Direkt zum Inhalt

hinkende Inhaberpapiere

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    qualifizierte Legitimationspapiere; zu den Wertpapieren i.w.S. gehörig. In hinkenden Inhaberpapieren verspricht der Aussteller einem namentlich benannten Gläubiger eine Leistung, bestimmt aber gleichzeitig, dass die Leistung an jeden Inhaber der Urkunde bewirkt werden kann (§ 808 BGB). Übertragung der hinkenden Inhaberpapiere nicht wie Inhaberpapiere durch Übereignung der Urkunde, sondern nur durch Abtretung der verbrieften Forderung (Forderungsabtretung). Der Aussteller ist jedoch berechtigt, an jeden Inhaber der Urkunde mit befreiender Wirkung zu leisten; er ist hierzu nicht verpflichtet, kann vielmehr verlangen, dass der Inhaber sich vorher als berechtigter Gläubiger ausweist. Der Schuldner kann bei Leistung stets Aushändigung des Papiers verlangen.

    Zu den hinkenden Inhaberpapieren gehören: Sparbücher, Depotscheine, Versicherungsscheine.

    Legitimationspapiere (z.B. Garderobenmarken, Gepäckscheine) nennen Namen des Berechtigten nicht.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap hinkende Inhaberpapiere Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/hinkende-inhaberpapiere-35806 node35806 hinkende Inhaberpapiere node40587 Legitimationspapiere node35806->node40587 node28146 Depotschein node35806->node28146 node48640 Wertpapier node35806->node48640 node35302 Forderungsabtretung node35806->node35302 node50349 Übereignung node35806->node50349 node43250 Sparbuch node35806->node43250 node37605 Lohnabtretung node37605->node35302 node43247 Stückeverzeichnis node28894 Depotgeschäft node28146->node40587 node28146->node43247 node28146->node28894 node42401 Sparkonto node45093 Sparkassen node47545 Veräußerung node47545->node35302 node48228 zedieren node48228->node35302 node50985 Unpfändbarkeit node50085 Wertpapierhandelsgesetz (WpHG) node48640->node50085 node35302->node50985 node49761 Vertrag node49761->node50349 node50099 Übereignung kurzer Hand node50099->node50349 node36398 Erwerb eines Handelsgewerbes node36398->node50349 node35391 Eigentum node50349->node35391 node43250->node42401 node43250->node45093 node43250->node48640 node40636 Investmentgesetz (InvG) node40636->node48640 node29775 Arbitrage node29775->node48640 node31076 Depositalschein node31076->node28146
      Mindmap hinkende Inhaberpapiere Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/hinkende-inhaberpapiere-35806 node35806 hinkende Inhaberpapiere node48640 Wertpapier node35806->node48640 node50349 Übereignung node35806->node50349 node35302 Forderungsabtretung node35806->node35302 node43250 Sparbuch node35806->node43250 node28146 Depotschein node35806->node28146

      News SpringerProfessional.de

      • "Freibeträge in Abfindungsregelungen wieder einführen"

        Seit 1. Januar gilt die Institutsvergütungsverordnung (IVV). Mit ihr wurden in erster Linie die Anforderungen der Leitlinien der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA für eine solide Vergütungspolitik in deutsches Recht umgesetzt. Wie sich das auf die Personal- und Abfindungsstrategien bei den Banken auswirkt, erklärt Jurist Christoph Abeln im Interview.

      • So teuer wird der Fachkräftemangel

        Dass der Fachkräftemangel die deutsche Wirtschaft bremst, ist nicht neu. Allerdings war bislang nicht klar, wie sehr fehlendes Personal zu Buche schlägt. Einer Studie zufolge drohen bis zum Jahr 2030 wirtschaftliche Schäden in Milliardenhöhe. 

      • KMU zögern bei tiefgreifender Digitalisierung

        Der digitale Wandel wirkt sich auf die gesamte Wertschöpfungskette aus. Viele kleine und mittelständische Unternehmen haben das nicht vollends erkannt, weshalb sie sich auf die Optimierung einzelner interner Prozesse versteifen.

      • Welche Themen CFOs 2018 bewegen

        Die Wirtschaftslage für deutsche Unternehmen ist gut. Dennoch gibt es einige Themen, die CFOs Kopfzerbrechen bereiten. Was steht auf der Agenda der Finanzvorstände ganz oben für die kommenden Monate?

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Dr. Cordula Heldt
      Deutsches Aktieninstitut e.V.
      Referentin und Rechtsanwältin

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Die Firma X hat bei dem beklagten Versicherungsunternehmen Y eine Seetransportversicherung für den Transport von 500 t Borsäure von Los Angeles nach Hamburg einschließlich einer 14tä-gigen Leichterung nach Ankunft abgeschlossen. Dem …
      Da jeder Versicherungsvertrag ein zweiseitiges Rechtsgeschäft, ein Vertrag‚ist, gelten die allgemeinen zivilrechtlichen Vorschriften über Rechtsgeschäfte, speziell über die Willenserklärung (§§ 116–144 BGB) und über den Vertrag (§§ 145–157 BGB).
      Die wichtigste Gruppierung der Wertpapiere geht davon aus, wie die Person des Berechtigten bestimmt wird. Unter diesem Gesichtspunkt unterscheiden wir zwischen Rekta-, Order- und Inhaberpapieren.

      Sachgebiete