Direkt zum Inhalt

Intelligenz

Definition

in der Psychologie ein hypothetisches Konstrukt (d.h. eine Erklärung für ein nicht direkt beobachtbares Phänomen), das die erworbenen kognitiven Fähigkeiten und Wissensbestände einer Person bezeichnet, die ihr zu einem gegebenen Zeitpunkt zur Verfügung stehen.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    in der Psychologie ein hypothetisches Konstrukt (d.h. eine Erklärung für ein nicht direkt beobachtbares Phänomen), das die erworbenen kognitiven Fähigkeiten und Wissensbestände einer Person bezeichnet, die ihr zu einem gegebenen Zeitpunkt zur Verfügung stehen. Je nach theoretischer Auffassung werden meist verschiedene Formen der Intelligenz unterschieden, z.B. a) fluide (Fähigkeit, Beziehungen zu erfassen und anzuwenden) vs. kristalline (verbale und sprachgebundene Fähigkeiten) Intelligenz, oder b) sieben eigenständige Formen der Intelligenz (Raumvorstellung, Sprachverständnis, Wortflüssigkeit, Rechenfertigkeit, Induktion, Wahrnehmungsgeschwindigkeit und mechanisches Gedächtnis). Entsprechend der unterschiedlichen theoretischen Konzeptualisierungen der Intelligenz gibt es vielfältige psychologische Testverfahren zur Messung der Intelligenz, die häufig in der Eignungsdiagnostik eingesetzt werden. Viele metaanalytische Ergebnisse zeigen den hohen Zusammenhang zwischen Intelligenz und Ausbildungs- oder Berufserfolg.

    Mindmap Intelligenz Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/intelligenz-37696 node37696 Intelligenz node43388 psychologische Testverfahren node37696->node43388 node35877 Eignungsdiagnostik node37696->node35877 node45339 qualitative Marktforschung node45339->node43388 node45948 Potenzialanalyse node43388->node45948 node28417 apparative Verfahren node43388->node28417 node30914 Critical Incident Technique ... node30914->node35877 node36322 Fähigkeit node36322->node35877 node49676 Validität node52604 Personalentwicklung node35877->node49676 node35877->node52604 node29751 Assessmentcenter node45948->node29751 node42932 Personalauswahl node35479 Führungsstil node36232 Eigenschaftstheorie der Führung node36232->node37696 node28618 Arbeitszufriedenheit node36232->node28618 node31944 Fluktuation node36232->node31944 node33168 Führung node36232->node33168 node29751->node37696 node29751->node42932 node29751->node35479 node43498 Prognose node50522 Trend node38236 Moral node48087 Unternehmen node54132 Schwarmintelligenz node54132->node37696 node54132->node43498 node54132->node50522 node54132->node38236 node54132->node48087 node33645 Führungstheorien node33645->node36232
    Mindmap Intelligenz Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/intelligenz-37696 node37696 Intelligenz node35877 Eignungsdiagnostik node37696->node35877 node43388 psychologische Testverfahren node37696->node43388 node36232 Eigenschaftstheorie der Führung node36232->node37696 node54132 Schwarmintelligenz node54132->node37696 node29751 Assessmentcenter node29751->node37696

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete