationen

        Der digitale Reifegrad deutschsprachiger Unternehmen verbessert sich zusehends. In allen Bereichen haben digitale Prozesse mittlerweile die analogen Formen der Zusammenarbeit überholt. Doch es gibt noch viel zu tun.

      • Konsequent digital steigert die Profite

        Je intensiver Unternehmen digitalisiert sind, desto höher ist ihr Gewinnwachstum. Allerdings braucht es dazu konsequente Strategien und den Willen zum Wandel auf allen Ebenen.

      • Warum Manager die Macht der Controller fürchten

        Die Rolle des Controllers verändert sich. Er soll gerade als Unterstützung im strategischen Bereich an Einfluss gewinnen. Doch noch ist nicht jeder Manager bereit, den Controller als Sparringspartner zu sehen.

      • So viele befriste Arbeitsverträge wie nie

        Es gibt viel zu tun für die Bundesregierung – auch beim Thema befristete Arbeitsverträge. Denn deren Zahl hat im Jahr 2017 ein Rekordhoch erreicht. Bei der Hälfte fehlt sogar der sachliche Grund.

      • Facebook und VW stehen nicht für Werte

        Cambridge Analytica bei Facebook und die nicht endende Abgasaffäre bei Volkswagen haben das Image beider Unternehmen schwer geschädigt. Verbraucher wissen nicht mehr, welcher Ethik sie folgen. Ein Gastbeitrag von Jan Döring.

      • Umweltaspekte in das Controlling integrieren

        Controlling wird mit Kennzahlen und nüchternen Fakten verbunden, selten jedoch mit dem Thema Umwelt. Eine Studie legt jedoch offen, wie wichtig es ist, Umweltaspekte mit dem Controlling zu verzahnen.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Martin Werding
      Ruhr-Universität Bochum,Lehrstuhl für Sozialpolitik und öffentliche Finanzen, Fakultät für Sozialwissenschaft
      Prof. Dr. Joachim Becker
      Humboldt-Universität zu Berlin
      Richter am Sozialgericht, Wiesbaden

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Mehr Pflegebedürftige als erwartet und höhere Leistungsbezüge erhöhen das Defizit der Pflegeversicherung bis zum Jahresende um rund zwei Milliarden Euro zusätzlich. Dies zeigen aktuelle Zahlen, die der Spitzenverband der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) veröffentlicht hat.
      Am 15. April 1994 endete in Marrakesch die 1986 in Punta del Este (Uruguay) begonnene, als Uruguay-Runde bezeichnete achte Verhandlungsrunde des GATT mit dem Abschluss des Marrakesch-Abkommens (WTO-Ü)1 samt umfassender Reform der Welthandelsregeln …

      Sachgebiete