Direkt zum Inhalt

Computerverbund(-system)

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Rechnerverbund(-system), Multicomputer Network. 1. Begriff: Zusammenschluss von mind. zwei autonomen Computern über Datenübertragungswege zu einem System, in dem die zusammengeschlossenen Computer ohne manuelle Eingriffe miteinander kommunizieren können. Der Begriff Computerverbund(-system) bezieht sich im Gegensatz zum Rechnernetz primär auf die organisatorischen (und nicht auf die technischen) Aspekte eines solchen Zusammenschlusses.

    2. Formen:
    (1) Anwendungsverbund: Anwendungsprogramme verschiedener Datenverarbeitungssysteme kommunizieren miteinander;
    (2) Datenverbund: Alle Daten im Gesamtsystem können allen Benutzern zugänglich gemacht werden, und v.a. können Datenbanken physisch getrennt gespeichert werden;
    (3) Funktionsverbund: Jedes im System vorhandene Programm und jede Gerätefunktion (z.B. von speziellen Druckern) kann von jedem Benutzer genutzt werden;
    (4) Lastverbund (Kapazitätsverbund): Die Aufträge (Job) werden je nach Auslastung und Ausstattung auf die verbundenen Computer verteilt, um eine optimale Kapazitätsausnutzung des Gesamtsystems zu erreichen;
    (5) Sicherheitsverbund (Verfügbarkeitsverbund): Terminals eines gestörten Computers können auf einen anderen Computer des Systems umgeschaltet werden, über den die Programme und Datenbestände des gestörten Computers verfügbar sind.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Computerverbund(-system) Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/computerverbund-system-30818 node30818 Computerverbund(-system) node41195 Job node30818->node41195 node30025 Datenbank node30818->node30025 node30206 Computer node30818->node30206 node29651 Anwendungsprogramm node30818->node29651 node42958 Rechnernetz node30818->node42958 node29555 Benchmark-Test node29555->node29651 node30823 Betriebssystem (BS) node39756 Kommando node41195->node30823 node41195->node39756 node43166 Programm node41195->node43166 node28355 Datei node41195->node28355 node39017 kompatible Schnittstellen node39017->node30025 node38943 Kostenrechnungssoftware node38943->node30025 node47344 Transaktion node47344->node30025 node28577 Datenbankorganisation node30025->node28577 node46991 Teilnehmerbetrieb node46991->node29651 node50285 Teilhaberbetrieb node50285->node29651 node29651->node43166 node38837 Netz node38837->node30818 node42713 Peripheriegeräte node45411 Rechner node42958->node38837 node42958->node42713 node42958->node45411 node49554 Suchen node49554->node30206 node49608 Zentralprozessor node49608->node30206 node46475 Sortieren node46475->node30206 node54010 Access Point node54010->node30206
      Mindmap Computerverbund(-system) Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/computerverbund-system-30818 node30818 Computerverbund(-system) node30206 Computer node30818->node30206 node42958 Rechnernetz node30818->node42958 node29651 Anwendungsprogramm node30818->node29651 node30025 Datenbank node30818->node30025 node41195 Job node30818->node41195

      News SpringerProfessional.de

      • "Der beste Deal kann sich zum Flop entwickeln"

        Wie Übernahmen von Unternehmen gelingen, erklärt M&A-Experte Florian Bauer im Exklusiv-Interview. Denn der Professor für strategisches Management an der Lancaster University Management School erlebt viel zu oft, wie die Integration zugekaufter Kandidaten scheitert.

      • Aufsichtsrat – kein Job für nebenbei

        Die Zeiten, in denen Vorstände nebenher zahlreiche Aufsichtsratsmandate anhäuften, sind vorbei. Die Hauptgründe: Zeitmangel und strengere Anforderungen. Beginnt nun die Ära der Berufsaufsichtsräte?

      • "Ignoranz versucht, einen anderen zum Nichts zu machen"

        Sie wirken auf den ersten Blick harmlos: Ignoranzfallen am Arbeitsplatz. Dabei handelt es sich um Mobbing, um subtile seelische Gewalt, die Mitarbeitern an die Nieren geht. Springer-Autorin Lilo Endriss erklärt im Interview, warum Ignoranzfallen so tückisch sind.

      • Verbraucher können bald gemeinsam klagen

        Der Bundestag hat entschieden: Ab November ist es Verbrauchern möglich, über Verbände eine Musterfeststellungsklage gegen Unternehmen einzureichen, um gemeinsam Schadensersatz zu fordern. Die Opposition sieht das Gesetz kritisch.

      • Psychopath und Psychopath gesellt sich gern

        Menschen mit psychopathischen Tendenzen sind unter rüden Chefs zu Bestleistungen fähig, so eine Studie. Was nach einer Win-Win-Situation für stressige Arbeitsumfelder klingt, hat auch seine Kehrseiten.

      • Wie agil sind Unternehmen wirklich?

        Großunternehmen und Konzerne müssen große Veränderungen bei der Entwicklung und Umsetzung von digitalen Kundenstrategien bewältigen. Customer Experience-Verantwortliche sehen hier noch zuviel Silodenken in den Unternehmen.

      • Was Made in China 2025 für Europa bedeutet

        Europäische Manager schauen häufig nur nach Westen, wenn sie auf der Suche nach den neuesten Trends sind. Dagegen sollten wir unseren Blick viel stärker nach Osten – genauer nach China – ausrichten, wenn wir erkennen wollen, welche Entwicklungen die Welt herausfordern werden, meint Springer-Autor Ralf T. Kreutzer.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Richard Lackes
      Technische Universität Dortmund,
      LS für Wirtschaftsinformatik
      Universitätsprofessor
      Dr. Markus Siepermann
      Technische Universität Dortmund,
      LS für Wirtschaftsinformatik
      Wissenschaftlicher Mitarbeiter

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Die Rank Xerox GmbH mit Sitz in Düsseldorf besteht seit 1959. Wir vermieten bzw. verkaufen Kopiergeräte, Vervielfältigungsgeräte, Kommunikationssysteme, Papier und Zubehör. Das Stammkapital beträgt 200 Mio. DM, der Umsatz 700 Mio. DM, und wir …
      Im folgenden wird dargestellt, daß für den wirtschaftlichen Erfolg einer Region sechs Potentialfelder von Bedeutung sind: Endogene Potentiale (Materielle und immaterielle Ressourcen einer Region, wie z.B. Arbeitskräfte, Infrastruktur oder …
      Architekturen setzen Strukturen voraus, die wir in folgenden Objekten zu bilden haben: Anwendungen Rechner Daten Kommunikationen Leider ist die Sensibilität der Anwendungsentwickler für Architekturen nur schwach ausgeprägt. Das Denken in …

      Sachgebiete