Direkt zum Inhalt

normative Betriebswirtschaftslehre

(weitergeleitet von ethischer Normativismus)
Definition

Sammelbezeichnung für eine in sich wenig homogene Wissenschaftsauffassung innerhalb der Betriebswirtschaftslehre (BWL). Ihre Vertreter halten entweder die Einbeziehung von Werturteilen in betriebswirtschaftliche Aussagensysteme (ethischer Normativismus) oder sog. Gestaltungsempfehlungen (praktischer Normativismus) für erforderlich.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Sammelbezeichnung für eine in sich wenig homogene Wissenschaftsauffassung innerhalb der Betriebswirtschaftslehre (BWL). Ihre Vertreter halten entweder die Einbeziehung von Werturteilen in betriebswirtschaftliche Aussagensysteme (ethischer Normativismus) oder sog. Gestaltungsempfehlungen (praktischer Normativismus) für erforderlich.

    2. Auffassung des ethischen Normativismus: Aufgabe der BWL ist es, Normen für wirtschaftliches Handeln aus allg. ethischen Prinzipien abzuleiten und damit einen Sollzustand vorzugeben, in den die Wirtschaft zu überführen ist. V.a. innerhalb der älteren BWL von Bedeutung; geringe Wirkung.

    Hauptvertreter: Schär, Nicklisch und Kalveram.

    3. Auffassung des praktischen Normativismus: Aufgabe der BWL ist es, der Praxis Handlungsempfehlungen zu unterbreiten (daher auch: praktisch-normative BWL); wird in dieser Form bes. von den Vertretern der entscheidungsorientierten Betriebswirtschaftslehre akzentuiert. Die Analyse der logischen Grammatik der Sprache zeigt allerdings, dass es sich dabei nicht um Wertungen, sondern um Informationen über Handlungsmöglichkeiten handelt; insofern ist Praxisberatung auch mit den Mitteln einer (in bestimmtem Sinn) „wertfreien” Wissenschaft möglich (Wertfreiheitspostulat).

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap normative Betriebswirtschaftslehre Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/normative-betriebswirtschaftslehre-41614 node41614 normative Betriebswirtschaftslehre node34916 entscheidungsorientierte Betriebswirtschaftslehre node41614->node34916 node29219 Betriebswirtschaftslehre (BWL) node41614->node29219 node49836 Wertfreiheitspostulat node41614->node49836 node50652 Werturteil node41614->node50652 node39245 Modell node34916->node39245 node34916->node29219 node50000 Wohlfahrtsökonomik node41854 Nutzen node47389 Wertfreiheit node47389->node41614 node47389->node50000 node47389->node41854 node46391 Positivismus node47389->node46391 node49537 Weber node33582 Frankfurter Schule node33582->node49836 node35695 faktortheoretischer Ansatz node35695->node34916 node34752 Homo oeconomicus node34752->node34916 node46558 Robbins node46558->node50652 node39666 Methodenstreit node49836->node49537 node50652->node39666 node50652->node49836 node51985 Externes Rechnungswesen node51985->node29219 node51971 Organisation node51971->node29219 node51990 internes Rechnungswesen node51990->node29219 node54080 Wirtschaft node54080->node29219
      Mindmap normative Betriebswirtschaftslehre Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/normative-betriebswirtschaftslehre-41614 node41614 normative Betriebswirtschaftslehre node29219 Betriebswirtschaftslehre (BWL) node41614->node29219 node50652 Werturteil node41614->node50652 node34916 entscheidungsorientierte Betriebswirtschaftslehre node41614->node34916 node49836 Wertfreiheitspostulat node41614->node49836 node47389 Wertfreiheit node47389->node41614

      News SpringerProfessional.de

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete